Kurdo - Vision

%AutoEntityLabel%

Artist

Release Titel

Label

Veröffentlichungsdatum

31 Mär 2017

Pressetext / Beschreibung

Stream via Spotify:

Trackliste

Audio / Video

KURDO - HÄNDE WEG (prod. by ABAZ Beatz)

KURDO - RENDEZVOUS (prod. by OMEGA Beatz)

KURDO - MISTER ORIENT (prod. by Menju)

KURDO - YA SALAM (prod. by DJ TUNERUNO)

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

Eunique cancelt ihr Album "Vision"

Eunique cancelt ihr Album "Vision"

Von Michael Rubach am 12.02.2020 - 14:47

Wie Eunique auf Instagram mitteilt, wird ihr bereits für den Sommer 2019 angekündigtes Album "Vision" nicht mehr erscheinen. Ein Rechtsstreit mit ihrem alten Team mache die Veröffentlichung der Platte unmöglich.

Eunique sagt "Vision" ab

Bevor die Rapperin auf die Problematik mit ihrem Release zu sprechen kommt, verdeutlicht sie, dass sie in letzter Zeit keineswegs untätig war. Demnach hätte Eunique mehrere Alben und Mixtapes liefern können und sitze auf "100 Liedern" fest. Seit mehr als einem halben Jahr gebe es hinter den Kulissen eine juristische Auseinandersetzung, die sie dazu zwinge, "an der Seitenlinie von deutschem Rap" untätig zuzuschauen.

"Ich muss euch heute leider sagen, dass mein Album 'Vision' nicht mehr erscheinen wird. Derzeit befinde ich mit seit 8 Monaten im Rechtsstreit mit meinem alten Team."

Gegenwärtig komme die Hamburger Rapperin "aus der Situation nicht raus". Sie sei in einem Szenario gefangen, in dem sie nicht das tun könne, was sie liebe. Wie in einem schwebenden Verfahren üblich, geht sie nicht auf Details des rechtlichen Konflikts ein.

Die wohl schon länger bestehenden Ungereimtheiten habe sie professionell regeln wollen, daher sei bisher kein Statement zu ihrer Lage erschienen. Bereits im Herbst letzten Jahres äußerte sich Eunique ähnlich und betonte, "nicht mehr Herr über die Situation" zu sein. Kurz zuvor wurde ihr Instagram-Profil gelöscht. Unter dem Hashtag #freeeunique machten sich ihre Supporter anschließend dafür stark, den Account zurückzubringen.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Statement 1.0 ! ALBUM KOMMT 21.2.2020. Das ist der erste Teil meines Statements. Ich hätte mehr sagen können möchte ich aber noch nicht da die Situation/Lage nach wie vor nicht geklärt ist. Der Main Grund hat auch nichts mit den Todesfällen in meinen Bekanntenkreis und Familie zu tun, das war nur noch mehr Salz für offene Wunden. Aber ich denke diese Karriere bzw. Meine Karriere is worth fighting for it in any which way und ich werde immer für meine Einzigartigkeit stehen und kämpfen. Danke für dein Verständnis achja und an jeden follower that left me over the last couple months ... y’all gone come back crawling acting like y’all Ma biggest fans again anyways aber die 113K die ich hab werden genau die sein die dafür sorgen werden das niemand mehr in Frage stellt wer was oder wie gut ich bin stay blessed #srydasendewarbisschentrocken #statement #vol1 #denknicht #das #ich1jahr #fürtracks #brauche

Ein Beitrag geteilt von Eunique (@euniqueoffiziell) am

Euniques Debütalbum "Gift" erschien im April 2018. Auch als Schauspielerin tat sich die Künstlerin unter anderem bei "4 Blocks" hervor. Zu dem nun abgesagten Album "Vision" gehörten mutmaßlich die Singles "Reckless" und "Kobra Kartell", die jeweils 2019 droppten.

Im Sommer wird Eunique auch ohne ihr Album "Vision" auf diversen Festivals zu sehen sein.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)