Diddy Dirty Money - Last Train To Paris

Last Train to Paris

Release Titel

Label

Veröffentlichungsdatum

13 Dez 2010

Pressetext / Beschreibung

1. Intro
2. Yeah Yeah You Would (feat. Grace Jones)
3. I Hate That you Love Me
4. Ass on the Floor (Swizz Beatz)
5. Looking for Love (feat. Usher)
6. Someone to Love me
7. Hate You Now
8. Yesterday (feat. Chris Brown)
9. Shades (feat. Justin Timberlake, Bilal, Lil' Wayne, James Fauntleroy)
10. Angles (feat. The Notorious B.I.G. & Rick Ross)
11. Your Love (feat. Trey Songz)
12. Strobe Lights (feat. Lil' Wayne)
13. Hello Good Morning (feat. T.I.)
14. I Know ( feat. Chris Brown, Wiz Khalifa & Seven)
15. Coming Home (feat. Skylar Grey)
16. Loving you no More (feat. Drake)

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

Machine Gun Kelly – Drunk Face [Video]

Machine Gun Kelly – Drunk Face [Video]

Von Michael Rubach am 01.10.2020 - 14:56

Machine Gun Kelly hat mit "Tickets To My Downfall" vergangenen Freitag ein Pop-Punk-Album veröffentlicht. Die neue Video-Single "Drunk Face" vermittelt einen guten Eindruck von dem, was auf der Platte abläuft. Musikalisch erinnert das Ganze unweigerlich an die Hochphase von Blink-182. Im Clip ist erneut MGKs Freundin Megan Fox zu sehen, die auch schon im Clip zu "Bloody Valentine" die Hauptrolle bekleidet.


Machine Gun Kelly - drunk face (Official Music Video)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)