Mord an King Von: Wie der Abend abgelaufen sein soll

Der US-Rapper und Beef-Kontrahent von King Von Quando Rondo sprach kürzlich in einem Interview mit Angela Yee darüber, wie der Abend abgelaufen sein soll, an dem Von erschossen wurde. Der erste Teil dieser Interview-Reihe wurde nun veröffentlicht. Dort wird thematisiert, wie es überhaupt zu der tödlichen Auseinandersetzung vor einem Club in Atlanta kam.

Quando Rondo über die Schüsse auf King Von

Gegenüber der Breakfast Club-Moderatorin gibt Rondo an, dass er eigentlich gar nicht geplant hatte, an dem Abend in den Club zu gehen. Allerdings habe ihn sein Kollege Lul Tim, der als potenzieller Täter gilt, überredet, noch einen kurzen Abstecher dorthin zu machen. Rondo habe nicht mit in den Club gewollt und daher seinem Freund 15 Minuten gegeben, nach welchen er abhauen wollte.

Draußen seien er und seine Entourage dann auf eine weitere Gruppe getroffen. Nach eigenen Angaben habe er diese allerdings nicht als King Von und dessen Crew erkannt. Als diese Gruppe dann an ihm vorbeiging, soll King Von auf einmal auf ihn eingeschlagen haben. Für ihn sei das ganze wie eine außerkörperliche Erfahrung gewesen. Er habe nicht gewusst, was passiere.

"Ich lasse also diese Gruppe vorbei gehen. Plötzlich werde ich geschlagen. Boom bow. Ich lüge nicht, es war, als hätte ich eine außerkörperliche Erfahrung"

"So I'm letting this group come by. Next thing you know, a n*gga hit me. Boom bow. I lie to you not, I lie to you not. It's like I had an out-of-body experience."

Nach dieser Erzählung endet der erste Teil des Interviews. In den kommenden Tagen sollen die nächsten Teile erscheinen, in denen dann explizit über die tödlichen Schüsse gesprochen werden soll.

US-Rapper King Von (26) wurde in Atlanta erschossen

Er galt als einer der vielversprechendsten Newcomer aus Chicago: King Von. Mit nur 26 Jahren verlor er gestern bei einem Schusswechsel in einer Shishabar sein Leben. Insgesamt sollen drei Menschen durch die Schüsse tödlich verletzt worden sein. Der Schießerei soll ein Streit und ein Handgemenge mit dem Rapper Quando Rondo und dessen Crew vorausgegangen sein.

Quando Rondo kauft vermeintlichem Schützen eine neue Uhr

Das Mitglied der Quando Rondo-Crew Lul Tim wurde nach der Schießerei festgenommen und kam auf Kaution in Höhe von 100.000 Dollar wieder frei. Gegen ihn wird aktuell wegen Mordes ermittelt. Rondo und seine Entourage behaupten, aus Notwehr gehandelt zu haben.

Nach der Freilassung von Tim, der eigentlich Timothy Leeks heißt, kaufte Quando Rondo diesem eine neue diamantenbesetzte Uhr und postete das Schmuckstück auf Instagram.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

NLE Choppas Schlägerei wird zum Meme

NLE Choppas Schlägerei wird zum Meme

Von Till Hesterbrink am 04.05.2021 - 14:06

Die Frage nach einem Fan-Foto endete vor Kurzem in einer Schlägerei zwischen NLE Choppas Team und dem fragenden Fan. Ein Video der Auseinandersetzung landete schnell im Netz und machte den "Shotta Flow"-Rapper zum Ziel einiges an Spott.

NLE Choppa: Schlägerei in Los Angeles

NLE Choppa war kürzlich in Los Angeles am Venice Beach und wurde dort von einem Fan gefragt, ob ein gemeinsames Foto gemacht werden könne. Nachdem der Rapper verneinte, da er lediglich zum Entspannen und Abschalten dort sei, soll er beleidigt worden sein. Daraufhin kam es wohl zu einer Schlägerei zwischen seinem Team und dem Fan. Das Video von dem Vorfall könnt ihr euch hier anschauen.

Im Zuge der Schlägerei kassierte der Rapper eine ordentliche Faust. Auf Twitter schrieb er danach, dass es normal sei, bei solch einer Auseinandersetzung auch mal einzustecken. Für ihn wäre das kein Problem gewesen. Zudem erklärte er, warum er es abgelehnt habe, ein Bild zu machen.

"Wurdet ihr noch nie in einer Schlägerei getroffen? Er hat nach einem Foto gefragt und ich habe 'Nein' gesagt, weil ich gerade entspannt habe. Daraufhin wurde ich beleidigt. Ich stelle immer sicher, mit allen Fans ein Foto zu machen, nur an manchen Tagen will ich einfach nur chillen und dann werde ich respektlos behandelt."

Und auch wenn er mit seinen Aussagen wohl recht haben mag, wurden NLE Choppa und seine Schlägerei natürlich umgehend zu Memes gemacht.

NLE Choppas Reise zur Spiritualität

Der XXL Freshman von 2020 fiel in letzter Zeit immer wieder mit merkwürdigen Aussagen auf. Ende letzten Jahres kündigte er an, durch Meditation seinen inneren Frieden gefunden zu haben und von nun an nicht mehr über Gewalt rappen zu wollen.

Die Esoterik nahm allerdings schnell überhand und so dauerte es auch nicht lange, bis der Rapper anfing, Corona zu leugnen. Auch rappte er, dass er bestimmt keine Maske tragen würde. Daraufhin nahm YouTube sein Musikvideo offline. Für NLE Choppa war klar, dass es nicht darum ging, dass er die Community-Richtlinie missachtet hatte, sondern weil die Video-Plattform seine Message für zu stark empfunden hatte.

NLE Choppa leugnet Corona: YouTube löscht sein Musikvideo

NLE Choppa fiel in der letzten Zeit immer wieder durch esoterische und pseudowissenschaftliche Aussagen auf. Unter anderem machte er deutlich, er würde nicht an das Coronavirus glauben und daher auch keine Maske tragen. Auf seinem neuen Track "Paradise" dementierte der 18-Jährige XXL Freshman dieses Jahres die Existenz von COVID-19 und forderte seine Fans auf, die Masken abzulegen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)