Mit seinem Song "Für Greta", zu dem jetzt auch das Musikvideo Premiere feierte, meldet sich der Rapper Nic Knatterton nach seinem Solo-Album "Schnitzereien auf einer Parkbank" mit neuer Musik zurück. Unterstützung bekam er bei dem Klimaschutzsong von zwei seiner Kinder, die ihm tatkräftig mit Gesang und Gestaltung zur Seite standen.

Mit "Für Greta" veröffentlicht der Aachener Rapper einen neuen Song, der in gewohnter Nic Knatterton Manier zwischen selbstreflexiver Innenschau und subversiver Gesellschaftskritik zuhause ist. Wie der Titel schon erahnen lässt, widmet der Rapper sein neustes Werk der Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg, die mit ihrem Engagement und ihrem Schulstreik für das Klima die weltweite Bewegung "Fridays For Future" auslöste. Sein aktuelles Release beschreibt der Rapper als „ein Song für Mutter Erde, weniger Müll, bessere Luft und eben ‚für Greta'."

Im Video zeigt Nic Knatterton im Puppentheater, wie unsere Welt und die Meere von Plastik überschwemmt werden. Der Text ist ein Appell an die Menschen, die sich zwar mit dem Thema beschäftigen, aber nach dem Motto "Greta macht das schon" leben. "Wie schon gesagt, dem Klima schadet's, das ist ziemlich schade. Hauptsache klimaneutral, nicht zu viel bezahlen, kommt aus China egal", rappt Nic Knatterton und hält damit vielen Menschen den Spiegel vor. Tatkräftige Unterstützung erhält er von seinen beiden Kindern Karlotta und Mio.

Seit Jahren ist Nic Knatterton auf den Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Der Rapper gehört mit seinen fast 30 Jahren Erfahrungen zu den Urgesteinen der Aachener HipHop-Szene und war damals Teil der Gruppe Aachener Inferno. Als Mitglied der Anti-Alles-Aktion (heutige Antilopengang) baute er zu Beginn des Jahrhunderts die politische Rap-Szene mit auf.

Deine Meinung dazu?