Eminem - Shady XV

%AutoEntityLabel%

Artist

Release Titel

Veröffentlichungsdatum

24 Nov 2014

Pressetext / Beschreibung

Es wird nicht, wie vorher angenommen,ein reines Solo-Album von Em. Es wird das 15-jährige Bestehen seines Labels Shady Records gefeiert.

Shady XV soll mit zwei CDs kommen. Die eine voller Label-Classics wie Lose Yourself oder auch 50 Cents In Da Club. Die Zweite soll aber gefüllt sein mit neuem Material der Label-Member Eminem, Slaughterhouse, Bad Meets Evil, D-12 und Yelawolf. Zudem sollen Gäste-Kollabos mit dabei sein.

Der Track Guts Over Fear ft. Sia ist die erste Single aus dem kommenden Album. Du kannst ihn dir hier anhören.

Trackliste

Disk 1:

1. Eminem - 'Shady XV'
2. Slaughterhouse (feat. Eminem & Yelawolf) - 'Psychopath Killer'
3. Eminem (feat. Kobe) - 'Die Alone'
4. Bad Meet Evils - 'Vegas'
5. Slaughterhouse - 'Y'all Ready Know'
6. Eminem (feat. Sia) - 'Guts Over Fear'
7. Yelawolf - 'Down'
8. D12 - 'Bane'
9. Eminem - 'Fine Line'
10. Skylar Grey, Eminem, & Yelawolf - 'Twisted'
11. Eminem - 'Right For Me'
12. Eminem, Royce Da 5'9, Big Sean, Danny Brown, Dej Loaf, & Trick Trick - 'Detroit Vs. Everybody'

Disk 2:
1. 50 Cent - 'I Get Money'
2. D12 - 'Purple Pills'
3. Eminem - 'Lose Yourself'
4. Obie Trice, Kuniva, Bobby Creekwater, Cashis, & Stat Quo - 'Cry Now'
5. Yelawolf (feat. Kid Rock) -'Let's Roll'
6. Slaughterhouse - 'Hammer Dnace'
7. 50 Cent - 'Pimp'
8. Eminem, 50 Cent, Lloyd Banks, & Cashis - 'You Don't Know'
9. D12 - 'My Band'
10. Obie Trice - 'Wanna Know'
11. 50 Cent - '****sta'
12. Obie Trice (feat. Nate Dogg) - 'The Setup'
13. 50 Cent - 'In Da Club'
14. D12 - 'Fight Music'
15. Yelawolf - 'Pop The Trunk'
Bonus Track: Eminem - 'Lose Yourself' (Original Demo Version)

Deinen Meinung zum Release?

Hilfreichste Rezensionen

10

Ich liebe Eminem aber Beautiful Pain ist besser..

Weiter ...

Wie Machine Gun Kelly den Beef mit Eminem klären will

Wie Machine Gun Kelly den Beef mit Eminem klären will

Von Michael Rubach am 01.08.2019 - 11:45

Machine Gun Kelly war bei Everday Struggle zu Gast. Erneut rückte dort der Beef mit Eminem in den Fokus. MGK sprach über die spontane Entstehung seines Disstracks "Rap Devil", die Resonanz im Internet auf das Battle mit Em und darüber, ob es eine Möglichkeit gäbe, den Streit beizulegen.

Machine Gun Kelly will mit Eminem auf einen Track

Als Moderator DJ Akademiks fragt, ob sich Machine Gun Kelly vorstellen könne, mit Eminem Frieden zu schließen, ist die Antwort eine weitere Herausforderung:

"Bring uns auf einen Track und wir werden sehen, wer besser performt."

Ob Eminem auf dieses Angebot eingeht, darf bezweifelt werden. Schließlich hat MGK wohl auch ein gesteigertes Interesse daran, den Beef wieder aufzuwärmen, weil er sich auf Promotion-Tour befindet. Auf seinem kürzlich releasten Album "Hotel Diablo" rappt er zudem, dass Eminems "Killshot" daneben gegangen ist.

Machine Gun Kelly teilt erneut gegen Eminem aus

Dieser Beef wird so schnell kein Ende nehmen. Auf seinem am Freitag veröffentlichten Album "Hotel Diablo" hat Machine Gun Kelly einen kleinen, aber feinen Seitenhieb an Eminem platziert. Auf dem Track "Floor 13" droppt der Gunner folgende Line:"I just spent the winter livin' after someone tried to send a kill shot, missin' me."

Machine Gun Kelly sagt, er hat "Rap Devil" betrunken geschrieben

Die Entstehung des Tracks "Rap Devil" beschreibt MGK als unmittelbare Reaktion. Als er die Disses von Eminem auf "Kamikaze" gehört habe, sei für ihn klar gewesen, dass er direkt reagieren müsse. Mit einer gewissen Menge Restalkohol im Blut seien die ersten drei Verses von "Rap Devil" in einer Umkleidekabine entstanden. Machine Gun Kelly habe dann per FaceTime YBN Cordae angerufen und seinem Kollegen die Parts präsentiert. Dieser empfahl ihm offenbar, sich nicht mit Eminem anzulegen. Daraufhin habe Machine Gun Kelly die vierte Strophe für "Rap Devil" geschrieben.

Machine Gun Kelly erklärt, warum Eminems "Killshot" so gut ankommt

Nicht nur bei unserer damaligen Umfrage, sondern auch bei der YouTube-Community geht Eminem als eindeutiger Sieger aus dem Battle hervor. Für dieses Ergebnis liefert Machine Gun Kelly eine Erklärung. Eminem komme mit seinem Antwort-Track "Killshot" bei der Internetgemeinde nur so gut weg, weil sich die Menschen an Ems Legendenstatus klammern würden.

Aus der Sicht von Machine Gun Kelly sollte die Community hingegen viel mehr wertschätzen, dass jemand für die junge Generation eingetreten ist. So argumentierte MGK bereits im September letzten Jahres.

Machine Gun Kelly erklärt, warum er Eminem gedisst hat

Von Robin Schmidt am 28.07.2019 - 14:44 Nachdem Jigzaw den Beef mit seinem Kontrahenten Samarita in den letzten Tagen bis aufs Äußere ausreizte, bittet der Hagener Rapper nun um Vergebung. In einem Statement auf seinem Instagram-Profil entschuldigt sich Jigzaw bei seinem Umfeld und seinen Fans.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!