100 Mini Subways - 20 Years Underpressure-Hamburg

Der Laden Underpressure ist seit mittlerweile 20 Jahren eine Institution in der Hamburger Hiphop-Szene. Wer in Hamburg ist und Platten, Caps, Klamotten oder Schuhe sucht, der wird hier defintitv fündig. Das weiß auch locmo zu schätzen und hat sich zum Jubiläum etwas besonderes einfallen lassen: Er ließ 100 Miniatur-U-Bahnen durch Hamburgs Straßen fahren. Selbstverständlich sind das in den meisten Fällen ziemlich amtliche Wholecars. Hinterlegt wird das Video von Oldschool-Sound: Looptroop Rockers mit dem passenden Track "Long arm of the Law". 

Die gemalten Züge, die durch Parks, über Straßen und durch Bahnhöfe fahren, tragen Tags von verschiedenen Namen und Institutionen aus Hamburg und der Szene. Von Viva con Agua bis zum 187er Frost ist da so ziemlich alles dabei. Im Sommer wurden die Modelle auf der Millerntor Gallery ausgestellt. Im Video bekennt sich auch St. Pauli-Trainer Ewald Lienen zur Straßenkunstszene am Hamburger Kiez. 

Abschließend wurden die Züge übrigens versteigert, sodass sich Viva con Agua über eine amtliche Spende von 20.000 Euro freuen konnte. Angemessen coole Aktion zu Ehren der Underpressure-Crew und der Geschichte des Stores. Auf die nächsten 20!

13.12.2017 - 16:03

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Expertin schätzt Wert von Kunstwerken aus Kanye Wests High School-Zeit

Expertin schätzt Wert von Kunstwerken aus Kanye Wests High School-Zeit

Von Michael Rubach am 02.04.2020 - 15:12

Man kann über Kanye West vieles behaupten, aber eines ist er durch und durch: ein Vollblut-Artist. In der Antiques Roadshow nahm die Kunsthistorikerin Laura Wolley nun ein paar Kunstwerke des 17-jährigen Mr. West unter die Lupe und schätzte den heutigen Verkaufswert.

Kanye West wusste schon früh, wo er hinwollte

Der Mann eines Cousins von Kanye hat die Arbeiten in das Format gebracht. Die verschiedenartigen Werke stammen wohl alle von Kanyes Aufenthalt an der Polaris Charter Academy in Chicago. Der minderjährige Kanye Omari West war damals noch weit davon entfernt, ein viel diskutierter Weltstar zu sein.

Wie ein Flyer offenbart, hat der junge Ye jedoch nicht damit hinterm Berg gehalten, was er für eine Ausbildung genossen hat. Diverse Institutionen in Chicago und ein Unibesuch in China sind da aufgelistet. Ebenfalls ist dort vermerkt, dass Kanye seine Karriere als Musiker weiter vorantreiben will. Heute lässt sich sagen: Hat geklappt! Den Auktionswert aller gezeigten Arbeiten beziffert Frau Wolley irgendwo zwischen 16.000 und 23.000 Dollar. Generell findet sie die Kunstwerke "außergewöhnlich gut gemacht".

Hier kannst du Kanyes Frühwerk anschauen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)