2Pac - All Eyez On Me

%AutoEntityLabel%

Artist

Release Titel

Veröffentlichungsdatum

13 Feb 1996

Pressetext / Beschreibung

All Eyez on Me ist ein Album des US-amerikanischen Rappers Tupac Shakur aus dem Jahr 1996. Es war das erste Studio-Doppelalbum in der Geschichte des Raps. Das Erste von zwei Alben des Künstlers für das Label Death Row Records, bei dem Labelinhaber Suge Knight als Executive Producer fungierte, gilt als eines der wichtigsten Hip-Hop-Alben der 1990er Jahre. Der All Music Guide nannte es „2Pac's magnum opus“ und viele werden dem zustimmen.

Trackliste

Disk: 1

1. Ambition Az A Ridah

2. All Bout U (ft. Snoop Dogg, Nate Dogg, Dru Down, Yaki Kadafi & Hussein Fatal)

3. Skandalouz (ft. Nate Dogg)

4. Got My Mind Made Up (ft. Daz Dillinger, Kurupt, Method Man & Redman)

5. How Do U Want It (ft. K-Ci & JoJo)

6. 2 Of Americaz Most Wanted (ft. Snoop Dogg)

7. No More Pain

8. Heartz Of Men

9. Life Goes On

10. Only God Can Judge Me (ft. Rappin' 4-Tay)

11. Tradin' War Stories (ft. Dramacydal, C-Bo & Storm)

12. California Love (Remix) (ft. Dr. Dre & Roger Troutman)

13. I Ain't Mad At Cha (ft. Danny Boy)

14. What'z Ya Phone # (ft. Danny Boy)

Disk: 2

1. Can't C Me (ft. George Clinton)

2. Shorty Wanna Be A Thug

3. Holla At Me

4. Wonda Why They Call U

5. When We Ride (ft. Outlawz)

6. Thug Passion (ft. Jewell, Dramacydal & Storm)

7. Picture Me Rollin' (ft. Danny Boy, CPO & Big Syke)

8. Check Out Time (ft. Kurupt & Big Syke)

9. Rather Be Ya N*gga (ft. Richie Rich)

10. All Eyez On Me (ft. Big Syke)

11. Run The Streetz (ft. Michel'le, Napoleon & Storm)

12. Ain't Hard 2 Find (ft. E-40, B-Legit, D-Shot, C-Bo & Richie Rich)

13. Heaven Ain't Hard 2 Find (ft. Danny Boy)

Audio / Video

2pac feat Dr.Dre - California Love HD

2Pac - "2 of Amerikaz Most Wanted"

2Pac Ft. K Ci & JoJo - How Do You Want It (Uncut) HD

2pac - I Aint Mad At Cha (Official Video/Lyrics - HD 720p)

Deinen Meinung zum Release?

Weiter ...

Erste Details zu neuer 2Pac-Doku veröffentlicht

Erste Details zu neuer 2Pac-Doku veröffentlicht

Von Michael Rubach am 07.08.2019 - 11:36

Im Rahmen einer Pressetour von FX Networks sind erste inhaltliche Details über die bevorstehende 2Pac-Doku des "The Defiant Ones" Regisseurs Allen Hughes veröffentlicht worden. Das vorher noch unbetitelte Projekt wird "Outlaw: The Saga of Afeni and Tupac Shakur" heißen und auf dem eingangs erwähnten Pay-TV-Sender zu sehen sein.

"Outlaw: The Saga of Afeni and Tupac Shakur" erzählt eine Mutter-Sohn-Geschichte

Die Pressemitteilung spricht von der Doku als "filmreifes Fernsehereignis", das uns da bevorsteht. Die fünfteilige Serie beleuchtet nicht nur das Leben von 2Pac, sondern schaut ebenso auf die bewegte Geschichte seiner Mutter Afeni, die als Bürgerrechtlerin und in der Black Panther Party aktiv war. Menschen, die sowohl Afeni als auch Tupac Shakur nahegestanden haben, sollen in der Doku zu Wort kommen und intime Einblicke zu Tage fördern.

"'Outlaw [...] ist ein Porträt des inspirierendsten und gefährlichsten Mutter-Sohn-Duos in der amerikanischen Geschichte, dessen vereinte Botschaft zu Freiheit, Gleichheit, Verfolgung und Gerechtigkeit heute wichtiger ist als je zuvor"

Allen Hughes hat mit 2Pacs kompletten Nachlass gearbeitet

Regisseur Allen Hughes zeigte in "The Defiant Ones", dass er es versteht, besondere Beziehungen aufzuarbeiten. Sein preisgekröntes Werk erzählt von der Partnerschaft und Freundschaft zwischen Dr. Dre und Jimmy Iovine. Hughes kann darüber hinaus auf persönliche Erfahrungen mit 2Pac zurückblicken. So stammt etwa das Musikvideo zu Pacs "Brenda's Got A Baby" von ihm.

Die ungefilterte Vision von Allen Hughes bleibt der Öffentlichkeit aber wohl vorenthalten. In einem Interview mit The Wrap erklärte er, dass das Verhältnis mit den Nachlassverwaltern von 2Pac freundschaftlich sei und vermutlich noch einige Änderungswünsche in die endgültige Version einfließen werden. Der Regisseur hatte dafür erstmalig Zugriff auf den kompletten Nachlass von 2Pac.

Der Ausstrahlungstermin für "Outlaw: The Saga of Afeni and Tupac Shakur" soll in den nächsten Monaten bekanntgegeben werden.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)