M.ONE - Karma (Karma EP)

Karma EP :
Kompass feat. Laura
Neuer Tag
Karma
XIII
Zeiger
Selbstreflexion
Schlussakkord

Karma...
Wenn man es von Google definieren lässt kommt „...ist das dem Menschen zugeordnete Schicksal, das nach buddhistischer, dschainistischer und hinduistischer Lehre durch die guten und bösen Taten des jetzigen und der vorherigen Leben bestimmt ist.“ (Ist denke ich jedem selbst überlassen, wie er es für sich aufnimmt/verarbeitet.) Ich für meinen Teil bin gläubig und da spielt es für mich eine erhebliche Rolle. In der Bibel gibt es in Matthäus 7, 1-5 eine schöne Stelle diesbezüglich: „Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem eigenen Auge bemerkst du nicht?“ Karma ist für mich wie eine Art Zusammenfassung dessen (nicht für die Bibel). Soll heißen, wie kann ich annehmen, dass - wenn ich der Welt heute ******e an
die Backe schmiere - es morgen für mich Glück regnet? Wie kann ich auf andere mit dem Finger zeigen, wenn doch der Lösungsweg in mir liegt? Wer gibt mir das Recht über andere zu urteilen? Es sind Sachen die mich beschäftigen die mich beflügeln aber auch teilweise tief verletzen und nicht einmal Heilung hinterlassen
oder irgendeine Art von Gerechtigkeit, dafür, dass ich vorher doch ganz brav selbst zu allen gerecht war...oder war ich selbstgerecht?
Wer damit etwas anfangen kann, dem wird diese EP (thematisch zumindest) zusagen denke ich...Wer sich fragt „Was der ****** soll?“ oder „Warum der so´n Rotz auf ne Rap CD schreibt?“ sollte sich vorbehalten zu hinterfragen und weiter Musik pumpen welche vergessen lässt wer man ist...was wir alle sind... Menschen! Lebewesen! Jeder für sich ein unergründliches, verwundbares und doch wertvolles Wesen!
In Liebe M.One

Deine Meinung dazu?