Teaser 01: Unter dem Radar ('Ex Nihilo EP' Snippet)

Teaser 02: Hebamme & Putzfrau ('Ex Nihilo EP' Snippet)

Teaser 03: Ode an die Hometown ('Ex Nihilo EP' Snippet)

Teaser 04: Ein Lied über Motivation ('Ex Nihilo EP' Snippet)

Teaser 05: Handwerk ('Ex Nihilo EP' Snippet)

Teaser 06: Ab & An ft. Tara ('Ex Nihilo EP' Snippet)

⯈ Hier geht's zur EX NIHILO EP: https://bit.ly/2kMtCFx

⯈ Folge Ping auf Insta: @pingstrumentals
https://www.instagram.com/pingstrumentals/

⯈ Folge Ping auf Spotify:
https://spoti.fi/2MWZtRa

Am 04.Oktober 2019 erschien Pings neue EP mit dem Namen 'Ex Nihilo'. Der Nachfolger der 2018 erschienen Kollabo-EP 'Eine Frage der Perspektive' umfasst sechs Songs und beschreibt eine Reise vom klassischen Boom Bap Rap bis hin zum modernen Trap-Sound. Thematisch geht es um Liebe, Heimat, den ganz normalen Alltags-Wahnsinn und Battlerap. Während die erste Hälfte der Beats aus der Feder des essener Produzenten Beatamin C stammt, wurde die zweite Hälfte von Ping (aka. Pingstrumentals) selbst produziert. Als Featuregäste geben sich Big O ('Harley') und die Newcomerin Tara die Ehre.
Wenn ihr euch diese bunte Tüte nicht entgehen lassen wollt, checkt den oben angegeben Link.

Über den Rapper und Produzenten Ping:
Seit nunmehr zwölf Jahren macht Ping den Untergrund von NRW mit seiner Mischung aus Conscious- und Battle-Rap unsicher. Was 2007 als low-budget Musikprojekt unter Schulfreunden seinen Lauf nahm, umfasst inzwischen die selbst produzierten Soloalben »Meilenweit« und »Dekonstrukt«, die Teilnahme am Gladbecker Charity-Event »Das Projekt« sowie zahlreiche Konzerte und Intermezzos mit lokalen Künstlern. Zuletzt konnte Ping mit »Eine Frage der Perspektive « für Aufsehen sorgen. Bei der 2018 erschienen EP handelt es sich um eine professionell produzierte Kollaboration mit Marcin, welche vom Untergrund positiv aufgenommen wurde und für beide Künstler zahlreiche Auftritte nach sich zog. Pings künstlerische Ambitionen gehen dabei weit über den Tellerrand klassischen Raps hinaus und führen ihn nicht bloß geografisch durch die Weltgeschichte: Pings Musik entsteht sowohl textlich wie instrumental in Eigenregie und neben den bekannten Releases arbeitet er an vielseitigen Projekten, irgendwo zwischen sphärischen Electronica, Soundtrack-Musik und treibendem Rock / Numetal. Als gelernter Designer produziert er zudem seine eigenen Layouts und Videos.
- Frederick Scheuer -

Deine Meinung dazu?

Weiter

Register Now!