Fast 15 Millionen Aufrufe: Ein Video über Schnürsenkel flasht das Internet

Die meisten haben irgendwann mal gelernt, sich einigermaßen geordnet die Schuhe zuzubinden. Das Schnüren der Lieblingssneaker geht aber auch bedeutend kreativer. Ein Video, das die ganze hohe Kunst der Schnürsenkelkontrolle zeigt, überrollt gerade das Internet.

Der zweiminütige Clip hat auf Twitter inzwischen fast 15 Millionen (!) Aufrufe erzielt und lässt die Leute einfach nicht mehr los.

2 Minuten Perfektion: 12 Arten seine Schnürsenkel zu binden

Kitt Bob on Twitter

I've been doing it wrong all my life.... https://t.co/gB5J8N76oN

Twitter-User Kitt Bob bringt die Lawine ins Rollen. Er weist darauf hin, dass er diese Sache mit den Schuhen sein Leben lang falsch gemacht habe. Ursprünglich stammt das Video von der chinesischen Mikroblogging-Plattform Weibo.

Wie faszinierend der Inhalt dieses Clips für die Menschheit ist, zeigt sich auch daran, dass die eher zufällig wirkende Musik niemanden zu irritieren scheint. Ein melancholischer Country-Song untermalt die Schnürtricks. Das tut dem viralen Erfolg keinen Abbruch. Überwiegend fällt die Reaktion auf das Gesehene so aus:

Richard J Torres on Twitter

@bob_kitt @JustLittleOldMi https://t.co/WyxlxO88qA

Die Leute sind derart fasziniert von dem Video, dass sogar Zeitlupen-Varianten kursieren. Diese sollen das Lernen der perfekten Schnürung erleichtern. Vielen Usern mangelt es aber schlichtweg an Zeit, um sich tiefer in die Materie hineinzuarbeiten.

Ninja Goosy on Twitter

@bob_kitt @RyShute4 https://t.co/uawpi7waUd

Twitter steckt voller Bilder von gescheiterten Versuchen. Manche User lassen die Twitter-Community wissen, dass sie grundsätzlich andere Fashion-Statements setzen:

Shane Berketa on Twitter

@Knee_Bow @rayofmeg If anyone needs this in slow mo just let me know....

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Mehr als 5 Millionen Menschen wollten den "Air Dior"-Sneaker

Mehr als 5 Millionen Menschen wollten den "Air Dior"-Sneaker

Von Michael Rubach am 05.07.2020 - 16:10

Wie real ein Hype wirklich ist, scheint oftmals kaum nachvollziehbar. Dior-CEO Pietro Beccari schafft hier Abhilfe. Gegenüber WWD hat er verraten, auf welchem Level Sneaker Heads nach der Kombo des Luxuslabels und der Jordan Brand lechzten. Demnach war der Run auf die nicht gerade günstigen Air Jordans mit dem Dior-Flavour enorm. Mehr als fünf Millionen Menschen sollen innerhalb kürzester Zeit versucht haben, ein Paar der Schuhe zu ergattern.

Dior x Air Jordan: Auf dem Resell-Markt winken satte Gewinne

Insgesamt sind von den Sneakern gerade einmal 13.000 Stück produziert worden. Wobei allein 5.000 den Top-Clienten von Dior separat angeboten wurden. Die restlichen 8.000 Paar kamen auf den - mehr oder minder - freien Markt. Auf einer eigens eingerichteten Seite konnte man sich für das Release registrieren und den Schuh erwerben. Nur wer dort früh genug am Start war, hatte überhaupt die Option ein großzügiges Fashion-Investment zu tätigen. Der ganze Spuk soll nur neun Stunden gedauert haben – dann war es schon nicht mehr möglich, sich für den Kauf des Schuhs einzutragen.

Sneaker als Aktien: Wie Reselling die Corona-Krise überlebt

Streetwear lebt vom Hype. Sie ist längst ihren Wurzeln entwachsen und zum globalen Phänomen geworden, dessen Einfluss von der Hood in die Haute Couture reicht. Kollaborationen und Sneaker werden wochenlang angeteasert und sind nach Release meist in Sekunden ausverkauft.

Den Air Jordan 1er in der Low-Variante gab es für 2.000 Dollar. Wer sich für die High-OG-Ausführung entschieden hat, war mit 2.200 Dollar dabei. Viele Käufer dürften die Luxus-Jordans als bloße Handelsmasse angesehen haben. Auf dem Resell-Markt stehen die Schuhe inzwischen beim fünf- bis sechsfachen des Einkaufspreises. Mehr zur kompletten "Air Dior"-Kollektion findest du hier:

Jordan & Dior: Travis Scott zeigt "Air Dior" Kollektion

Mit der Kollektion "Air Dior" von Jordan und Dior erwartet uns bald eine neue Koop von Streetwear und High Fashion. Nachdem in letzter Zeit bereits erste Fotos vom gemeinsamen Air Jordan 1er in der High- und Low-Ausgabe im Internet zu finden sind, meldet Nike sich jetzt offiziell zum Drop im kommenden April zu Wort.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)