Welle der Solidarität: Meek Mills Inhaftierung stößt Justiz-Debatte an

Meek Mills relativ überraschende Inhaftierung löst in Amerika gerade einen Sturm der Entrüstung aus. Viele Kollegen aus der Musik- und Showbranche sind überhaupt nicht damit einverstanden, dass der Rapper zum wiederholten Male ins Gefängnis wandern muss. Von Jay-Z über Rick Ross bis Schauspieler Kevin Hart – kaum jemand, der nicht an der Härte des Urteils zumindest zweifelt.

Tests are not for the faint at heart! . Every time an obstacle crosses his path, he fights his way through and comes out triumphant. I've watched him 1st hand fight this unjust system for close to a decade. But my dawg is a warrior! You know the family is already holding you down during this time of test. Here's to the future! It will be BRIGHT! #doubleMDreamchasers

279.2k Likes, 5,414 Comments - The Boss Rick Ross,Yung Renzel (@richforever) on Instagram: "Tests are not for the faint at heart! . Every time an obstacle crosses his path, he fights his way..."

Seine erste Haftstrafe verbüßte Meek von 2008 bis 2009 und ist seitdem auf Bewährung. Unterm Strich macht das circa zehn Jahre, in denen sich der Roc Nation-Künstler nicht wirklich frei ausleben darf. Im Angesicht der vergleichsweise geringen Verstöße scheint die Härte, mit der die Justiz vorgeht, vielen unangebracht. Jay-Z brandmarkte das Vorgehen der Richterin Genece E. Brinkley direkt nach der Bekanntgabe als Ungerechtigkeit. Auf einem Konzert in Dallas erneuerte er diese Einschätzung und verwies auf die vermeintlich überzogenene Länge von Meeks Bewährung. Der Betroffene selbst fühlt sich offenbar ebenso nicht fair behandelt:

We go to war for our freedom ... they say we equal .... i used to wanna play i like Randall and be a Eagle .... i used to play the quarterback my homie would go receiver ... that was until the football got flattened by a dope needle ... on the pavement

482.9k Likes, 41.9k Comments - Meek Mill (@meekmill) on Instagram: "We go to war for our freedom ... they say we equal .... i used to wanna play i like Randall and be..."

Doch es regt sich Widerstand: Im Land der Demokratie soll nun mittels einer Petition eine Gesetzesreform in Gang gesetzt werden. Auf der Plattform change.org wurde eine Kampagne ins Leben gerufen, die sich für mehr Gerechtigkeit ausspricht. Bis dato konnte die Initiative bereits 300.000 Unterschriften sammeln. Darüber hinaus wurde die Seite justice4meek.com eingerichtet, die ebenso zur Unterstützung von Meek Mill aufruft.

Due to an enormously grave miscarriage of justice, we ask you to read and sign the petition at @Changedotorg: Justice4Meek.com #FreeMeekMill #Justice4Meek

138.3k Likes, 4,868 Comments - Meek Mill (@meekmill) on Instagram: "Due to an enormously grave miscarriage of justice, we ask you to read and sign the petition at..."

Ziel sei, dass der Gouverneur von Pennsylvania sich sofort für eine Justiz-Reform einsetze und persönlich mit dem Fall von Meek Mill befasse. Es drehe sich dabei nicht nur um die Belange von diesem einen Rap-Star, sondern generell um die Rechte tausender anderer junger Schwarzer, die für geringfügige Verletzungen ihrer Bewährungsauflagen mehrere Jahre hinter Gitter wandern. T.I. macht beispielsweise mit folgendem Meme klar, dass es in der Sache einfach um Verhältnismäßigkeit gehe:

#FreeMyGuy Like NOW!!!! @meekmill Judge... you've compromised yaself, now do the right thing & recuse yaself before shit gets worse.

224.2k Likes, 4,016 Comments - TIP (@troubleman31) on Instagram: "#FreeMyGuy Like NOW!!!! @meekmill Judge... you've compromised yaself, now do the right thing &..."

Es könne nicht sein, dass jemand für (zugegeben illegales) Dirtbike-Fahren eine höhere Strafe erhält als ein Polizist, der einen unbewaffneten Afro-Amerikaner erschießen würde. Auch wenn Meek Mill tatsächlich die volle Haftdauer absitzen muss, scheint hier das letzte Wort noch nicht gesprochen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Angestellter verwüstet Subway, um bei Meek Mill zu punkten

Angestellter verwüstet Subway, um bei Meek Mill zu punkten

Von Michael Rubach am 18.10.2021 - 16:23

Der Wunsch nach einem Signing bei Meek Mill hat einen Mann seinen Job gekostet. Ein 28-jähriger (nun ehemaliger) Subway-Mitarbeiter hielt es für eine gute Idee, den Platz hinter der Sandwich-Theke zu verwüsten und die Aktion mit der Kamera festzuhalten. Dabei richtete er sich direkt an US-Star Meek Mill (jetzt auf Apple Music streamen) und erklärte, dass er bei dessen Label Dream Chasers unter Vertrag kommen möchte.

Subway-Mitarbeiter hofft auf Meek Mill-Signing

In seinem inzwischen viral gegangenen Video macht der Mann klar, dass er mit dem Sandwich-Machen abgeschlossen hat. "F*ck all this Subway shit!", sagt er dort. Dazu führt er aus, dass er den Laden eigentlich gar nicht so verunstalten möchte. Er tut es dennoch: Während er in die Handykamera spricht, lässt er reichlich Lebensmittel auf die Erde fallen. Irgendwann liegt alles, was sonst ein Sandwich ausmacht, auf dem Boden der Filiale. Verbunden ist dies mit solchen Ansagen: "Lasst Meek Mill wissen, dass ich versuche bei Dream Chasers zu landen." In einem anderen Video versichert der Verursacher, später aufräumen zu wollen. Auf Twitter postet er zudem: "Controversy Sells".

Der Plan, mit dieser Aktion eine breite Öffentlichkeit zu erreichen, ging zunächst schief. Erst jetzt - zwei Wochen nach dem Promostunt - hat das Video größere Aufmerksamkeit erhalten. Zwischendurch hat der 28-Jährige seine Rap-Ambitionen mit einem Clip zum Track "Struggling" unterstrichen. Das Ganze wurde passenderweise auch in einem Subway Store gedreht.

Von seinen Vorgesetzten dürfte der angehende Rapper, der unter dem Namen JumanneWay versucht einen Fuß ins Musikbusiness zu kriegen, keine allzu positiven Rückmeldungen bekommen haben. Er wurde gefeuert. In einem Statement, das NewsWeek vorliegt, bestätigt Subway, dass der Mitarbeiter aus den Videos entlassen wurde. Dieser hat sich nun noch einmal selbst in einem zu Wort gemeldet und dargelegt, dass seine Taten falsch waren. Er akzeptiere die Konsequenzen. Der Vandalismus sei echt gewesen. Bei anderen Videos wiederum, in denen er beispielsweise einen Klositz mit Käse und Wurst auslegt, habe es sich um Fakes gehalten.

Eine öffentliche Reaktion von Meek Mill ist bisher ausgeblieben. Zuletzt releaste der US-Rapper sein neues Album "Expensive Pain".


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)