B-Tight - 24 Stunden von uns

24 Stunden von uns

Artist

Release Titel

Veröffentlichungsdatum

20 Mär 2005

Pressetext / Beschreibung

"Ihr wollt wissen wieso - sind wir nicht gesignt / wir sind nicht E.K.O. und kennen Mr. Stein / aber vielen Dank Ihr habt das Album gekauft / vielleicht habt Ihr's auch gebrannt / vielen Dank, dann habt Ihr wenigstens Verstand und Qualität erkannt" - mit diesen Worten rappt sich die Stuttgarter Formation 2Hoch4 auf dem Intro zu ihrem zweiten Album "Wir" sehr sympathisch nach vorne und sind zurück, ohne dass jemand deren Abwesenheit bemerkt hätte. Trotzdem stehen auch 2hoch4, so wie z.B. Mäckes, Plan B oder Kodimey, für eine neue Generation in Stuttgart, die frischen Wind in die Kesselstadt bläst. Dabei schöpfen die vier Rapper Enrico Express, Spino, Hammermörder und der am ehesten bekannte TonAnTon aus ihren unterschiedlichen Backgrounds, was einem Song wie "International" mit englischen, deutschen und norwegischen Rhymes nur zugute kommt. Davon abgesehen präsentieren sich 2hoch4 v.a. inhaltlich gereift. Situationen wie z.B. auf dem jazzigen "Barkeeper", kommen auf humoristische Weise bekannt vor und wer von den "Eighties" nicht genug bekommt, der checkt gleichnamigen Track. Darüber hinaus bleibt auch Zeit für Gefühle und die Frage ob es "Freundschaft oder Liebe" sein soll, wobei v.a. die Joy Denalane'sche Stimme von Fola Dada für Gänsehaut sorgt.

Bewertung:
3,5 von 6

Fazit:
2hoch4 präsentieren auf "Wir - 24 Stunden von uns" v.a. unterhaltsame und humoristische Lyrics, die die Stuttgarter mehr als sympathisch machen. So sympathisch, dass man auch die stellenweise unspektakulären Flows (wie auf auf dem viel zu laxen "Tanz") oder die verunglückten Gesangsexperimente (z.B. auf "Lass mich schlafen") verzeiht.

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

B-Tight ft. Blokkmonsta & Came – Ärmel hoch [Video]

B-Tight ft. Blokkmonsta & Came – Ärmel hoch [Video]

Von Robin Schmidt am 22.02.2019 - 16:11

Pünktlich zum Release seines neuen Albums "Aggroswing" krempelt B-Tight die "Ärmel hoch" und veröffentlicht gleichnamige Single. Unterstützt wird er dabei von Came und Blokkmonsta. Letzterer rappt seinen Part dabei ohne seine gewohnt verstellte Stimme.

B-Tight hat den Track selbst produziert – wie übrigens sein komplettes Album. Wie er auf die Idee dazu gekommen ist und was er an der Swing-Epoche am meisten schätzt, hat er bei uns im Interview verraten:

B-Tight im Interview: "Aggroswing", 20er-Jahre & Aufstieg, Blüte & Trennung von Aggro Berlin

Im letzten Jahr feierte B-Tight mit seinem siebten Soloalbum "A.i.d.S. Royal" die erste Nummer-1-Platzierung seiner Karriere. Nach vier klassischen Hiphop-Alben in Folge wagt er sich 2019 an ein in der Szene bis dato jungfräuliches Soundbild: Swing. Genauer gesagt: Aggro Swing.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!