Azad - Leben II

%AutoEntityLabel%

Artist

Release Titel

Label

Veröffentlichungsdatum

15 Jan 2016

Pressetext / Beschreibung

In der offiziellen Pressemitteilung heißt es, Azad richte sich auf dem Album "[g]egen Wischiwaschi-Rap ohne Aussage, ohne Herz und ohne Verstand". Heute würden "Außendarstellung und Werbedeals mehr zählen als die Musik". Leben II bündele "Hass und Liebe, Schmerz und Freude, gepaart mit der Technik eines Meisters und der Erfahrung einer Legende." Fans der ersten Stunde dürfen sich freuen, denn auf dem Album gebe es "[k]ein Autotune, kein Trap, kein Pop, kein Singer-/Songwritertum."

Bei #waslos spricht der Bozz von einem "Universal-Rapalbum des Todes" – na, wenn das mal keine Ansage ist!


Leben II bei iTunes vorbestellen!

Trackliste

01. Intro (Cuts: Azad)

02. Dreh ab (Cuts: DJ Rafik)

03. T-Rex (Cuts: DJ Rafik)

04. Brenn'

05. Rap ft. MoTrip (Cuts: DJ Rafik)

06. 187 ft. Gzuz & Bonez MC

07. Werte ft. Jeyz

08. Blind ft. Blut & Kasse

09. Narben & Tränen

10. Phoenix II (Cuts: Azad)

11. Veritas (Skit)

12. Nicht wie ihr (Cuts: DJ Rafik)

13. Kaiserrap

14. Manifest (Cuts: Azad)

15. Weltbild ft. Schatten und Helden

16. Who the Bozz? (Cuts: DJ Rafik)

Leben 2.5 EP

1. Zu Baba

2. Spitbull

3. Das is' a

4. Liebe & Hass ft. Xavier Naidoo

5. Somehow

Audio / Video

AZAD - Dreh ab | LEBEN II

AZAD - RAP feat. MoTrip | LEBEN II (Official HD Video)

AZAD - Phoenix II | LEBEN II (Official HD Video)

AZAD - Weltbild feat. Schatten und Helden | LEBEN II (Official HD Video)

Deinen Meinung zum Release?

Hilfreichste Rezensionen

10

Ein überdimensionales Meisterwerk!! Ich höre seine Tracks seit dem Release auf und ab und muss sagen, das ich einfach nur von dieser Kunst überwältigt bin.

Weiter ...

Azad, Apache 207, Symba, Ace Tee & mehr im Deutschrap-Update

Azad, Apache 207, Symba, Ace Tee & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 31.07.2020 - 11:40

Groove Attack aka das Uhrwerk der deutschen Rapszene: Jeden Freitag, pünktlich wie die Maurer sind wir am Start, um euch die heißesten neuen Tracks zu bringen. Sommerpause gibt es vielleicht woanders, aber nicht bei uns!

Auf dem Cover der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist ist dieses Mal das Saarbrückener Genetikk-Signing MU$A386. Der haut mit "Barbies" ein ordentliches Adlib-Gewitter raus.

Es gibt nichts vor dem A: Azad & Apache 207

Azads neues Album "GOAT" soll nächsten Monat erscheinen und bis dahin macht der Frankfurter die Fans ordentlich heiß auf sein anstehendes Werk. Mit Ramo hat er sich den wahrscheinlich bestmöglichen Partner für "Azzazzin" gesichert. Nach Ausflügen in die Trap-Welt hat Azad offensichtlich zu seinen Wurzeln zurückgefunden. Und das lässt Fan-Herzen sicher hochschlagen.

Während man auf Azads Album noch ein wenig warten muss, ist heute Apaches langersehntes Debütalbum "Treppenhaus" erschienen. Gleich zweimal ist der Ludwigshafener in unserer Playlist. "Sie ruft" und "28 Liter" sind die ersten beiden Tracks des Werkes und zeigen direkt, in welche Richtung es geht: feinste Ohrwürmer.

Ace Tee hat heute erstmals seit 3 Jahren einen neuen Song veröffentlicht. Die "Bist Du Down?"-Künstlerin aus Hamburg meldet sich mit "Hunnies" zurück und macht genau da weiter, wo sie aufgehört hat. "And if you don't know about it, now you know".

Nach dem A kommt das B: Berlin melodisiert mit Symba & Savvy

Symba von der Playboysmafia, rund um Shootingstar Pashanim, ist mit "Mario Run" am Start und schüttelt ganz locker ein paar Gittaren-Riffs aus dem Ärmel. Der Song geht einen weitaus melodischeren Weg als seine vorherigen Singles. Deswegen macht er aber nicht minder Spaß. "Mario Run" eignet sich ausgezeichnet zum Mitsingen und wird auf kommenden Festivals (falls jemals wieder welche stattfinden) wahrscheinlich das eine oder andere Feuerzeug aus der Hosentasche befördern.

Der Buchstaben-Grind geht weiter: Savvy und BHZs Produzent MotB bringen ihren neuen Song "1A". Vers gerappt, Hook gesungen der Klassiker. Macht aber auch einfach Bock, vor allem wenn das Ganze so qualitativ hochwertig produziert wurde wie in diesem Fall.

Jetzt wird ein wenig gemogelt, denn von Marvin Game, ROBO und Lugatti kommen nur die ersten beiden aus Berlin. Ist aber auch egal, "Green Poison" soll trotzdem nicht unerwähnt bleiben. Die Konstellation der Künstler und der Name des Tracks lassen es bereits erahnen: In dem Song geht es auf jeden Fall nicht darum, wie uncool es ist, Drogen zu nehmen.

Außerdem diese Woche dabei: Bonez MC, King Khalil, 2ara, Krime, Gringo und viele mehr.

Hier kannst du die "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)