PA Sports, Kianush - Desperadoz

%AutoEntityLabel%

Release Titel

Label

Veröffentlichungsdatum

19 Sep 2014

Pressetext / Beschreibung

PA Sports und Kianush sind zwar äußerst unterschiedliche Künstler, aber eines haben sie gemeinsam: Sie sind „Desperadoz“. So heißt nämlich das gemeinsame Album der beiden Ruhrpott- Rapper, das am 19. September erscheint. „Auf dem Album wird es keine Features geben“, erklärt PA Sports die Herangehensweise. „Der Film, den wir da gemeinsam fahren, ist einfach unser ganz eigenes Ding.“ Ehrliche, tiefgründige Texte treffen dabei auf erbarmungslose, knallharte Straßenkante – eine äußerst spannende und treffsichere Mischung, die in dieser Konsequenz nur zwei so straighte Rapper wie PA und Kianush hinbekommen konnten. Gleichzeitig ist „Desperadoz“ der Startschuss für ein neues Label, von dem man in Zukunft noch eine Menge hören wird: Life Is Pain.

Seit PA Sports im Jahr 2011 sein erstes Soloalbum „Streben nach Glück“ veröffentlichte, ging es für ihn konstant bergauf. Jedes Jahr folgte ein neues Album, mit jedem Album wuchs der Erfolg des Essener Rappers – und 2014 landete sein vierter Solo-Wurf namens „H.A.Z.E.“ schließlich auf einem mehr als beachtlichen Platz 7 der Charts. Höchste Zeit also für PA, auch geschäftlich das nächste Level anzupeilen und seine eigene Plattenfirma auf die Deutschrap-Landkarte zu setzen. Erstes Signing auf Life Is Pain ist PAs langjähriger Freund und Rap-Kollege Kianush, den Fans bereits von seinem Feature auf „Streben nach Glück“ kennen dürften – und in Zukunft als eine Hälfte von „Desperadoz“. Produziert von Gjana Khan, Joshimixu, Cubeatz und einer Reihe talentierter Nachwuchs-Geheimtipps, zieht sich durch das ganze Album ein roter Faden, der in wenigen Worten auf den Punkt gebracht werden kann und nach einem Sommer voll seichter Teenie-Rapmusik wahnsinnig erfrischend wirkt: Es gibt auf die Fresse.

In der aufwändig gestalteten Limited Edition Box findet sich neben dem härtesten Album des Spätsommers ein stylishes „Desperadoz“-Shirt, alle Instrumentals, eine DVD, ein Doppelposter und ein passender silberner Dog-Tag – damit auch jeder sofort sehen kann, zu welcher Gang der Träger gehört: zu den Desperadoz."

Trackliste

01. Intro
02. Desperado Lifestyle
03. Ratten
04. Die Gang
05. Blutiger Pfad
06. Blockparty
07. Wild Wild West
08. Outlawz
09. Life is Pain
10. Energie
11. Brotherz
12. Operation Americano
13. Senorita ft. Iby
14. Zwei Pistolen
15. Das wahre Lied
16. Outro
17. Hardcore (Premium)
18. Auf der Suche ft. Manuellsen (Premium)
19. Dynamit (Premium)

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

PA Sports stellt neues Life Is Pain-Signing vor

PA Sports stellt neues Life Is Pain-Signing vor

Von Michael Rubach am 10.06.2020 - 11:58

PA Sports hat in einem Video das neue Life Is Pain-Signing Hamzo 500 vorgestellt. Der knapp dreiminütige Clip dient als Teaser für die am Freitag erscheinende Single "Ich kenne mich aus".

PA Sports erfüllt sich mit Hamzo 500 einen Wunsch

Das Video zeigt PA und den frischen Life Is Pain-Member bei Businessgesprächen. PA braucht Budget für seine Neuentdeckung. Sein Gesprächspartner aus der Industrie scheint jedoch nicht so begeistert von Gangstarap und wünscht sich lieber "futuristischen Fashion-Scheiß". Diese Einstellung und das Angebot von 50.000 Euro pro Album gefallen wiederum Hamzo 500 überhaupt nicht. Zum Glück hat er selbst noch eine stabile Menge Bargeld im Kofferraum. Wohin die musikalische Reise von Hamzo 500 und seinem Labelboss führt, erfahren wir dann in der Nacht zum Freitag.

Schon vor der Enthüllung des Signings, sprach PA über seinen neuen Künstler. Der Essener sparte dabei nicht mit Lob. Nachdem mit Jamule und Fourty zwei Künstler in die Life is Pain-Gang aufgenommen wurden, die mit ihrer Kunst für die neue Deutschrap-Welle einstehen, war es für PA ein Anliegen das "Gleichgewicht wiederherzustellen".

"Ich hatte auch immer den persönlichen Wunsch, irgendwann einen richtig krassen Gangstarapper zu signen. Die Betonung liegt auf krass.Ich rede von einer Person, die kredibil und authentisch ist, raptechnisch auf dem höchsten Niveau mitf*cken kann und zeitgleich noch den Nerv der Zeit versteht."

Damit besetzt Hamzo 500 den Platz, der jüngst von Sänger Moe Phoenix geräumt wurde. Life Is Pain setzt sich somit vorerst aus den Künstlern aus PA Sports, Kianush, Jamule, Fourty und Hamzo 500 zusammen.

Moe Phoenix gibt Trennung von PA Sports Label bekannt

Änderung im Kader von Life is Pain: Moe Phoenix hat via Instagram bekanntgegeben, dass mit dem Drop seines nächsten Albums sein persönliches Kapitel bei PA Sports Label enden werde. Das kommende Release "Moeses" wird die vorerst letzte Veröffentlichung in den Strukturen sein.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!