"Hiphop ist tot!" - da sind sich Internetexperten und Rapper größtenteils einig, wenn man der vielzitierten Phrase Glauben schenkt. Also zumindest behauptet so gut wie jeder Rapper, dass die Szene am Abgrund steht und sieht sich dazu berufen, den Scherbenhaufen mit seiner eigenen unerreichten Dopeness zusammenzukehren und der flächendeckenden Wackness die Stirn zu bieten.

Seien wir mal ehrlich: Deutscher Rap ist vieles, aber ganz sicher nicht tot! Weil "deutscher Rap" natürlicherweise ein ziemlich präsentes Thema im deutschen Rap ist, wollen wir doch mal schauen, was die Betroffenen selber so dazu sagen. Fatoni und Edgar Wasser, bitte übernehmen sie!

1. "Deutschrap ist ein Deutschrap-Lied / in dem es um Deutschrap geht" (2013: Fatoni & Edgar WasserDeutscher Rap)

Gewissermaßen die Inspiration für diesen Artikel. Genialer Song über die Szene von Nocebo, dem Kollabo-Projekt der beiden Münchener Rapper.

Der Track verdeutlicht auch wunderbar, wie facettenreich dieser deutsche Rap ist. Ob Jimmy Blue Ochsenknecht, ein Money Boy-Clip, ein homophober Mann, der sich damit brüstet, andere Männer zu f**ken oder eine teils zweifelhafte Kommentier-Kultur im Netz – das alles ist Deutschrap! Das alles sind wir!

Seiten

11.05.2015 - 21:28

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Du packst fünfzig Worte in zwei Takte
Hast tausend Punchlines, doch die Delivery ist *****

Was ist mit Bushido: "Ich mach Rap wieder Hart belib ruhig untergrund"?

Hiphop ist nicht tot oder lebendig
Hiphop ist kein Lebewesen, so wie ein Besen
(Huss und Hodn - Der Zug endet hier)

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

10 Jahre "Foetus": Genetikk veröffentlichen 3 neue Songs

10 Jahre "Foetus": Genetikk veröffentlichen 3 neue Songs

Von Michael Rubach am 28.10.2020 - 11:34

Genetikk gönnen den Fans zum 10-jährigen Jubiläum ihres Debütalbums "Foetus" neue Musik. Auf "Foetus (10 Years Anniversary Edition)" befinden sich gleich drei zusätzliche Songs. Das Album steht seit heute Nacht bei den üblichen Streaming-Anbietern zur Verfügung.

Genetikk feiern Re-Release von "Foetus" mit 3 neuen Tracks

2010 erschien "Foetus" noch zum Free Download und bildete den Startschuss für die Karriere von Kappa (vormals Karuzo) und Sikk. Der Nachfolger "Vodoozirkus" wurde bereits über Selfmade Records veröffentlicht. Den ursprünglich 13 Tracks von "Foetus" haben die Jungs drei neue Songs hinzugefügt. So sind "Lockdown", "Was würde Gzuz tun?" und "Lost Song" auf dem Re-Release zu hören. Dem Cover verpassten Genetikk ebenfalls ein Update.

Via Insta-Story macht Karuzo zudem darauf aufmerksam, dass demnächst mit mehr Genetikk-Material zu rechnen sei. Außerdem sind wohl in naher Zukunft noch weitere Moves geplant, die über bloße Musik hinausgehen.

Genetikk kündigen eigene Cornflakes und Serie an

Das Cornflakes-Business ist am Boomen: Nachdem Luciano vor ein paar Tagen seine Cerealien "Loco Charmz" auf Instagram postete, kündigt nun auch das Duo Genetikk eigene Cornflakes an. Das neue Frühstück aus Saarbrücken soll gemeinsam mit der Fortführung ihres letzten Projekts "Outta This World 2" und einer eigenen Serie erscheinen.

Hier kannst du ""Foetus (10 Years Anniversary Edition)" streamen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!