Amino - Farben Des Lebens

%AutoEntityLabel%

Artist

Release Titel

Label

Veröffentlichungsdatum

25 Jul 2014

Pressetext / Beschreibung

2009 erschien Amino´s Debut Einer gegen Alle. Nach einer 5 Jährigen Pause meldet sich Amino nun mit dem Album Farben des Lebens zurück.

In den 5 Jahren, feilte Amino an seinen Texten, wurde erwachsener und sammelte Inspirationen aus seinem Leben. Trauer, Hass und Schmerz aber auch Liebe bekommt man auf dem Album zu fühlen. Das Album „Farben des Lebens“ verdeutlicht, dass sein musikalischer Werdegang andere Wege eingeschlagen hat, völlig in Widerspruch zu dem, was man bisher von ihm gehört hat. Nach einem langen, tiefen, erholsamen Schlaf geht er nun fokussiert die Zukunft an.

Die besten Produzenten Deutschlands untermalen die CD, die mit 18 Tracks glänzt, in verschiedenster Stilistik mit Features von u.a. Kitty Kat, Pa Sports, Celo&Abdi, Chaker, SadiQ etc. Anders als herkömmliche Alben ist ganz klar ein roter Faden erkennbar, tiefsinnige Texte in den sich jeder wiederspiegeln kann.

So entsteht eine gesunde Mischung zwischen sanften Rapballaden, lustigen und traurigen Songs - eben ein Album für alle Lebenslagen.

"Hass, Liebe, Schmerz und Verlust, das sind Farben, Narben. Wir suchen den Schutz und wir hoffen auf bessere Tage"

Trackliste

1. Intro (feat. Dilan Koshnaw) 2. Brief 3. Wolke7 4. ***** 5. MZ Jiggo's (feat. Lila Scheine) 6. 24Stunden 7. Schwarz (feat. Pa Sports) 8. Dunkle Wolken 9. Du Fehlst mir (feat. Evy) 10. Skit 11. Farben des Lebens 12. Kalt & Grau (feat. Sadiq) 13. WDWDB 14. Freiheit 15. Ein letztes Mal (feat. Kitty Kat) 16. Mailbox (feat. Moe Phoenix) 17. Rhein - Main Connect (feat. Celo&Abdi, Chaker) 18. Outro

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

"Da Vinci Code" auf Albumlänge: Al-Gear ändert Titel seiner neuen LP

"Da Vinci Code" auf Albumlänge: Al-Gear ändert Titel seiner neuen LP

Von Clark Senger am 25.04.2018 - 18:06

Al-Gear hat einen Monat vor dem vierten Geburtstags seines letzten Albums "Wieder mal angeklagt" (2014) den Nachfolger angekündigt. Das dritte Studioalbum des Düsseldorfers wird als Anspielung auf seine "Da Vinci Code"-Videos "DVC" heißen. Trotz der Änderung des Titels (zuvor "N*que Le Hood") bleibt als Release Date der 10. August bestehen. Die erste Single kündigt Al-Gear für den 16. Juni an.

Mit einem grade noch verhinderten dritten "Da Vinci Code" – die Videoreihe, in der der Rapper auf ekelhafte Weise Konkurrenten bloßgestellt hat – und seiner Leidenschaft für Sportwetten hat er sich trotz weitestgehender Rapabstinenz nie wirklich aus der Öffentlichkeit verabschiedet.

Bereits in den letzten Monaten gab es einige Infos zum Album, das jetzt "DVC" heißt. 14 Songs, sechs Features – darunter Kay One und Farid Bang. Außerdem soll es die "heftigste Promophase, die Deutschland je gesehen hat" geben. Rund dreieinhalb Monate ab jetzt sollten reichlich Raum für Al-Gears Späße und "kranke Phantasien" (Zitat aus der Vorab-Tracklist) bieten.

Al-Gear

Mein Album DVC kommt am 10.08.2018 und ist ab sofort auf Amazon zu bestellen https://amzn.to/2HpL10T Jeder nimmt automatisch am Gewinnspiel Teil schickt das Foto einfach an gewinnspiel@distri.de...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)