Rapper T.I. wohl wegen Kryptowährung-Betrugs angeklagt

Atlanta-Legende T.I. wurde wegen der Promotion und dem Verkauf einer betrügerischen Kryptowährung angeklagt. Auf seinen Social Media Accounts bewarb er die sogenannten FLiK-Coins mit Falschaussagen. Gegründet wurde die Währung durch den ebenfalls aus Atlanta stammenden Filmproduzenten Ryan Felton. Gegen diesen ermittelt nun das FBI.

Ryan Felton: Eine Villa & ein Ferrari

FLiK wurde durch ein ICO an den Start gebracht, ein "Initial Coin Offering". Das bedeutet, Anleger konnten Teile der Kryptowährung als Möglichkeit des Crowdfundings kaufen, ohne dass eine bestehende Plattform bereits Funktionen anbietet. FLiK sollte nach Angaben von Felton eigentlich ein "Netflix, basierend auf Blockchain" werden.

Nach dem Verkauf ermittelte die Securities and Exchange Comission (die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde) gegen Felton, da dieser die Investitionen veruntreut haben soll. Statt eine Krypto-Plattform aufzubauen, kaufte sich der Produzent von dem Geld scheinbar eine Villa für anderthalb Millionen Dollar und einen Ferrari für knapp 200.000 Dollar sowie weitere Luxusgüter. Zudem soll er sich auf verschiedenen Online-Plattformen als möglicher Investor ausgegeben haben, um Hype für FLiK zu generieren.

T.I. soll beim ICO von FLiK geholfen haben, indem er die Währung auf seinen Social Media Accounts bewarb und verkaufte. Dazu stellte er wohl die Falschaussage auf, dass er Mitbesitzer von FLiK sei. Außerdem soll er einen prominenten Freund gebeten haben, ebenfalls über Social Media T.I.s "new venture", also sein neues Unternehmen, zu bewerben. Dabei wurde jedoch nie klargestellt, dass er für seine Werbezwecke entlohnt wurde.

Neben T.I. und Felton wurden noch drei weitere Personen angeklagt, darunter auch T.I.s Social Media Manager. Mit allen bis auf Felton konnte scheinbar eine außergerichtliche Einigung getroffen werden. T.I.P. muss nun wohl 75.000 Dollar Strafe zahlen. Weiterhin wurde allen Beteiligten jegliche Form des Handels mit Kryptowährung für die nächsten fünf Jahre untersagt.

Ryan Felton wird zusätzlich vorgeworfen, mit der Kryptowährung CoinSpark eine ähnlich betrügerische Masche angeboten zu haben. Gegen ihn ermittelt mittlerweile das FBI.

T.I.: Der König, der irren Headlines

T.I. schafft es immer wieder mit verrückten Schlagzeilen in die News. Erst zum Ende des letzten Jahres wurde öffentlich, dass T.I. angeblich jährlich die Jungfräulichkeit seiner Tochter testen lassen würde. Dazu hätte er den zuständigen Gynäkologen sogar von seiner ärztlichen Schweigepflicht entbinden lassen.

T.I. verlangt von seiner Tochter offenbar jährliche Jungfräulichkeitstests

Von Till Hesterbrink am 29.07.2020 - 15:57 Jeezy war zu Gast in T.I.s Podcast "expediTIously". Während des Gesprächs kamen die beiden auf Gucci Mane und das belastete Verhältnis zwischen den Dreien zu sprechen. Sowohl Jeezy als auch T.I. schienen einer Versöhnung dabei nicht sonderlich abgeneigt. Mittlerweile ist das gesamte Interview aus dem Internet verschwunden.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Yung Kafa & Kücük Efendi verkaufen Face Reveal NFT für 10 Mio. Euro
NFT

Yung Kafa & Kücük Efendi verkaufen Face Reveal NFT für 10 Mio. Euro

Von Michael Rubach am 19.03.2021 - 12:09

Was ist ein Bild der unzensierten Gesichter von Yung Kafa & Kücük Efendi wert? Die Antwort: ungefähr 10 Millionen Euro. Wer bereit ist, diesen üppigen Betrag locker zu machen, der kann tatsächlich die realen Personen hinter YKKE abchecken. Es steht ein Foto der beiden mystischen Künstler zum Verkauf (hier zum Angebot). Ob die Enttarnung der comichaften Figuren mit den Engelsstimmen damit unmittelbar bevorsteht, liegt ganz in den Händen eines möglichen Käufers oder einer möglichen Käuferin.

Yung Kafa & Kücük Efendi zeigen ihre Gesichter für Millionensumme

Die trendbewussten Boys aus dem YKKE-Universum haben selbstverständlich von NFTs (Non-fungible Tokens) Wind bekommen. Das Foto, das sie nun anbieten, liegt als Token auf der Ethereum Blockchain – wie auch die Kryptowährung Ether (ETH). Ein NFT ist im Gegensatz zu so einer Währung einzigartig und nicht austauschbar. Nur wer den Token besitzt, kann über den Inhalt verfügen. Dort lässt sich alles unterbringen, was digitalisierbar ist: ein Tweet, ein Kunstwerk von Banksy, ein Musikalbum oder eben ein Foto von den Menschen hinter den verpixelten Gesichtern von Yung Kafa und Kücük Efendi.

Es handelt sich dabei um den ersten Bild-Post der beiden Artists, auf dem sie nicht illustriert waren. Zugleich ist es ein Foto von dem Tag, als sie zum ersten Mal gemeinsam Musik gemacht haben. Kostenpunkt für das digitale Original: 7.000 ETH (1 ETH steht aktuell bei rund 1.500 Euro).

Durch NFTs ist es möglich, etwas im Internet zu besitzen und - was viel wichtiger ist - zweifelsfrei nachzuweisen, dass man der Eigentümer oder die Eigentümerin ist. Der An- und Verkauf von solchen Echtheitszertifikaten für digitale Güter boomt gerade massiv. Falls sich jemand tatsächlich den Blick auf die wahren Gesichter von Yung Kafa und Kücük Efendi gönnt, haben die Jungs das Rätsel um ihre Identitäten in ein äußerst lukratives Geschäft umgewandelt. Was YKKE generell über den Materialismus im Rap denken, erzählten sie vor ein paar Wochen bei uns im Interview.

Dass momentan quasi alles auf dem NFT-Markt geht, zeigt ein Blick in die Staaten. Die New Yorker Rapperin Azaelia Banks verkaufte ein Sex-Tape als Non-fungible Token. Der Wiederverkaufspreis soll laut ihren eigenen Angaben im dreistelligen Millionenbereich gelegen haben.

Azealia Banks Sex-Tape soll für $275 Millionen weiterverkauft worden sein

Die New Yorker Rapperin Azealia Banks macht mal wieder durch eine höchst ungewöhnliche Aktion von sich reden. Nachdem sie vor ein paar Monaten ihre tote Katze gekocht hat ( ja, wirklich), feiert sie nun die Wertentwicklung eines kürzlich verkauften Sex-Tapes. Die Rapperin und ihr Boyfriend Ryder Ripps haben sich beim Sex aufgenommen - offenbar jedoch nicht vor laufender Kamera.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!