"Hiphop ist tot!" - da sind sich Internetexperten und Rapper größtenteils einig, wenn man der vielzitierten Phrase Glauben schenkt. Also zumindest behauptet so gut wie jeder Rapper, dass die Szene am Abgrund steht und sieht sich dazu berufen, den Scherbenhaufen mit seiner eigenen unerreichten Dopeness zusammenzukehren und der flächendeckenden Wackness die Stirn zu bieten.

Seien wir mal ehrlich: Deutscher Rap ist vieles, aber ganz sicher nicht tot! Weil "deutscher Rap" natürlicherweise ein ziemlich präsentes Thema im deutschen Rap ist, wollen wir doch mal schauen, was die Betroffenen selber so dazu sagen. Fatoni und Edgar Wasser, bitte übernehmen sie!

1. "Deutschrap ist ein Deutschrap-Lied / in dem es um Deutschrap geht" (2013: Fatoni & Edgar WasserDeutscher Rap)

Gewissermaßen die Inspiration für diesen Artikel. Genialer Song über die Szene von Nocebo, dem Kollabo-Projekt der beiden Münchener Rapper.

Der Track verdeutlicht auch wunderbar, wie facettenreich dieser deutsche Rap ist. Ob Jimmy Blue Ochsenknecht, ein Money Boy-Clip, ein homophober Mann, der sich damit brüstet, andere Männer zu f**ken oder eine teils zweifelhafte Kommentier-Kultur im Netz – das alles ist Deutschrap! Das alles sind wir!

Seiten

11.05.2015 - 21:28

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Kommentare

Du packst fünfzig Worte in zwei Takte
Hast tausend Punchlines, doch die Delivery ist *****

Was ist mit Bushido: "Ich mach Rap wieder Hart belib ruhig untergrund"?

Hiphop ist nicht tot oder lebendig
Hiphop ist kein Lebewesen, so wie ein Besen
(Huss und Hodn - Der Zug endet hier)

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Genetikk, Asche, Kool Savas, LX, Jasko & mehr im Deutschrap-Update

Genetikk, Asche, Kool Savas, LX, Jasko & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 30.07.2021 - 12:04

Der letzte Release-Freitag des Julis hat es noch mal in sich. Wie jede Woche sammeln wir die heißesten Tracks der Woche an Ort und Stelle in unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist. Das Cover schmückt in dieser Woche Soufian, der in Vorbereitung auf sein anstehendes "Rufftape" die nächste Single "In der Hood" veröffentlicht.

Neue Tracks: Genetikk & Asche

Genetikk (jetzt auf Apple Music streamen) droppen ihren neuen Track "Dank God" und damit gleichzeitig auch das Release-Datum ihres langerwarteten neuen Albums "MDNA". Dieses soll nämlich bereits in genau zwei Wochen am Freitag, den 13. August erscheinen.

Auch Asche wird nächsten Monat releasen, allerdings zwei Woche nach Genetikk, da sein Album "Was bleibt ist Asche" kurzfristig verschoben werden musste. Den Fans wird die Wartezeit bis dahin aber weiter mit neuen Singles verkürzt. Diese Woche gibt es mit "Friedlandstraße" eine Ode an den Ort, an dem Asche aufgewachsen ist. Melancholischer Straßenrap vom feinsten.

Kool Savas ist mit seinem neuen Song "Erlkönig" Teil des kommenden Thrillers "Playlist" von Autor Sebastian Fitzek. Der Roman soll dabei von eben so einer Sammlung an Tracks begleitet werden, die das Leseerlebnis in Audio-Form unterstützen soll.

Neue Songs: Jasko, Brudi030 & LX

Jasko meldet sich nach langer Zeit zurück und liefert sein musikalisches Comeback "Echo der Straße" ab. Der Track überzeugt auf ganzer Linie und zeigt den Betrugo in Bestform. Ein düsterer Beat und harter Rap mischen sich zu einer fulminanten Rückkehr.

Der kürzlich noch im Libanon festgenommene Brudi030 hat sich LX von der 187 Strassenbande geschnappt und droppt gemeinsam mit ihm den Banger "All In". Der Berliner und der Hamburger ergänzen sich dabei wunderbar und liefern ein Brett, das Lust auf mehr von dieser Kombi macht.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: 9inebro, YA & Mashkal, Montez, OG Raijk, Mosh36, Undacava, Fatoni und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)