Snoop Dogg, Ice Cube, Too $hort & E-40 gründen neue Rap-Supergruppe

Vier der größten US-Rap-Legenden formen jetzt eine neue Supergruppierung: Snoop Dogg, Ice Cube, Too $hort und E-40. In einem Interview mit MC Serch verkündete Too $hort die News und ließ die Fans direkt wissen, dass bereits über 20 Tracks im Kasten wären. Die Gruppe wäre während der Corona bedingten Quarantäne entstanden.

Snoop Dogg, Ice Cube, Too $hort & E-40 als Gruppe

Too $hort war kürzlich im "Serch Says"-Podcast von MC Serch zu Gast und enthüllte dort, dass Westcoast-Fans bald eine heiße Überraschung erwartet. Bereits in der Vergangenheit hätten die vier gerne Konzerte im Oldschool-Stil gespielt, bei denen jeweils einer headlinen würde. Diese Shows fänden immer vor ausverkauftem Haus statt. Teilweise wären bis zu 30.000 Personen anwesend gewesen.

Während der Quarantäne habe er dann einen Anruf von Ice Cube und E-40 bekommen, die fragten, ob er nicht Lust hätte, mit ihnen und Snoop eine neue Gruppe zu gründen. Too $hort verstehe sich und die anderen drei als so etwas wie die Grundlage des Westcoast-Raps und wäre daher direkt am Start gewesen. Da jeder von ihnen ein eigenes Studio im Haus habe, hätten sie direkt angefangen, Beats zu bauen und Verses aufzunehmen.

Insgesamt seien so mittlerweile schon 25 Songs entstanden:

"Ich schwöre bei Gott, wir haben so schon 25 Songs aufgenommen. Wir waren nicht einmal zusammen im Studio, du wusstest nie, was dich erwartet. Die Sachen hören sich unglaublich gut an."

("I swear to God we made 25 songs like that. Them muthaf*ckas, we never once went to the studio together, them sh*ts, you would never never even know. Them sh*ts sounds amazing.")

Im nächsten Jahr sollen das ganze dann auf Albumlänge erscheinen.

Wie heißt die Gruppe und wann kommt das Album?

Einen Namen wollte Too $hort noch nicht preisgeben, ebenso wenig wie ein genaues Releasedatum für das Album. Diese Infos sollen noch geheim bleiben, Too $hort versichert MC Serch allerdings, dass die Fans nicht enttäuscht werden. Das ganze Projekt sei ohne Label oder Führung von außen entstanden. Die vier wären einfach den "altmodischen OG-Weg" gegangen, um etwas Besonderes zu kreieren.

Wer nicht bis 2021 auf neue Musik warten möchte, kann sich glücklicherweise die Wartezeit versüßen mit Snoop Doggs neuen Album. Der Doggyfather hat sein mittlerweile 18. Studioalbum "Take It From A G" für den nächsten Monat angekündigt.

Snoop Dogg über Eminem: "Nicht in den Top 10 der besten Rapper aller Zeiten"

Snoop Dogg war zu Gast bei "The Breakfast Club" und hat sich zur immerwährenden Diskussion über den besten Rapper geäußert. Eigentlich ging es darum, dass Dr. Dre eine legendäre Produzentenkarriere verzeichnen kann. Als Beispiel für dessen Erfolg zieht Dogg im Gespräch Eminem heran und erläutert, wie Dre Slim Shady groß gemacht habe - und droppt eine steile These: "Eminem ist nicht in der Top 10 der besten Rapper."

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Dokuserie soll den "mysteriösen Tod" von Eazy-E aufklären

Dokuserie soll den "mysteriösen Tod" von Eazy-E aufklären

Von Djamila Chastukhina am 18.07.2021 - 13:50

Die Raplegende Eazy-E (jetzt auf Apple Music streamen) ist vor 26 Jahren plötzlich verstorben. Seine Tochter Ebie Wright kündigt nun eine Dokumentarserie an, die die mysteriösen Umstände rund um den Tod ihres Vaters beleuchten soll.

Dokuserie "The Mysterious Death Of Eazy-E" soll offene Fragen klären

Im Jahr 1995 wurde der Rapper unerwartet ins Krankenhaus eingeliefert, woraufhin er später bekanntgab, dass er mit HIV/AIDS diagnostiziert wurde. Nur zehn Tage nach dieser Enthüllung verstarb das ehemalige N.W.A.-Mitglied. Nach seinem Tod kursierten zahlreiche Geschichten, Spekulationen und Gerüchte rund um seine Todesumstände. Einige gehen davon aus, dass er sich beim Sex mit HIV/AIDS infiziert habe. Andere, darunter auch sein Sohn Yung Eazy, sind der festen Überzeugung, er wurde dem Virus absichtlich ausgesetzt.

Ebie Wright macht sich in der Serie auf die Suche nach der Wahrheit und möchte die ungeklärten Umstände untersuchen. Dafür holt sie sich Unterstützung von iher Mutter Tracy Jernagin und Musikjournalistin Jasmine Simpkins. In der Serie soll noch nie zuvor veröffentlichtes Filmmaterial gezeigt werden, welches in vier Episoden dabei helfen soll, das Leben und den Tod von Eric Wright, Eazy-Es bürgerlicher Name, nachvollziehen zu können.

Bereits 2015 erzählte Ebie in einem Interview von ihrem Vorhaben, die Kontroverse um ihren Vater zu verfilmen und auch die Perspektiven seiner Familie zu beleuchten:

"Ich werde so ziemlich jede Kleinigkeit ansprechen, die Leute wissen wollen und Dinge, von denen die Leute noch nicht einmal wissen, dass sie sie wissen wollen. Es wird sehr umwerfend."

("I'm pretty much just going to touch up on every little thing that people want to know and things that people don't even know that they want to know about, yet. It's going to be very jaw-dropping.")

Eazy-Es Tochter "hört nicht auf, bis sie die Wahrheit hat"

Der offizielle Trailer zur Doku, die vorerst nur in Amerika verfügbar sein wird, verspricht noch nie zuvor gesehene oder gehörte Informationen und Meinungen, die dabei helfen können, der Familie Gewissheit und klare Antworten zu liefern. Ebie geht dafür jeder Theorie auf die Spur und macht auch vor möglicherweise schmerzhaften Erkenntnissen kein Halt.

Den Trailer kann man sich bereits auf YouTube anschauen:

Ab dem 12. August wird die vierteilige Serie auf WeTV verfügbar sein. Es ist jedoch nur eine Frage der Zeit, bis sie international ebenfalls zu sehen sein wird, denn auch außerhalb der USA hatte die Rap-Legende einen großen Einfluss auf die Hiphop-Szene. Nicht nur als Mitglied von N.W.A. gemeinsam mit Dr. Dre, Ice Cube, Arabian Prince, MC Ren und DJ Yella hat er abgeliefert. Auch mit seinen Solo-Alben konnte er international überzeugen und gilt für viele bis heute als "einer der Gründungsväter vom Gangsta-Rap".


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!