Fler hat gestern einen offenen Brief an Farid Bang veröffentlicht. Darin schreibt er, Farid solle sich mit seiner "Asozialen-Mentalität" zurückhalten und "aufgrund (s)einer Nationalität" aufpassen, was er "als Gast" sage. Er erwartet Dankbarkeit, weil "wir Deutsche" Farids Familie aufgenommen hätten und "noch mehr Asylanten in unser Land" ließen. Stattdessen würde er von Farid und seinen "Rapper-Freunden, die alle Migrations-Hintergrund haben andauernd beleidigt".

Das Kalkül dahinter wird sein, Deutsche, die sich von Ausländern gemobbt fühlen, auf seine Seite zu ziehen. Wahrscheinlich sieht er es auch wirklich so.

Völlig zurecht gab es bereits negative Reaktionen. Seit Flers Album Neue Deutsche Welle mit einem Hitler-Zitat beworben wurde ("Am 1. Mai wird zurückgeschossen!" war ein Remix von Hitlers Kriegserklärung an Polen), wehrt sich Fler gegen Vorwürfe, rechtsradikal zu sein. Dass er keine rechten Einstellungen hat, dürfte nach dem Brief niemand mehr glauben. Bestimmt hat Fler etliche Freunde "mit Migrationshintergrund" und ich glaube ihm auch, dass für ihn generell alle Menschen gleich viel wert sind. Er hat aber ziemlich deutlich gemacht, dass er Menschen nach ihrer Herkunft bewertet und findet, dass jeder Mensch an einen bestimmten Ort gehört. Das ist rechtes Denken und widerspricht meiner Meinung nach allem, wofür Hiphop steht. Auch wenn Fler natürlich absolut Hiphop ist, als Writer und Rapper, und dazu eine andere Meinung haben kann als ich. Er hat eine Menge investiert um da zu sein, wo er heute ist. Schade, dass er so denkt. Ich denke halt anders und hoffe, den meisten geht es genauso.

Wer hat eigentlich keinen Migrationshintergrund? Wer weiß schon, ob die eigene Familie nicht vor zig Generationen aus einem anderen Land in diese Ecke der Welt kam? Die Frage kann vielleicht jemand beantworten, der sich für Nationen mehr interessiert, als ich: Ab wann ist man denn Deutscher? Wie viele Generationen muss man hier leben? Bei Polen reichen 1,2 Generationen, Schwarzköpfe brauchen sich gar nicht erst Hoffnungen zu machen?

Wofür muss man als Zugezogener dankbar sein und wem? Meine eigene (soweit ich weiß deutsche) Familie floh im und nach dem Krieg aus Ostpreußen, Czernowitz und der DDR. Sie lebte teilweise in den selben Lagern, in denen später Ausländer untergebracht wurden. Sie waren in ihren neuen Städten nicht immer erwünscht. Bisher kam ich nie auf die Idee, Fremden auf der Straße die Hand zu schütteln, weil ihre Vorfahren durch ihre Steuern Flüchtlingsbaracken finanziert- und meiner Familie erlaubt haben, sich in ihrer Nachbarschaft ein Haus zu bauen. Vielleicht wäre das ja angebracht. Vor allem zeigt es mir aber, dass ich als Deutscher kein Recht habe, auf Zuwanderer hinabzuschauen.

Meiner Meinung nach, sollte jeder Mensch das Recht haben, zu leben, wo er will. Cool, was hier für ein nettes Land gebaut wurde, aber dafür kann ich mir keinen Orden anheften. Ich kann nur für etwas Dankbarkeit verlangen, dass ich selbst gemacht habe. Genau so kann niemand etwas dafür, wenn er in einem Land mit schlechteren Bedingungen geboren wird. Jedes Jahr verrecken hunderte bis tausende bei dem Versuch, von Nordafrika nach Europa zu kommen, wo sie ein besseres Leben suchen. Wenn sie überleben, leben sie bei uns erst mal scheiße. Wenn sie bleiben dürfen, leben sie mit Glück und harter Arbeit eines Tages ganz okay. Wenn sie wollen, können sie dann ja dankbar sein. Bei mir brauchen sie sich nicht bedanken, bislang habe ich noch keinen Flüchtling bei mir Zuhause aufgenommen. Wenn man jetzt argumentieren will, dass wir ja Steuern zahlen, mit denen Asylantenheime gebaut werden: Ich bin ziemlich sicher, dass der Großteil deiner Steuern für weniger edle Dinge ausgegeben wird. Und man könnte dann auch dagegen rechnen, dass der deutsche Reichtum zum Teil erst durch die Armut anderer Länder möglich wird. Wenn man sich damit brüsten will, dass Deutschland Asylanten aufnimmt, muss man sich dafür selbst schlagen, dass für jedes Handy Sklavenarbeit nötig ist, dass für unsere Wirtschaftsinteressen Kriege geführt werden und dass unsere Sneakers Kinder zusammenkleben.

Ein Rapper mit marokkanischen Wurzeln hat genau so viel oder wenig das Recht, andere zu mobben, wie ein Deutscher. Farid hat ganz offensichtlich Spaß daran, sich manchen gegenüber asozial zu benehmen. Das muss man nicht gut finden, es hat aber nichts damit zu tun, dass seine Familie aus Marokko kommt.

Wenn ich Fler in Interviews richtig verstanden habe, hat er sich sein ganzes Leben lang von Ausländern gemobbt gefühlt, weil er Deutsch ist. Auch unter Ausländern gibt es Rechte. Kann sein, dass sogar mehr Ausländer in Nationen denken, als Deutsche. Wenn man in Deutschland nicht deutsch aussieht, beschäftigt man sich zwangsläufig mehr mit dem Thema. Fler hat mir mal abgesprochen, mich dazu äußern zu können, weil ich nicht aus Berlin komme. Aber ich denke auch, dass es auf der Straße Rassismus gegen Deutsche gibt. Es gibt auf der Straße allgemein viel Rassismus. Viele definieren sich über ihre Herkunft und werfen anderen deren Herkunft vor. Jude und Alman werden von manchen als Schimpfwörter benutzt. Die einen sollen geizig sein, die anderen spießige Weicheier. Genauso haben manche Deutsche Vorurteile gegen Polen, Araber, Türken, Moslems und so weiter. Eins ist so scheiße, wie das andere.

Als Hiphop entstand, war es eine Subkultur, in der ziemlich egal war, wo man herkam. Es geht um Kunst und Skills, nicht um Abstammung. Wenn zwei Rapper sich battlen (oder Beef haben) sollte es scheißegal sein, wo ihre Eltern herkommen. Im deutschen Hiphop sind wahrscheinlich alle Abstammungen vertreten, die man in Deutschland finden kann. Komisch, dass das in anderen Kreisen nicht so ist, aber bei "uns", im Hiphop-Land, ist es so. So sollte es auch bleiben. Ausländer bekommen daher natürlich kein Battleverbot. Sie müssen keine Danksagungsballaden an vermeintliche Volksdeutsche aufnehmen, um dazuzugehören. Natürlich kann jeder denken und sagen was er will. Aber wenn man so was sagt, ist man halt rechts. Und Rechts passt nicht zu Hiphop. Und es ist halt scheiße.

 

Toxik

Autoreninfo

Toxik ist Musikjournalist und Chefredakteur von Hiphop.de. In der Vergangenheit schrieb er außerdem für WAZ, WR, taz, Juice, Raveline und andere.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Danke! Wahnsinnung gut geschrieben und absolut richtig!

Thx 

Es ist schade, dass nicht mal darauf hingewiesen wird was Farid Bang eigentlich für ein unsympathischer Mensch ist. Der ständig stenkert, nur beleidigt und in seiner Karriere nichts anderes gemacht hat. Der ganze Hype um diesen Typen ist nur Schall und Rauch. Eko hat ihm geholfen, dann hat er sich an Kollegah hochgezogen und greift nebenbei noch den Hype von Bushido ab. Bis jetzt also nur an anderen Karrieren hochgezogen. Das Label BangerMusik ist nur so erfolgreich, weil im Hintergrund alles so gut läuft. Dieser Kerl kann sich nicht benehmen und ist teilweise geschmacklos. Ich schäme mich manchmal für HipHop, weil dieser Kerl einfach nur ekelhaft ist.
Um es abzuschließen, was Fler sagt ist der letzte Müll und ich bin auch kein Fan. Schön den Ball flach halten.

Amen.

Vollkommen richtig!

Ich denke hier wird wieder zu viel reininterpretiert . Wenn man es ironisch sieht ist es auch ganz amüsant , das er so schreibt . Und das er mit manchen Dingen nicht ganz Unrecht hat , sei mal dahingestellt . Jeder Mensch ist gleich jeder Mensch hat und macht Fehler . Jemanden als rechten zu diskriminieren macht einen nicht besser ganz im Gegenteil .

Der erste Kommentar dem ich hier zustimme
immer wird direkt die nazikeule geschwungen ...nehmts doch mal genau so mit humor wie die andern Sticheleien
hab hier keinen Bericht über frauenrechte Gelsen als farid das Bild von flers Freundin gepostet hat
..naja wie auch immer ich Feier sowohl die mukke von farid als auch von fler und bin auch kein deutscher um das mal klar zustellen

Du hast absolut Recht. Auch diese ganzen Leute, die Adolf Hitler als 'rechten diskriminieren' sind 'nicht besser ganz im Gegenteil .' Sie sind sogar schlechter al*****ler!

Oh man, rechts ist genauso wie links, liberal oder konservativ eine politische Richtung. Rechts ist eben auch die AFD und auch manche Flügel der CDU, etc. Rechts muss nicht immer gleich NPD heißen ... Äußerungen einer politischen Richting zuzuordnen ist doch keine Diskriminierung. Fangt doch mal bitte an, euch mit der Demokratie und dem Parlamentarismus auseinander zu setzen. Würde einiges viel einfacher machen.
Klasse Artikel, sehr lesenswert und enthält so viel Wahres. Frage mich, wann die Mauern in den Köpfen der Leute fallen, und wann es aufhört, Menschen nach ihrer Herkunft zu bewerten.
Schätze ihn zwar nicht so sehr als Rapper, aber der Track von Jaysus "Kana(c)ke sein" trifft das auch ganz gut, was sich wiederum auf der anderen Seite entwickelt.
Und dafür liebe ich HipHop. Die wahrscheinlich bunteste und aktuellste, alle Sparten widerspiegelnde Subkultur <3

Auch Menschen mit Migrationshintergrund können Fler zustimmen. Die Sache, dass HipHop.de sich auf die Linke (meiner Meinung nach Radikale) Seite stellt, macht die Redaktion ebenbürtig mit der Person, welche sie versuchen... (zu beschimpfen?)

Linksradikal?!? Jo, komm jetzt noch mit "Gutmenschentum" und anderer rechts-konservativer Dialektik und es ist alles klar. Wenn man also gegen Diskriminierung aufgrund der Herkunft der Vorfahren ist (wie es übrigens auch im Gesetz steht), dann ist das linksradikal? Nicht dein ernst. Empfindest du das AGG der Bundesrepublik als linksradikale Kampfschrift, oder was? de.wikipedia.org/wiki/Allgemeines_Gleichbehandlungsgesetz

Danke für diesen Beitrag!!! Ich feier den wirklich, weil er soo wahr ist :) Und der Verweis auf das AGG! - perfekt :) es gibt also noch normale, intelligente Menschen! Daumen hoch!
Irgendwie kommt das gerade ironisch rüber, aber soll es nicht - ich stimme dir voll und ganz zu

Ich verstehe nicht wieso da direkt die Nazikeule ausgepackt wird. Gibt es nicht von südländischen Rappern ständig lines a la Moslem bossgang, in denen ein bestimmter Typ Mensch besser gestellt wird. Da weiß ich nicht was an stabiler deutscher oder so auch nur annähernd fragwürdig sein soll. Oder unterstellt jemand bushido wegen dem oben genannten Zitat eine nähe zur Isis? Ich hätte den Brief nicht so geschrieben aber diese Parallelgesellschaftlerrapper in den Shishacafes ******en doch auf ihre 15 jährigen deutschen fans, die wahrscheinlich 90% der Verkaufszahlen ausmachen. Das was Farid in letzter Zeit abzieht mit Bildern und Texten auf Facebook hätte mal viel früher hier mit so einem Text verurteilt werden müssen, aber das wird hier ja noch breit getreten für Klicks.

Vollkommen richtig! Einer der wenigen vernünftigen Kommentare hier. Ich finde es auch Schade, dass Toxik hier so Stimmung macht.

@ Toxik: vielleicht hättest du das mal direkt mit Fler ausdiskutiert, bevor du ihn hier öffentlich an den Pranger stellst und ins recht Licht rückst. Durch diese Hetze, darf man sich dann nicht wundern, wenn es irgendwann mal eskalieren wird und es auf einem anderen Level abgeht...also nicht mehr nur über Disstracks, Lines und Beschimpfungen. Irgendwann wird es den ersten toten deutschen Rapper geben und ihr habt dann euren Teil dazu beigetragen, indem ihr mediengeilen Spinner Stimmung macht. Behalte deine Meinung für dich und rede mit Fler persönlich. Vieles ist sicher gar nicht so gemeint, wie er es geschrieben hat. Jeder interpretiert da halt auch seine persönlichen Ansichten rein. Ihr als Medien habt eine große Verantwortung und solltet nicht gleich immer auf den erstbesten Zug aufspringen. Lieber mal recherchieren oder bei den betroffenen Personen nachhaken, bevor man gleich mal einen Artikel verfasst. ;)

Wie der Vorposter richtig sagt, der Text ist nicht gerade glücklich formuliert, aber noch lange kein Grund ihn wieder mal ins rechte Eck zu stellen. Irgendwie bekommt man langsam echt den Eindruck das diese "Linken", die wahren Radikalen sind. Ich habe die Linken bewusst unter " " gesetzt, also bitte nicht gleich wieder falsch verstehen. Ich mag beide Seiten nicht, weil beide extrem sind und keiner von denen ist besser als der andere. Es lebe die Mitte!

Sehe absolut genauso!!! Das was Farid macht, ist kein Battle mehr, sondern schon ziemlich freche und unverschämte Äußerungen, die teilweise unter die Gürtellinie gehen, wie z.B. der Kommentar zu dem Bild von Fler mit seiner Freundin.
Dieses Thema wird von HipHop.de und überhaupt von keinem mal kritisch aufgenommen, aber wenn Fler sich mal etwas ernster, ausführlicher und politischer wehrt, wird gleich auf ihn eingehackt, obwohl er Recht hat!
P.S.: Bin ich jetzt rechtsRADIKAL?

Schade, dass so ein Thema 2014 immer noch aktuell ist. NIEMAND sollte andere aufgrund ihrer Herkunft irgendwie bewerten. Klar, Farid beleidigt auch und hat Fler vielleicht auch provoziert aber das gibt niemandem, auch nicht Fler, rassistische Äußerungen zu verbreiten.
Meine Großeltern väterl. Seite sind aus Russland zurück nach Deutschland gekommen, die Familie meiner Mutter ist "komplett deutsch", ich bin stolz darauf in einem Land zu leben in dem so viele Kulturen (und das kann ich auch beurteilen ohne in Berlin zu leben) aus aller Welt existieren. Gerade Fler's Generation sollte doch bereits so mit dieser wunderschönen Kulturenvielfalt aufgewachsen sein dass es einem völlig egal ist aus welchem Land andere kommen. Erfreut euch doch daran Menschen mit Migrationshintergrund begegnen und kennen lernen zu können. Niemand zwingt euch in eine Moschee zu gehen oder türkische Spezialitäten zu essen aber seid doch froh, dass wenn ihr wolltet, ihr diese Möglichkeit hättet. Deutschland ist ein wunderschönes Land und zwar weil WIR ALLE dazu beitragen dass das Leben hier so schön ist, ganz egal wo wir oder unsere Eltern herkommen.

An die "Onkel-Tom-Ausländer": Ihr könnt gerne DENEN dankbar sein, dass IHR in Deutschland leben dürft, aber ich sehe das anders, denn ich habe einen deutschen Pass und bin in diesem Rechtstaat "Deutscher" PUNKT.
Deshalb kann ich mich so schlecht oder gut verhalten wie ich es für mich selbst entscheide und muss keinem URDEUTSCHEN Dankbarkeit zollen bzw. mich irgendwelchen gesonderten Regularien unterwefen.

Meiner Meinung nach alles auf den Punkt gebracht. Mit dem Statement hat sich Fler ins eigene Bein geschossen und die Antwort von Majoe (bin sicherlich kein riesen Fan von ihm) war genau der richtige Konter darauf. Da wird sich Fler zurecht noch einiges anhören dürfen...

Word!
Thx!

Auf den Punkt gebracht. Danke, Toxik.

Hut ab Toxic, dein Text hat mir wirklich sehr gefallen. Ich bin mir leider immer noch nicht ganz sicher, ob so einer wie Fler es wirklich ernst meint mit diesem Brief. Ich glaube trotzdem, da steckt viel mehr Ironie, als wir alle denken..

oh man, fler ist ein hund von der Strasse der sich gerade macht für das Land in dem er lebt . Farid ist ein asylant der nix.auf die Kette bekommen hat als andere zu beleidigen !Wer sich als fremder so verhält, der verdient es so behandelt zu werden . Wenn ich mir Farid und auch Al gear angucke, dann sehe ich nur zwei weitere Beispiele für Menschen die nicht hier hin gehören mit ihrer Art . Es gibt da auch einen Rooz der sympathisch rüber kommt und sein ding macht , das stört mich nicht !Toxik hat grundlegend keine Ahnung von dem was er da oben geschrieben hat,typisch deutsch auf tolleranz machen

Meiner Meinung nach steht da viel Quatsch drin und das wird auch bisschen eng gesehen wie er das gesagt hat. Ich mag weder ihn noch seine Mucke. Hätte Farid ihn jetzt beispielsweise Kartoffel genannt, wäre das nur halb so heiß diskutiert wie andersrum ;)

Allerdings steht in dem Text ein sehr sehr wahrer Satz, nämlich: "Und man könnte dann auch dagegen rechnen, dass der deutsche Reichtum zum Teil erst durch die Armut anderer Länder möglich wird."

Toxik bester Autor...und Fler der braucht kein Disstrack mehr, der hat sich damit selber so hart gedisst... Fler aka Frank White good night und R.I.P..und ja Animus sagte mal er ist ein dreckiger Hund, wahrscheinlich hat er recht damit...

Danke Toxik, hast es sehr sehr schön gesagt und ich seh es genau so. Schön zusehen dass es Menschen wie dich gibt und erkennen das so eine Aussage von Fler falsch ist und im Hiphop nix zusuchen hat egal wie ******** Farid zu Fler war seine Familie und Herkunft haben damit nichts zutun

Danke nochmal

Yo

Fler ist nicht der erste und nicht letzte Deutsche der so denkt.
Also bin ich garnicht überrascht von seiner aussage.
Leute und lügt euch doch nix vor ich habe tagtäglich mit solchen leuten zutun die normal angezogen sind wie du und ich.
Aber die Ausländer SORRY die Muslime wie die PEST HASSEN.

PEEZ

Ein Maskulin-Boykott aller deutschen Hip Hop Seiten sollte die Antwort auf Flers oberpeinliche Promoaktion sein. Ich glaube nicht das Fler wirklich so denkt aber mit so einer ******e baut man als Rapper einfach keine Albumpromo auf.

Spricht mir aus der Seele.Ist die absolute Wahrheit.Wer Flers Ansicht unterstützt hat das 21. Jhd noch nicht verstanden...

tja hat ja lange gedauert bis ihrs geschnallt habt... fler raus aus hiphop!

Es ist numal Fakt, dass Araber für das meiste Übel in unseren Sozialsystemen und im sozialen Gesamtbild verantwortlich sind. Man hört ja nicht von Dänen, Japanern oder Chinesen (die es hier auch zur Genüge gibt), Es sind zu 90% immer die Araber. Das ist kein Zufall.
Die Nazi Keule zu werfen ist natürlich immer einfach. Aber die Nazi Keule ist alt. Die Römer haben auch schlimme Kriege geführt, aber in der Schule lernt man nur gutes über das damalige Rom. Ganz toll was für ein Reich sie hatten.
Das sind halt Kriege, das passiert. Fler ist ein Spast, aber recht hat er. Darf man bloß nicht sagen, denn freie Meinungsäußerung gibt es in dem Fall nicht.

is klar das es ******e von fler, aber der autor dieses beitrags ist doch irgendwie zurueckgeblieben oder?

Jungs, was wir da nur für ein Schwachsinn gelabert.Sorry,bin definitiv null rechts und habe mega viele ausländische Freude,aber ich kann in seinem Text wirklich keine Nazi-Parolen entdecken. Es ist doch einfach nur korrekt ausgesprochen,was wirklich real existiert und Deutschland ist ein soziales Land. Ist es nicht geschmacklos und total unter der Gürtellinie,wenn Farid Fler als Zielscheibe nutzt und das postet mit Einschusslöchern.Wer schreibt über solche Dinge.Sorry,einfach nur armes Verhalten. Er hat absolut nichts Negatives über Ausländer in seinem Post geschrieben. Bin ich auch der Meinung,daß man sich trotzdem etwas respektvoller verhalten sollte, dann bin ich der gleichen Meinung.Wir fahren ja auch nicht nach Pakistan oder Marokko und reissen den Frauen den Schleier vom Kopf.Sorry,aber anpassen sollte man sich in jeder Gesellschaft.Wir,wenn wir im Ausland leben,genauso wie Mitbürger mit Migrationshintergrund. Niveau sollte dabei sein. Fler als Zielscheibe zu nutzen mit Einschusslöchern ist absolut unterste Schublade.Einfach nur traurig.Verbrennt euch lieber hierüber mal den Mund. Meines Erachtens wird hier Fler's Post völlig falsch gesehen. Ich bin weder Fler noch Farid Fan, aber ich kann mir solch unqualifizierte Kommentare einfach nicht mehr antun,wenn total verkannt wird, was der eigentlich Auslöser dafür war. In diesem Sinne

Probz an Toxik. Ist ein schmaler Grad als Chefredakteur ein subjektiven Kommentar zu schreiben. Ich finds gut gelöst, er hat eine eindeutige Stellung bezogen, ohne sich weit aus dem Fenster zu lehnen.

Toxik bester Mann!!

Hat Fler aka Franck White nicht schon immer mit dem Feuer gespielt ?! Und ich finde es keineswegs rechts was er geäußert hat von sich , sondern seine Meinung und seine Sicht womit er nicht unrecht hat ! Sind wir doch mal ehrlich sagt Ein deutscher er ist stolz deutscher zu sein wird er gleich als rechts abgestempelt , sagt es ein Ausländer IST es was ganz normales von daher ich Feier fler immer noch und ich hoffe er bleibt wie er ist und so soll es auch sein das man trotzdem noch frei seine Meinung äußern darf ! Stabiler Deutscher :)

Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Fler Nazi ist oder bewusst damit spielt. Ich glaube tatsächlich, dass er einfach nicht so viel in der Birne hat - aber Nazi ist übertrieben.

Das ist offensichtlich ******** gesagt "aber trotzdem solltest Du aufgrund Deiner Nationalität besser aufpassen was du sagst als Gast.", aber wir wissen es doch alle: sobald hier einer mal auch nur annähernd solche Aussagen von sich gibt, wird auf ihn gezeigt. Das ist gut, weil Schreckliches passiert ist durch solche Einstellungen und Menschen, die diese unüberlegt teilen - gleichzeitig muss man aber auch meiner Meinung immer reflektiert und überlegt nachfragen, was gerade passiert.

Ich bin halb Deutscher, halb Afroamerikaner - kann die Kanacks verstehen, aber durchaus auch oft die Deutschen. Es ist ********, jemanden wegen seiner Herkunft zu be- oder verurteilen - aber man muss auch sagen: Flers womöglich unüberlegte Aussagen sind ein gefundenes Fressen für seine Gegner.

Was heißt hier Halb-Deutscher? Du bist doch wahrscheinlich vielmehr einfach Deutscher?!
Genau das ist das Problem, dass viele immer sich als 'Ausländer', Halb-deutsch bezeichnen nur weil ihr Name nicht typisch Deutsch ist oder Teile ihrer Vorfahren noch nicht so lange hier gelebt haben. Es gibt keine Deutschen die 'mehr' Deutsch sind als andere!
Wenn jemand jetzt sich aus Tradition wirklich über eine Ethnie definieren wird will,z.B. deutsche türkisch, ok aber was soll dieses 'pseudo-ausländer' getue? Ausländer sind AUSSERHALB der deutschen Grenzen, oder halt vorübergehend hier. Und Farid B. ist vlt ein ***istisch es ********* aber ganz bestimmt kein Gast...er ist Deutscher.

Du hast Recht. Mit jedem einzelnen Wort. Dumpfe Deutschtümelei ist lächerlich, sich über sein Deutschsein zu definieren noch mehr. Schön, dass du da klare Kante zeigst. Das Problem, das ich mit Hip-Hop-Medien, vor allem mit 16 Bars und euch habe, ist, dass ihr ansonsten eben keine Stellung bezieht.
Dazu, dass im Deutschrap unverhohlener Antisemitismus grassiert, der sich kaum noch mit dem Etikett "Israelkritik" tarnen lässt, habt ihr keine Meinung. Dazu, dass Leute wie Sadiq, Massiv, Bushido oder selbst Blumio ( ja, derselbe, der jetzt Rassismus beklagt) in einer Tour den jüdischen Staat dämonisieren, deligitimieren und uralte antisemitische Klischees wieder aufwärmen, habt ihr nichts zu sagen.
"Kindermörder Israel" ist ganz normale Kritik und hat mit der alten Ritualmordlegende gaaar nichts zu tun. " Israel stiehlt Palästinensern die Organe" ist ebenfalls "Israelkritik", die Ähnlichkeit mit der alten "Blut für ihre Maazen"-Verleumdung rein zufällig. Wenn wieder mal irgendein Rapper von Zionisten und Rothschild schwadroniert, hat das absolut, aber auch absolut gar nichts mit der "jüdischen Weltverschwörung" und den Märchen aus den "Protokollen" zu tun..
In diesen Fällen ist euer Schweigen ohrenbetäubend- warum? Aus Angst, keine Interviews mehr zu bekommen? Oder weil ihr am Ende für diese Positionen durchaus Sympathie empfindet?
Nochmals, ich finde es gut, dass du,Toxik, jetzt Stellung beziehst. Nur könntest du das hin und wieder auch tun, wenn es nicht nur einen Idioten wie Fler, sondern auch die Mehrzahl oder zumindest eine Vielzahl der Deutschrapper betrifft.

Sicherlich sind intolerante Leute wie Bushido nicht die besten Botschafter für eine Verurteilung Israels und das Antisemitismus bei diesem Thema vorkommen kann, ist auch klar..genauso übrigens auch Islamophobie und Hass gegenüber arabisch stämmigen Menschen bzw schlicht Rassismus.
Das ändert jedoch nicht die Tatsache,dass man Israels Politik als aufgeschlossener, liberal denkender Mensch nicht tolerieren kann! Und aufgrund der historischen Belastung und der politischen Situation (rechte Regierungen in Europa und Israel halten natürlich zusammen) gibt es leider wenig bis keine öffentliche Verurteilung Israels. Umso leichter haben es Rassisten, dieses Thema auszunutzen.

Der Artikel ist grundsätzlich gut geschrieben aber den Satz: "Komisch, dass das in anderen Kreisen nicht so ist." finde ich sehr grenzwertig @toxic.

In Subkulturen ist es üblich Menschen nicht über ihre Herkunft zu beurteilen. Sowohl im HipHop aber auch in allen anderen Szenen (metal, gothic, punk, gaming, Skinheads, Biker etc.).

Aber jede Szene hat auch ihre rechte Ecke. Auch das gilt für HipHop wie für jede Andere. Von der sich die eigentliche Szene dann distanziert.

Ich bin mir sicher das du es nicht so gemeint hast. Aber der (komplette) Satz wirkt ziemlich herablassend auf die restlichen "Kreise". Denke das rechtes Gut nichts mit "Kreisen" zutun hat.

Good one Toxik. Ich halte beide für ziemlich schlichte *********en. Dummheit kennt nun mal keine Herkunft und keine Grenzen.

Und ist es nicht herrlich? Auch hier sind die, die Verständnis für Flers abgesonderten, unterirdischen Schwachsinn äußern und einen auf Wurzeltierchen machen diejenigen, die "ihre" Sprache nicht richtig schreiben können. Wie die ernsthaft erwarten können, dass ich für die - denn die sind ja oh so Deutschland - Stolz empfinde, das wird mir keiner erklären können.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Farid Bang ft. Musiye &amp; Blueface – Fulu$ [Audio]

Farid Bang ft. Musiye & Blueface – Fulu$ [Audio]

Von Michael Rubach am 13.09.2019 - 09:50

FULU$ (feat. Musiye & Blueface)

We and our partners use cookies to personalize your experience, to show you ads based on your interests, and for measurement and analytics purposes. By using our website and our services, you agree to our use of cookies as described in our Cookie Policy.

Farid Bang hat erneut ein dickes Ami-Feature an Land gezogen. Auf "Fulu$" ist Blueface zu hören, der mit "Thotiana" einen der Hits des Jahres abliefern konnte und 2019 in die XXL Freshman Class berufen wurde. Ebenso ist Helal Money-Signing Musiye auf dem Track vertreten und steuert die Hook bei. Wie bei Farids letzter internationaler Kollabo stammt der Beat von Juh-Dee.

Farid Bang ft. French Montana & Khaled - Maghreb Gang [Video]

Die "Maghreb Gang" besteht aus Farid Bang, French Montana und Khaled. Alle drei Künstler können auf eine nordafrikanische Herkunft verweisen. Das Video von Art Davis trägt diesem Umstand Rechnung und liefert zudem einige Performance-Szenen.Der Beat mit arabischem Flavour kommt von Juh-Dee, der auch bei der beatcon am Start sein wird.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)