DJ Khaled - I Changed A Lot

%AutoEntityLabel%

Artist

Release Titel

Veröffentlichungsdatum

23 Okt 2015

Trackliste

01. I Don't Play About My Paper (featuring Future and Rick Ross)

02. I Ride (featuring Boosie Badazz, Future, Rick Ross and Jeezy)

03. Gold Slugs (featuring Chris Brown, August Alsina and Fetty Wap)

04. I Swear I Never Tell Another Soul (featuring Future, Yo Gotti and Trick Daddy)

05. I Lied (featuring French Montana, Meek Mill, Beanie Sigel and Jadakiss)

06. How Many Times (featuring Chris Brown, Lil Wayne and Big Sean)

07. You Mine (featuring Trey Songz, Jeremih and Future)

08. Every Time We Come Around (featuring French Montana, Jadakiss, Ace Hood and Vado)

09. I Ain't Worried (featuring Ace Hood and Rick Ross)

10. They Don't Love You No More (featuring Jay Z, Meek Mill, Rick Ross and French Montana)

11. My League (featuring Mavado)

12. Hold You Down (featuring Chris Brown, August Alsina, Future and Jeremih)

13. Most High (featuring John Legend)

Audio / Video

DJ Khaled feat. Chris Brown, August Alsina & Fetty Wap - Gold Slugs (Official Video)

DJ Khaled feat. Chris Brown, Lil Wayne & Big Sean - How Many Times (Official Video)

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

Azad schließt Major-Deal ab

Azad schließt Major-Deal ab

Von Michael Rubach am 04.12.2020 - 14:11

Azad geht neue Vertriebswege. Der Bozz wird seine kommenden zwei Studioalben über Sony Music herausbringen. Auch "Teile seines Kataloges" wechseln in die Hände des Majors. Ein zukünftiges Projekt wirft bereits seine Schatten voraus.

Azad bei Sony: Neues Album angekündigt

In einer Pressemitteilung zeigt sich Sony sehr erfreut über den Deal mit der Straßenrap-Instanz. Torsten Sack, der als Senior Director Artist & Label Services tätig ist, spricht von einer großen "Ehre mit einer solchen Legende des deutschen Raps zusammenarbeiten zu dürfen". Man freue sich, "Azad beim nächsten Schritt seiner großartigen Karriere zu begleiten."

Wie dieser nächste Schritt genau aussieht, steht bereits fest. Der Nachfolger zum Album "GOAT" soll demnach im Herbst 2021 erscheinen. Es wird Azads 13. Studioalbum sein. Sony Music CEO Patrick Mushatsi-Kareba beschreibt die Vorzüge des Neuzugangs:

"Azad ist eine stilbildende Ikone des Streetrap, hat mit 'Leben' dem sich dann entwickelnden Genre eine Blaupause gegeben, die bis heute nachhallt. Wie nur wenige versteht er es, sich treu und gleichzeitig frisch und vorwärtsgewandt zu bleiben."

Azad selbst meldet sich zur Bekanntgabe des Deals ebenfalls zu Wort. Er ist offenkundig ready für die weitere Etappe in seiner Karriere.

"Ich bin dankbar für das Vertrauen und die Wertschätzung meines Schaffens und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Sony Music."

Zuletzt veröffentlichte Azad das Video zu "Sound der Straat". Auf dem Track ist ebenfalls sein Signing Erabi vertreten.

Azad ft. Erabi - Sound der Straat [Video]

Von Till Hesterbrink am 30.10.2020 - 12:50 Ein Release-Friday, wie er im Buche steht. Heute sind Singles und Alben en masse rausgekommen und Hiphop.de sammelt natürlich für euch wieder die heißesten Tracks. Auf dem Cover unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist befinden sich diese Woche Azet und Capital Bra.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)