Als DMX noch nicht alte Parts wieder aufwärmen musste, um ein bisschen Kohle zu scheffeln, hat er sich irgendwann mal den Status erarbeitet, der es erst ermöglicht hat, dass Fans überall auf der Welt jetzt um seine Entwicklung trauern können. Aus dieser Zeit stammt auch die Party-Hymne Party Up.

Die Leser unserer Seite werden sich wohl darüber einig sein, dass auf jede gute Party der ein oder andere Rap-Song gehört. Das wird teilweise auch über die Genregrenzen hinaus so gesehen. Ich denke da beispielsweise an Reggae- und Dancehall-Partys, bei denen auch Klassiker aus dem Hiphop gut abgefeiert werden können. Es gibt da eben einfach ein paar Tunes, auf die jeder abgeht.

Wir haben mal einige dieser Nummern gesammelt. Natürlich können wir nicht flächendeckend alle Songs behandeln und sind gespannt, welche Empfehlungen du noch parat hast. Let it rip!

"I wanna rock right now"

Kennst du diese Songs, die du feierst, mitsingen kannst, aber deren Namen du gar nicht kennst? Einer von dieser Sorte war für mich lange It Takes Two von Rob Base und DJ E-Z Rock (1988).

DJ E-Z Rock verstarb letztes Jahr. Guter Mann, der vielen Menschen rund um den Globus mit seiner Musik schöne Momente bereitet hat. Leute wie Snoop Dogg, Mac Miller, Gang Starr, die Black Eyed Peas, Will Smith und viele weitere haben Samples aus It Takes Two in eigenen Songs verwurstet. Auch wird häufig, auch in abgewandelter Form, aus dem Tune zitiert – viel mehr Klassiker geht nicht!

Einfach eine ikonische Hymne der Hiphop-Kultur! Da haben Dead Prez 1999 einfach episch abgeliefert. Dieser Bassline kann sich kein Mensch entziehen, der noch ganz bei Sinnen ist. Und auch wer nicht ganz klar kommt, kann hierzu immer noch per Kopfnickerei signalisieren: "Jop. Geile Nummer!"

Mit dem Song hatten wir einen richtigen Gänsehaut-Moment beim diesjährigen Out4Fame Festival – gönn dir reichlich!

Dead Prez - Hip Hop (live auf Out4Fame Festival)

Der Moment, als Fans of Dead Prez "Hip Hop" live performt haben! :O #out4famefestivalWer erkennt sich oder einen Bekannten im Publikum?

Posted by Hiphop.de on Montag, 15. Juni 2015

Jetzt mal ein kleiner Ausflug in die deutsche Szene...

Ich muss ja niemandem erklären, dass man auch zu deutschem Rap hervorragend steilgehen kann, oder?

Besonders der Partywütige mit "Interesse an Rap und fette Bässe", wird von den Reimemonstern Afrob und Ferris MC vorzüglichst versorgt. Sogar Wikipedia weiß, dass es sich hier um eine große Hymne der Szene handelt.

Das herrliche Flöten-Sample und mehr instrumentale Grundlage stammen von den Fania All Stars aus dem Jahr 1976.

Auch die nächste Deutschrap-Nummer kann auf Partys so einiges reißen...

Es war letztens auf einem Gig der Turntable Hools: Die Jungs kommen auf die Bühne und lassen erst mal die Affen aus'm Zoo. Danach keine Verschnaufpause. Wir sollen springen. Wir müssen springen, weil Fler das sagt. Ich hatte ganz vergessen, wie viel Bock diese Nummer machen kann.

Das Vorbild für DJ Tomekk, Fler und seinen Homie G-Hot war Jump von Kris Kross (1992). Für einen der damals 13-jährigen Jungs kam der große Sprung wohl etwas zu früh: Chris 'Mac Daddy' Kelly verstarb 2013 mutmaßlich an einer Überdosis Drogen.

EDIT: Leider nur der Remix. Original viel geiler!

Der vielleicht beste Party-Track, den diese Galaxie jemals sehen wird. Kein weiterer Kommentar!

"Immer wenn Fatman Scoop in das Mic spuckt / hättet ihr gern Polizeischutz", haben Xatar und SSIO gesagt, oder? Vielleicht erinnere ich mich auch nicht ganz korrekt, aber passen tut es trotzdem.

Was der Typ an Party-Tracks veröffentlicht hat, geht auf keine Kuhhaut. Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass jeder, der schon mal eine Disko von innen gesehen hat, hierzu seine Arme in die Luft geworfen und zum Takt geschwenkt hat.

Heeeeey, Hoooooo!!

Wir haben Klassiker angekündigt und Klassiker sollst du auch kriegen. Da MUSS Dr. Dre mit Snoop Dogg auftauchen – und Nate Dogg natürlich!

Für alle, denen der gute alte Nate fehlt, gibt es gute Nachrichten. Auf seiner neuen EP hat G-Funk-Regulator Warren G vier Tracks mit seinem verstorbenen Homie. Stream das Ding in der Release Section!

Was macht einen Musik zeitlos? Texte, die die Zeit überdauern. Revolutionäre Instrumentals. Große Gefühle. Und natürlich eingängige Passagen und Hooks, die jeder kennt und mitsingen/rappen kann. Selbst die größten Rap-Laien können zu Biggies Hypnotize ihren Speck schütteln und mitmachen.

"Biggie, Biggie, Biggie, can't you see / sometimes your world just hypnotize me", wird für immer fest in der Musik- und Rap-Geschichte verankert bleiben. Bei B.I.G.-Tracks ist das allerdings auch keine Seltenheit.

Bei Nummer 10 hat sich schon so mancher ein Körperteil gebrochen, munkelt man...

Dank der unmissverständlichen Anweisung von Bus-A-Bus am Anfang weiß wirklich jeder, was bei diesem Song zu tun ist: "See, the only you need to do right here is nod your f**king neck. (...) Break your f**king neck, bit**es!" – Nett, dass er es sagt, aber auf die Idee kann auch auch von alleine kommen.

Am Beat war übrigens ein gewisser Andre Young maßgeblich beteiligt, der bekanntermaßen Anfang des Jahrtausend Wahnsinns-Beats am Fließband produzierte. Auch gut für Feierei: diese Stopptanz-mäßige Stille bei etwa 2:25 Minuten und 3:22 Minuten.

Das Video von Hype Williams mit Cameo-Auftritten von Dre, Lil Jon und seinen andauernd abcrunkenden East Side Boyz, Ludacris, Diddy, Fabolous, und, und, und macht ebenfalls einiges her.

Zum Abschluss ein Blick in die Gegenwart...

Kann man das schon Klassiker nennen? Man wird sich jedenfalls an O.T. Genasis' CoCo und die zum Rhythmus wippenden Körper im Club noch in Jahren erinnern.

Zig Remixes von beispielsweise RiFF RaFF und Major Lazer, Borgore und Flosstradamus sprechen eine deutliche Sprache. Anno 2025 steht CoCo sicher exemplarisch für den Trap-Sound auf der Überholspur in den 2010er-Jahren. Schätz ich mal.

Partytauglich to the fullest, auch wenn der Song rein von den Rap-Skills und vom Flair nicht so ganz zu den anderen passt.

Was hältst du von unserem kleinen Party-Leitfaden? Auf welche Nummern gehst du mit deinen Freunden am meisten steil und was ist DER Klassiker schlechthin?

14.08.2015 - 17:10

Jetzt abonnieren!

Erhalte regelmäßig eine Email mit neuer Musik. 
Egal ob alles, nur Deutschrap, nur US-Rap - ganz wie du wünschst!

Jetzt abonnieren ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Schöne Zusammenstellung. Die Liste könnte man ewig fortführen, gibt ja genug Banger.

Drei Songs fehlen mir persönlich dann doch irgenwie, da die immer noch Floorfiller sind.

Die passen auch ganz gut als Übergang zu einigen, der von dir aufgeführten Tracks.

  1. 1. Pass The Courvoisier  - Busta Rhymes feat. P. Diddy
  2. 2. Tha Rockwilder - Methodman and Redman 
  3. 3. All I Do Is Win (Dirty) - DJ Khaled ft T Pain, Ludacris, Rick Ross & Snoop Dogg

Also ohne House of Pain - Jump Around ist die Liste doch nicht vollständig

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fler wirft Bonez MC vor, "Klickkäufer" zu sein

Fler wirft Bonez MC vor, "Klickkäufer" zu sein

Von Michael Rubach am 16.11.2020 - 14:42

Es läuft bei Bonez MC. Am vergangenen Freitag konnte er zum dritten Mal in Folge mit "Angeklagt" die Spitze der Singlecharts besetzen. Auch was die vierte Woche angeht, zeigt sich der 187er in einer (schon wieder gelöschten) Insta-Story optimistisch. Fler glaubt allerdings nicht, dass es bei den wöchentlichen Erfolgsmeldungen aus dem Strassenbande-Lager mit rechten Dingen zugeht.

Bonez MCs Charterfolge: Fler wittert Betrug

Mit seinen Alben "Hollywood" und "Hollywood Uncut" schoss Bonez MC 2020 jeweils direkt auf die #1 der Charts. Auch Singles wie "Roadrunner", "Big Body Benz" oder "F*ckst mich nur ab" landeten auf der #1. "Angeklagt" reiht sich in diese Erfolgsgeschichte ein. Den "HATTRICKK" [sic!] feierte Bonez vergangenen Freitag auf Instgram zusammen mit Gzuz und reichlich Mittelfingern an die Konkurrenz.

Fler betitelt Bonez nun in seiner Insta-Story offen als "Klickkäufer". Er vertritt augenscheinlich die Ansicht, dass Bonez bei seinen Zahlen nachgeholfen hat. In einer weiteren Story lässt der Maskulin CEO einfach nur das Wort "Schläge" fallen und garniert das Ganze unter anderem mit einem lachenden Emoji. In den letzten Wochen hatte Fler schon einmal in seiner Insta-Story recht mysteriös verlauten lassen, dass Bonez MC etwas "passiert" sei.

Fler und Bonez MC sticheln seit geraumer Zeit gegeneinander. Mal geschieht eine Weile nichts, mal werden wild Insta-Storys hin und her geschickt. Zwischenzeitlich schien es so, als würde sich der Beef vom Internet in einen Boxring verlagern. Doch aus einem solchen Kampf wurde bekanntlich nichts. Unser Fazit nach dem damaligen Hickhack lautete, dass diese Beef-Geschichten letztendlich für keinen der Akteure mehr gewinnbringend sind.


Foto:

Screenshots via instagram.com/fler

Gekaufte Klicks: Shindy gibt es zu, Kool Savas klärt auf

Es dürfte 2020 niemand mehr wirklich bezweifeln, dass das Kaufen von Klicks möglich ist. Der reichlich maskierte Kai aus der legendären Doku des Y-Kollektivs hat vorgemacht, wie es theoretisch funktionieren könnte. Wer tatsächlich seine Zahlen polieren lässt, um einen größeren Erfolg vorzutäuschen, ist hingegen kaum seriös zu beurteilen.

Shindy ist vor ein paar Monaten einmal vorangegangen und hat ohne Umschweife erklärt, für Laas Unltd. Klicks auf YouTube gekauft zu haben. Ansonsten findet sich nachvollziehbarerweise so gut wie niemand, der freiwillig so eine Aktion zugeben würde.

Erst im August wurden fünf sogenannte "Streaming-Manipulations-Websites" aus dem Verkehr gezogen. Der Vorstandvorsitzende vom Bundesverband der Musikindustrie (BVMI) erklärte, dass das "Vertrauen in die digitalen Angebote von entscheidender Bedeutung" sei. Einer Art Wettbewerbsverzerrung dürfe "kein Millimeter Platz" eingeräumt werden.

Wie dieser Betrug genau vonstattengehen soll, will Kool Savas erkannt haben. Der King of Rap nahm sich vor Kurzem die Zeit, um für die Twitter-Community "analytisch und klar" offenzulegen, wie das Geschäft mit falschen Spotify-Streams abläuft.

Kool Savas erklärt auf Twitter, wie man gekaufte Spotify-Streams erkennt

Kool Savas nutzte den Sonntag äußerst produktiv und gab auf Twitter allen Interessierten eine kleine Lehrstunde zum Thema gekaufte Spotify-Streams. Der King of Rap veröffentlichte seine eigenen Spotify-Zahlen und verglich seine Chartposition mit der von anderen Rappern. Er vermutet außerdem, dass Labels mit dieser Methode Geld waschen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)