The Game - California Republic

%AutoEntityLabel%

Artist

Release Titel

Veröffentlichungsdatum

5 Apr 2012

Pressetext / Beschreibung

Tracklist:
01. God Speed feat. Mele
02. Red Bottom Boss feat. Rick Ross
03. The Drill feat. Ace Hood & Meek Mill
04. Hit the J feat. Lifestyle
05. Mean muggin' feat. 2Chainz & French Montana
06. Yonkers Freestyle Base feat. Nobody
07. Death Penalty feat. Fabolous, Eric Bellenger & Slim Thug
08. Bottles and rockin J's (Remix) feat. DJ Khaled, Busta Rhymes, Rick Ross & Fabolous
09. Tonight feat. Mele
10. Greystone feat. Fat Joe, Young Chris & Sam Hook
11. Pussy Money Weed feat. Kid Red, Lifestyle & Ben J.
12. Gone ahead feat. Sam Hook
13. Now that I'm paid feat. Rick Ross & Mele
14. Skate on feat. Lupe Fiasco
15. When my Niggas come home feat. Pharrell & Snoop Dogg
16. It must be though feat. Pharrell & Mysonne
17. She want to have my baby feat. Trey Songz
18. Come up feat. Drake & Lifestyle
19. Cats and Dogs feat. Kobe
20. The Logo feat. Lifestyle, Atlas & Mele
21. The best Revenge feat. Lyfe Jennings & Denise Janae
22. They don't want none feat. Shyne & Pharrell
23. Bills is paid feat. Nipsey Hussle & Sam Hook
24. Roll my Shift feat. Snoop Dogg & Pharrell

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

The Game verdient nichts an seiner Musik, bis $7 Millionen bezahlt sind

The Game verdient nichts an seiner Musik, bis $7 Millionen bezahlt sind

Von David Molke am 16.07.2019 - 17:52

The Game darf wohl erstmal für eine ganze Weile nichts von seinen Einnahmen behalten: Bis er seine Schulden von über 7 Millionen US-Dollar bezahlt hat, geht das Geld aus seiner Musik an Priscilla Rainey. Ihr steht das Geld eigentlich schon seit einem Urteil wegen s*xueller Belästigung von vor einigen Jahren zu, bisher hat The Game aber offenbar nicht bezahlt. Nun wird er auf diese Art und Weise vom Gericht dazu gezwungen.

$7 Millionen: The Game muss vorerst seine gesamten Einnahmen abgeben

Priscilla Rainey wirft The Game s*xuelle Übergriffe vor. Die Frau hat bei der TV-Show "She Got Game" mitgemacht und The Game soll bei einem abendlichen Treffen nach den Dreharbeiten übergriffig geworden sein. Der Rapper wurde dafür auch schon im November 2016 verurteilt. Laut diesem über zweieinhalb Jahre alten Gerichtsurteil stehen der Klägerin offenbar 7.254.123,18 US-Dollar zu.

Aber The Game hat wohl bis heute nicht bezahlt. Stattdessen erklärte der Rapper aber immer wieder über Instagram, er denke gar nicht daran, der Frau Geld zu geben. Er habe sich auch geweigert, Informationen über seine finanzielle Situation preis zu geben. Jetzt kommt er wohl nicht mehr drum herum. Laut einem neuen Urteil wurden der Klägerin nun wohl sämtliche Musik-Einnahmen von The Game zugestanden.

Bis die Summe von knapp über 7,25 Millionen US-Dollar erreicht ist, sieht The Game demnach keinen Cent aus seinen Musik- und Label-Einnahmen. Stattdessen geht das Geld direkt an die Frau, der es zusteht. Das berichtet The Blast unter Berufung auf Gerichtsdokumente, die der Seite vorliegen sollen.

Bleibt für beide Seiten nur zu hoffen, dass The Game richtig schnell richtig viel Geld verdient. Die Chancen stehen nicht allzu schlecht. Demnächst erscheint sein nächstes – und angeblich letztes – Album "Born to Rap".

The Game freestylt über "Old Town Road", "Quiet Storm" & mehr [Video]

The Game war bei den L.A. Leakers zu Gast und hat vor Ort einfach mal alles in Grund und Boden gefreestylt. Der Rapper erklärt währenddessen gleich mehrfach, dass er "ein bisschen betrunken" wäre...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!