Welle der Solidarität: Meek Mills Inhaftierung stößt Justiz-Debatte an

Meek Mills relativ überraschende Inhaftierung löst in Amerika gerade einen Sturm der Entrüstung aus. Viele Kollegen aus der Musik- und Showbranche sind überhaupt nicht damit einverstanden, dass der Rapper zum wiederholten Male ins Gefängnis wandern muss. Von Jay-Z über Rick Ross bis Schauspieler Kevin Hart – kaum jemand, der nicht an der Härte des Urteils zumindest zweifelt.

Tests are not for the faint at heart! . Every time an obstacle crosses his path, he fights his way through and comes out triumphant. I've watched him 1st hand fight this unjust system for close to a decade. But my dawg is a warrior! You know the family is already holding you down during this time of test. Here's to the future! It will be BRIGHT! #doubleMDreamchasers

279.2k Likes, 5,414 Comments - The Boss Rick Ross,Yung Renzel (@richforever) on Instagram: "Tests are not for the faint at heart! . Every time an obstacle crosses his path, he fights his way..."

Seine erste Haftstrafe verbüßte Meek von 2008 bis 2009 und ist seitdem auf Bewährung. Unterm Strich macht das circa zehn Jahre, in denen sich der Roc Nation-Künstler nicht wirklich frei ausleben darf. Im Angesicht der vergleichsweise geringen Verstöße scheint die Härte, mit der die Justiz vorgeht, vielen unangebracht. Jay-Z brandmarkte das Vorgehen der Richterin Genece E. Brinkley direkt nach der Bekanntgabe als Ungerechtigkeit. Auf einem Konzert in Dallas erneuerte er diese Einschätzung und verwies auf die vermeintlich überzogenene Länge von Meeks Bewährung. Der Betroffene selbst fühlt sich offenbar ebenso nicht fair behandelt:

We go to war for our freedom ... they say we equal .... i used to wanna play i like Randall and be a Eagle .... i used to play the quarterback my homie would go receiver ... that was until the football got flattened by a dope needle ... on the pavement

482.9k Likes, 41.9k Comments - Meek Mill (@meekmill) on Instagram: "We go to war for our freedom ... they say we equal .... i used to wanna play i like Randall and be..."

Doch es regt sich Widerstand: Im Land der Demokratie soll nun mittels einer Petition eine Gesetzesreform in Gang gesetzt werden. Auf der Plattform change.org wurde eine Kampagne ins Leben gerufen, die sich für mehr Gerechtigkeit ausspricht. Bis dato konnte die Initiative bereits 300.000 Unterschriften sammeln. Darüber hinaus wurde die Seite justice4meek.com eingerichtet, die ebenso zur Unterstützung von Meek Mill aufruft.

Due to an enormously grave miscarriage of justice, we ask you to read and sign the petition at @Changedotorg: Justice4Meek.com #FreeMeekMill #Justice4Meek

138.3k Likes, 4,868 Comments - Meek Mill (@meekmill) on Instagram: "Due to an enormously grave miscarriage of justice, we ask you to read and sign the petition at..."

Ziel sei, dass der Gouverneur von Pennsylvania sich sofort für eine Justiz-Reform einsetze und persönlich mit dem Fall von Meek Mill befasse. Es drehe sich dabei nicht nur um die Belange von diesem einen Rap-Star, sondern generell um die Rechte tausender anderer junger Schwarzer, die für geringfügige Verletzungen ihrer Bewährungsauflagen mehrere Jahre hinter Gitter wandern. T.I. macht beispielsweise mit folgendem Meme klar, dass es in der Sache einfach um Verhältnismäßigkeit gehe:

#FreeMyGuy Like NOW!!!! @meekmill Judge... you've compromised yaself, now do the right thing & recuse yaself before shit gets worse.

224.2k Likes, 4,016 Comments - TIP (@troubleman31) on Instagram: "#FreeMyGuy Like NOW!!!! @meekmill Judge... you've compromised yaself, now do the right thing &..."

Es könne nicht sein, dass jemand für (zugegeben illegales) Dirtbike-Fahren eine höhere Strafe erhält als ein Polizist, der einen unbewaffneten Afro-Amerikaner erschießen würde. Auch wenn Meek Mill tatsächlich die volle Haftdauer absitzen muss, scheint hier das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Sturm auf US-Kapitol: Die Rap-Welt reagiert auf Ausschreitungen in Washington

Sturm auf US-Kapitol: Die Rap-Welt reagiert auf Ausschreitungen in Washington

Von Michael Rubach am 07.01.2021 - 13:09

Anhänger*innen von Donald Trump haben den Sitz des US-Kongresses in Washington gestürmt. Berichten zufolge sind bei den chaotischen Szenen rund ums Kapitol vier Menschen ums Leben gekommen. Tagesschau.de schreibt von mindestens 50 Festnahmen, die es gegeben habe. Zahlreiche Reaktionen auf dieses beispiellose Ereignis in der amerikanischen Geschichte kommen auch aus der Rapszene.

Chaos in Washington: Wie kam es zu den Ausschreitungen?

Eine aufgebrachte Menschenmenge hatte sich den Weg ins Kapitol gebahnt, um gegen die Bestätigung des Wahlergebnisses der US-Präsidentschaftswahl zu protestieren. Diese hatte vergangenes Jahr der demokratische Kandidat Joe Biden für sich entschieden. Zahlreiche Politiker*innen (unter anderem die kommende Vize-Präsidentin Kamala Harris) mussten nach dem Eindringen der Trump-Fans offenbar in Sicherheit gebracht werden. Um die chaotische Lage wieder unter Kontrolle zu bringen, rückte schließlich die Nationalgarde an.

Vor den Ausschreitungen wiederholte Donald Trump bei einer Rede altbekannte Vorwürfe. Durch Wahlbetrug sei seine zweite Amtszeit verhindert worden. Stichhaltige Beweise konnte er abermals nicht vorbringen. Dafür rief er dazu auf, vor das Kapitol zu ziehen und gegen den "Diebstahl" der Wahl "friedlich und patriotisch" zu protestieren. Dieser Aufforderung folgten seine Getreuen nur bedingt. Tausende Trump-Anhänger*innen durchbrachen Polizeiabsperrungen und besetzten mehrere Stunden das Gebäude. Angela Merkel sprach in einem Statement von "verstörenden Bildern".

Wie der Spiegel unter Berufung auf den zuständigen Polizei-Chef schildert, sind in der Umgebung des Kapitols zwei Rohrbomben gefunden worden. Auch habe man in einem parkenden Auto ein Gewehr und Molotowcocktails entdeckt.

Cardi B, 50 Cent & mehr äußern sich zu den eskalierten Protesten

Cardi B bringt in gleich mehreren Tweets ihre Fassungslosigkeit zum Ausdruck. Sie fragt sich einerseits, wo die Nationalgarde bleiben würde, um den Parlamentssitz zu schützen. Andererseits erinnert sie daran, wie Donald Trump mit den Protestierenden umgesprungen ist, die im Rahmen von Black Lives Matter unterwegs waren. Der 45. US-Präsident scheute sich beispielsweise nicht davor, sie als "Vebrecher*innen" darzustellen. In einem entfernten Tweet nannte er die nun randalierenden Personen hingegen "großartige Patrioten".

50 Cent, der vor der US-Wahl kurzzeitig im Team Trump zu spielen schien, hat ebenfalls eine Unverhältnismäßigkeit ausgemacht. Fiddy teilt zur Verdeutlichung unter anderem ein Foto, das die Schutzmaßnahmen des Kapitols während der Black Lives Matter-Proteste abbilden soll. DJ Scratch zieht ähnliche Vergleiche. Meek Mill spricht von "zwei Amerikas", die er anhand der aktuellen Bilder ausmache.

Wale sieht in den Szenen aus dem Parlamentsgebäude eine weitere Bestätigung dafür, dass die Hautfarbe einen Unterschied macht.

Ja Rule und Lil Nas X haben für die absurden Geschehnisse Jokes übrig. Sie stellen in Aussicht, die Dinge vor Ort selbst in die Hand zu nehmen. ScHoolboy Q würde sich bei Bedarf wohl ebenfalls dazu begeben. Freddie Gibbs ist offenbar fasziniert, insofern die Polizei eingreift.

Eminem-Homie Royce Da 5'9'' ordnet die Szenen als "Zombieapokalypse" ein. 2 Chainz stellt ein großes "WIE?" in den Raum und postet Aufnahmen der Trump-Supporter*innen aus dem Kapitol.

Ahzumjot erkennt wie seine US-Kolleg*innen gewisse Unterschiede beim Umgang mit Protestierenden.

Fatoni hat sich ein besonderes Exemplar der Trump-Getreuen vorgenommen und baut ein klassisches Meme.

DJ Boulevard Bou formuliert eine Frage, die sich gegenwärtig einige stellen dürften:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!