Brenk Sinatra - Midnite Ride II

%AutoEntityLabel%

Artist

Release Titel

Label

HHV

Veröffentlichungsdatum

6 Sep 2019

Pressetext / Beschreibung

Brenk Sinatra liefert schon wieder den perfekten Soundtrack zum Autofahren. Nach "Midnite Ride" und den "Nite Planet"-Mixtapes geht es am 6. September mit dem Producer-Album "Midnite Ride II" weiter. Die erste Auskopplung heißt "Lane 2 Lane".

Midnite Ride II

We and our partners use cookies to personalize your experience, to show you ads based on your interests, and for measurement and analytics purposes. By using our website and our services, you agree to our use of cookies as described in our Cookie Policy.

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

Abseits riesiger Hypes: 5 Tracks, die du nicht verpassen darfst

Abseits riesiger Hypes: 5 Tracks, die du nicht verpassen darfst

Von David Büchler am 24.07.2018 - 18:57

Es ist im Rap so wie in allen anderen Bereichen der Kunst: Leidenschaft für die Sache haben sehr viele Menschen, wirklichen Fame oder sogar das ganz große Geld verdienen die wenigsten. Insbesondere in Zeiten, in denen Rap so erfolgreich wie selten zuvor ist, prägen einzelne Stars, Labels oder Movements die Szene. Viele kleinere Acts versuchen sich wahlweise gewisse Dinge abzuschauen oder ziehen einfach ihren eigenen Sound durch - beides gelingt mal mehr und mal weniger. Wir haben dir fünf Tracks herausgesucht, die gute Beispiele dafür sind, wie vielfältig und dope Rap 2018 auch im Untergrund sein kann.

Krüger - Stadt Gottes

Direkt aus Frechen - einer Kleinstadt vor den Toren Kölns - liefert Krüger straighten Straßenrap. Auf dem Track "Stadt Gottes" gibt es ungeschönte Beschreibungen vom dem Leben, das Krüger lebt - irgendwo zwischen Aggression, Gewalt und dem Gefühl, von der Politik nicht ernstgenommen zu werden. Trister Alltag für viele junge Menschen in Deutschland, den der 22 Jahre alte Newcomer gekonnt auf Beats und gemeinsam mit seiner Crew in ein schwarz-weißes Video gepackt hat. 

Sekokaza - Jedes Gramm knallt

Wir wechseln von kurz vor Köln nach Berlin und von Krüger zu Sekokaza, der zwar nicht minder harte Bretter liefert, jedoch garantiert ohne Consciousrap-Elemente auskommt. "Jedes Gramm knallt" ist eine Ticker-Hymne vom Feinsten. Auf einen Beat von Brenk Sinatra bringt Sekokaza deutschen Trap um und schwenkt die kurdische Flagge. Keine Zeit zum Durchatmen!

Melik - Aspirin

Von der deutschen in die österreichische Hauptstadt: Aus Wien sorgt Melik für melodischen Autotune gespickt mit lupenreinen Raps. Melik braucht "Aspirin" - ob gegen zielloses Rumlaufen oder den Kontostand im Minus. Das gleichnamige Album kommt am Freitag!

Yaw Herra ft. Dirrty Harry & Makabeli - Represent

Yaw Herra hat sich die Brüder Dirrty Harry und Makabeli dazugeholt, um zusammen Koblenz zu representen. "Represent" ist eine Hymne an Koblenz, Zustandsbeschreibung, Turnup-Track und eine Absage an die AFD in einem. All das packen die drei auf einen Beat von Dawid DST.

102 Boyz x BHZ - Bier

Die 102 Boyz und BHZ bringen zwei Dinge zusammen, die sehr gut sind: Rap und Bier. Genaugenommen geht es nicht nur um Bier, sondern um viele weitere berauschende Mittel, die von der Berlinern konsumiert werden bis sie - und da schließt sich der Kreis - morgens nach Bier stinken. Das wird im Video dann auch eindrucksvoll bebildert. Besonders sympathisch: Die für Rapvideos obligatorischen Karren sind hier von DriveNow angemietet. Das ist realer Rap!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)
Register Now!