Sido - Kronjuwelen

%AutoEntityLabel%

Artist

Release Titel

Veröffentlichungsdatum

7 Dez 2018

Pressetext / Beschreibung

Er ist der Lieblingsrapper Deines kleinen Bruders, aber auch der Lieblingsrapper Deiner Mutter. Zu allem Überfluss ist er auch der Lieblingsrapper Deines Lieblingsrappers: Sido hat Deutschrap verändert. Er, der Außenseiter aus der Platte, hat die Mitte der Popkultur annektiert. Nun blickt er mit dem Best-Of-Album „Kronjuwelen“ auf die letzten zehn Jahre seines Schaffens zurück. Neben überaus erfolgreichen Singles wie „Astronaut“ oder „Bilder im Kopf“ finden sich auf „Kronjuwelen“ auch leise Klassiker wie das identitätsstiftende „Geuner“ oder „30-11-80“, der wohl größte Possetrack der deutschen HipHop-Geschichte.

Hinzu kommen aber auch zwei neue, bislang unveröffentlichte Songs („Tausend Tattoos“ und „4 Uhr Nachts“ ft. Kool Savas und Haftbefehl) sowie eine umfassende Sammlung von Sidos Gastparts der letzten Dekade für Künstler wie Olexesh oder Capital Bra.

Sidos Best-Of-Album „Kronjuwelen“ erscheint am 07. Dezember und ist eine Sammlung der wichtigsten Songs aus seinen letzten vier Studioalben – jenen Alben also, die seinen Ruch als Rap-Revoluzzer und bevorzugtem Buhmann des Boulevard in unf*ckbaren Legendenstatus verkehrten. Das Tracklisting findet Ihr unten an.

Im Herbst 2018 kann Sido auf eine beispiellose Karriere zurückblicken: sieben Soloalben, spektakuläre Kollabos, diverse Firmen, zwei Kinofilme, Gold und Platin. Diese Karriere erzählt nur vordergründig die Geschichte von Straßenrap, der sich in den Charts breitgemacht hat. Vor allem erzählt sie eine Geschichte über Deutschland und darüber, wie sich dieses Land verändert hat. Als der junge Paul Würdig auf einer Playstation seine ersten Beats baute, regierte in Bonn Helmut Kohl und in den Charts Wolfgang Petry. HipHop, das waren die mit den komischen Handbewegungen, Yoyoyo und so. „Seht es ein, Deutschland ist HipHop“, hat Sido einmal gerappt. Damals war das Wunschdenken, heute ist es Realität.

Kronjuwelen

Kronjuwelen, an album by Sido on Spotify

Trackliste

Kronjuwelen

Kronjuwelen, an album by Sido on Spotify

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

"Ehrenlose Aktion": Sido wettert nach "Mein Block"-Performance gegen "The Voice"

"Ehrenlose Aktion": Sido wettert nach "Mein Block"-Performance gegen "The Voice"

Von Michael Rubach am 10.11.2020 - 11:01

In der Jubiläumsstaffel des Casting-Formats "The Voice of Germany" geht es gerade in die Battle-Phase. Dabei weigerten sich die Kandidaten der Coaches Samu Haber und Rea Garvey zunächst, den Sido-Klassiker "Mein Block" zu performen. Der Songtext war ihnen schlichtweg zu hart. Sido erlaubte schließlich, die Lyrics anzupassen. Jedoch wurde ihm gegenüber offenbar nicht mit ganz offenen Karten gespielt.

"Gehört nicht in Fernsehsendung": Kandidaten lehnen Sido-Track ab

Bei den Battle-Kontrahenten herrschte im Vorfeld Einigkeit: Beide "The Voice"-Teilnehmer waren nicht bereit, "Mein Block" in seiner ursprünglichen Form zu rappen. Auf der einen Seite spielte offenbar die Erziehung eine Rolle: "Ich bin sehr gut erzogen und hätte danach so oft in den Beichtstuhl gehen müssen, dass ich da wahrscheinlich nie wieder rausgekommen wäre." Auf der anderen Seite hieß es:

"Ich finde, das gehört nicht in so eine Fernsehsendung."

Auf der Suche nach einem Kompromiss klopften die prominenten Coaches direkt bei Sido an. Dieser zeigte sich mit einer Neuausrichtung der Lyrics einverstanden. Sido war 2019 noch Mitglied der "The Voice of Germany"-Jury. Nach nur einer Staffel musste er jedoch schon wieder weichen. Er selbst sprach davon, "gefeuert" worden zu sein.

"Mein Block" bei "The Voice": Sido fühlt sich hinters Licht geführt

Sido gab zwar via Sprachnachricht sein Einverständnis für die Neuinterpretation des Tracks. Allerdings hatte man ihn wohl nicht darüber aufgeklärt, aus welchem Grund ein neuer Text geschrieben werden musste.

Als mit der Ausstrahlung der Show die Auflösung folgte, zeigte sich Sido angefressen. Die beiden Kandidaten bezeichnete er in seiner Insta-Story als "zwei richtige P*mmels". Das Verhalten von Rea Garvey wertete Sido außerdem als "ehrenlose Aktion".


Foto:

Screenshot: via instagram.com/shawnstein

Der irische Sänger versuchte daraufhin, die Wogen zu glätten. Er habe nicht respektlos erscheinen wollen. Außerdem gab er an, einer von Sidos größten Fans zu sein. Die Sache sei aus seiner Sicht "dumm gelaufen."


Foto:

Screenshot via instagram.com/reagarvey

Die jugendfreie Version von "Mein Block" kannst du hier sehen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)