18 Karat ✖️ GANGSTA GANGSTA ✖️ [ official Video ] prod. by Joshimixu

Am 7. April erfreut uns Banger-Signing 18 Karat mit seinem neuen Album Pusha. Um uns das Projekt jetzt schon schmackhaft zu machen, wird uns heute eine neue Videoauskopplung präsentiert. 

Die musikalische Untermalung von Gangsta Gangsta lieferte Joshimixu, während das Visual von Shaho Casado produziert wurde.

Hier gibt's mehr Infos zu Pusha:

18 Karat veröffentlicht Tracklist inklusive Features von "Pusha"

Nachdem 18 Karat vor einigen Stunden die Produzenten seines kommenden Albums Pusha bekannt gab, lieferte er soeben die finale Tracklist inklusive der Feature-Gäste nach. Insgesamt wird die Platte 18 Anspielstationen enthalten. Auf fünf Songs sind Features vertreten. Neben AK Ausserkontrolle, KC Rebell und Farid Bang ist zweimal Play69 dabei.

18 Karat enthüllt das finale Cover von "Pusha"

18 Karat hat bereits die Tracklist, alle Features sowie die Produzenten seines neuen Albums Pusha bekannt gegeben. Was noch fehlte, war das Cover. Aber auch das bekommen wir jetzt zu Gesicht: 18 Karat hat vor Kurzem das finale Album-Cover enthüllt.

"Pusha": 18 Karat gibt alle Produzenten bekannt

18 Karat veröffentlicht am 7. April sein erstes Album über Banger Musik: Pusha . Jetzt enthüllt der Rapper mit der goldenen Maske (no Sido) die Produzenten, die uns auf dem Album erwarten. Wir kommen offenbar in den Genuss einiger Beats von KD-Beatz, Niza, Mesh, Joshimixu, Juh-Dee, Gorex, Joznez & Johnny Illstrument, Abaz & Clay Beatz, Sonus & HNDRC, O5Beatz und Muko Beats.

31.03.2017 - 12:46

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ist schon seit gefühlten Monaten raus :D

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Ihr werdet mich vermissen": Farid Bang gibt Pause bekannt

"Ihr werdet mich vermissen": Farid Bang gibt Pause bekannt

Von Leon Schäfers am 22.09.2021 - 17:01

Im Juli ist mit "Asozialer Marokkaner" das bis dato neueste Album von Farid Bang erschienen. Auf Instagram machte der Banger Musik-Chef vor Kurzem jedoch öffentlich, dass er sich nun eine musikalische Auszeit gönnen wollen würde. In den nächsten Monaten sei in der Folge mit keiner neuen Musik von ihm zu rechnen. Diese Auszeit weitet er nun auch auf seine Präsenz in den sozialen Medien aus.

Farid Bang veröffentlicht Statement zur Pause auf Instagram

Farid Bang (jetzt auf Apple Music streamen) nutzt seinen Instagram-Account, um auf seine anstehende Social Media-Pause aufmerksam zu machen. Zusätzlich zu seinem Statement postet er ein Bild von sich selbst, auf dem zweiten Slide des Beitrags findet sich eine Dragon Ball-Illustration. Außerdem fällt auf, dass er im Zuge seiner Auszeit alle anderen Posts von seinem Instagram-Account genommen hat.

Eine exakte Begründung für seine Pause formuliert er nicht. Zu seinem Post liefert er lediglich das folgende Statement:

"Ich werde mich für die nächsten Wochen aus'm Social Media Leben zurückziehen. Ihr werdet mich vermissen, dafür aber umso mehr bei meiner Rückkehr lieben #tagxwirdkommen"

Was genau bei seiner Rückkehr am "Tag X" passieren wird, bleibt unklar. Auf "Asozialer Marokkaner" stellte Farid Bang jedoch die Möglichkeit eines vierten Teils der „JBG“-Reihe in Aussicht. In den Kommentaren unter seinem Post wird bereits fleißig diskutiert, ob der Release des Kollabo-Projekts mit Kollegah hiermit in Verbindung stehen könnte. Klar ist, dass Farid seine Pause bisher lediglich auf die "nächsten Wochen" begrenzt hat.

Hier kannst du dir seinen Instagram-Post anschauen:

Vor Kurzem sprach auch Bonez MC das Thema Social Media an. Er legt zwar keine offizielle Pause ein, hat sich aber kritisch zu übermäßigem Konsumverhalten geäußert und ist zu dem Schluss gekommen, dass viele in einer Blase leben würden.

"Ich selber bin auch ein Junkie in dieser Blase": Bonez MC mit Appell an Fans

Instagram, Twitter, Facebook - für viele Menschen jeglicher Altersklasse sind soziale Medien aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Trotz der Praktibilität der Plattformen birgt die Schnelllebigkeit von Likes und Followern großes Suchtpotenzial. Bonez MC (jetzt auf Apple Music streamen) sieht das als ernstzunehmendes Problem an.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)