Prinz Pi - Illuminati EP

Illuminati EP

Artist

Release Titel

Label

Veröffentlichungsdatum

7 Mär 2010

Pressetext / Beschreibung

1. Grabstein Introvativ produziert von Prinz Pi und den Royals
2. Illuminati Reflux produziert von Bobby Johnson
3. Illuminati Res Medias produziert von Big Flexx
4. 2013 feat. Basstard produziert von den Royals
5. Mann vom Mars produziert von den Royals
6. Die letzte Frage produziert von den Royals
7. Die Party ist over feat. Justus produziert von den Royals
8. Wenn es Nacht wird feat. Grzegorz produziert von Wass Bass
9. Ob ich will oder nicht produziert von Prinz Pi
10. Unendlich sein feat. Casper produziert von Biztram
11. BONUS Nie wieder feat. Casper produziert von Biztram
12. BONUS Ode an den Tiger feat. Jonarama, E-Rich & Casper produziert von Wass Bass
13. BONUS 333 SDK - Grund zum Feiern produziert von Purple Maze
Die EP ist limitiert und NUR im PRINZPI.BIZ eShop und auf unseren Konzerten erhältlich. Die CD erscheint vorerst im Paket zusammen mit einem ebenfalls limitierten, wunderschönem Shirt in Kooperation mit Filipe Oliveira aus Portugal. Solange der Vorrat reicht!

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

"Was ist das für ein Müll?": Prinz Pi reagiert auf das neue Berlin-Logo

"Was ist das für ein Müll?": Prinz Pi reagiert auf das neue Berlin-Logo

Von Alina Amin am 28.08.2020 - 14:00

Prinz Pi hat sich gestern Abend an seine Instagram-Community gewandt, um das neue Logo der Stadt Berlin zu besprechen. Dieses wurde von der Agentur Jung von Matt designt und kürzlich als offizielles Logo der Hauptstadt bekannt gegeben. Seine Reaktion: "Das ist scheiße." 

Prinz Pi findet das neue Berlin-Logo unpassend

In seiner Story hat der gebürtige Berliner das neue Logo gepostet und sich sehr enttäuscht gezeigt. Seiner Meinung nach sei das Logo unpassend und würde der Stadt in ihrer ganzen Vielfalt nicht gerecht werden. Zum einen sei da nämlich die Form und Anordnung des Logos. Dieses zeigt den roten Schriftzug "Berlin", wobei rechts daneben der berliner Bär in schwarz zu sehen ist. Beides wird von einem schwarzen Rechteck umrahmt und jeweils noch voneinander getrennt.

Das Motto zum neuen Logo ist #WirSindEinBerlin. Hier schon das erste Problem: Laut Prinz Pi würde das neue Design kein Audruck von Vielfalt und multikulturellen Gemeinschaft sein. Der Rahmen wirkt seiner Meinung nach eingrenzend – vor allem aber erinnere er an die Berliner Mauer, die die Stadt einst in zwei Hälften teilte. 


Foto:

Instagram @prinzpi23


Foto:

Instagram @prinzpi23

"Die Farben erinnern an die Reichskriegsflagge"

Dann gäbe es da noch die Farben des neuen Logos. Prinz Pi weist darauf hin, dass die Kombination aus Schwarz und Rot gewaltig an die Reichskriegsflagge erinnere. Eine Assoziation, die so wahrscheinlich nicht von der Stadt gewollt ist und alles andere als Weltoffenheit deutlich macht. Besser wären laut ihm bunte Töne wie Grün oder Gold gewesen. Immerhin weise das Berliner Wappen die Farben Gold, Schwarz und Rot auf. Zudem sei Berlin auch die grünste Hauptstadt Europas. 


Foto:

Instagram @prinzpi23

Um seine Kritik zu unterstreichen, zeigt der Rapper schließlich noch ein Design, was laut ihm besser gewesen wäre als das nun bestehende Logo.  

Der Berliner hat dem Bürgermeister der Stadt übrigens auch privat geschrieben und ihn auf seine Stories hingewiesen – vielleicht sehen wir schon bald wieder ein neues Logo.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)