18 Jahre später: Potenzieller Mörder von Run DMCs Jam Master Jay festgenommen

Der Mord an dem ehemaligen Run DMC-Mitglied Jam Master Jay galt lange Zeit als einer der größten ungeklärten Mordfälle der Rapwelt. Jetzt könnte dies ein Ende finden. Zwei Männer wurden nun, 18 Jahre später, festgenommen. Einer der beiden soll der Todesschütze gewesen sein.

Ein Verdächtiger war ein Freund von Jam Master Jay

Aktuell wird scheinbar eine Person angeklagt, die den Mord an Jam Master Jay begangen haben soll, und eine Person, die den Täter angeblich schützte. Der Mörder soll Karl Jordan heißen und sein Komplize Ronald Washington. Zweiterer war eigentlich ein Freund des ermordeten Rappers und soll einige Tage vor dem Mord sogar noch auf der Couch des Run DMC-Mitglieds geschlafen haben. Aktuell sitzt er bereits im Gefängnis, jedoch für mehrere andere Raubüberfälle. Der vermeintliche Schütze Jordan wurde wohl am Sonntag festgenommen.

Wie die Süddeutsche berichtet, seien insgesamt noch mindestens vier weitere Menschen anwesend gewesen, als die tödlichen Schüssen auf Jay fielen. Darunter auch die beiden nun Angeklagten. Andere Zeugen verweigerten damals allerdings die Aussage, trotz der Aussicht auf über 60.000 US-Dollar Belohnung. Scheinbar waren Washington und Jordan damals in Kokainhandel verwickelt, wobei noch unklar ist, inwiefern dies mit dem ermordeten Jam Master Jay in Verbindung steht. Die amerikanischen Behörden gehen davon aus, dass ein misslungener Kokain-Deal die Schüsse zur Folge hatte.

Ronald Washington plädierte "Nicht Schuldig" bezüglich der Vorwürfe.

Jam Master Jay war Mitglied der legendären Gruppe Run DMC

Gegründet zu Beginn der 80er-Jahre schafften es Run, Jam Master Jay und DMC schnell, mit zu den einflussreichsten Wegbereitern des Hiphop zu gehören. Sie erhielten für ihr Debütalbum "Run-D.M.C." als erste Hiphop-Gruppe jemals eine goldene Schallplatte. Ihr Nachfolger-Werk "King of Rock" brachte ihnen sogar eine Platinplatte – ebenfalls die erste für eine Hiphop-Gruppe.

Ihren wahrscheinlich größten Hit landeten sie mit "Walk This Way", einem gemeinsamen Track mit der Rockgruppe Aerosmith. Rund DMC waren außerdem die zweite Hiphop-Formation jemals, die in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurde.

2002 löste sich die Gruppe nach dem Mord an Jam Master Jay auf.

Das sind Snoop Doggs Top 10 Rapper

Snoop Dogg hat vor Kurzem in einem Interview mit dem "Breakfast Club" verlauten lassen, dass Eminem nicht in seiner Top 10 der besten Rapper aller Zeiten sei. Daraufhin gab es hitzige Online-Diskussionen und enttäuschte Eminem-Stans haben auf Instagram, Twitter und Co ihren Frust über Snoops Meinung rausgelassen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Pop Smoke: 15-Jähriger soll ihn wegen Rolex erschossen haben

Pop Smoke: 15-Jähriger soll ihn wegen Rolex erschossen haben

Von Renée Diehl am 11.05.2021 - 14:54

Während einer ersten Voranhörung im Falle der Ermordung von Pop Smoke (diesen Artist auf Apple Music streamen) kamen erste grausame Details des Mordes ans Licht. Nun sind weitere Einzelheiten aufgetaucht, die sich als nicht weniger erschreckend herausstellen. Pop Smoke soll nämlich im Kampf um seine diamantbesetzte Rolex von einem gerade mal 15-Jährigen erschossen worden sein.

Raubüberfall an Pop Smoke endet in tragischem Mord

Das Ganze geht aus der Anhörung der mit dem Fall betrauten Polizeivertretern hervor. Der LAPD-Detective Carlos Camacho stellte im Zuge dessen die Ergebnisse seiner bisherigen Ermittlungen zu der Tat vor. Unter anderem wurden dafür Zellengespräche der Verdächtigen im Mordfall aufgezeichnet, bei denen ein 15-Jähriger die Tat zugegeben haben soll. Laut des Detectives berichtete der Jugendliche seinem Zellengenossen, er sei mit dem Rapper wegen dessen diamantbesetzter Rolex in eine Konfrontation geraten und habe ihm dabei dreimal mit einer Baretta in den Rücken geschossen. Eigentlich seien die Tatverdächtigen in Pop Smokes Air B’n’B Villa eingebrochen, um seine Cuban Link Chain zu stehlen. Gegangen seien sie nach dem Mord dann aber nur mit der Rolex, die später für nicht mehr als 2000 Dollar weiterverkauft wurde. 

Pop Smokes Mutter in tiefer Trauer nach der Anhörung

Pop Smokes Mutter Audrey Jackson war bei der Anhörung zugegen und sichtlich gerührt ob der schockierenden Details im Falle der Ermordung ihres damals erst 20-jährigen Sohnes. Im Gespräch mit der New York Daily News sagt sie: 

"Ich wusste nichts davon. Es ist mir alles neu. Ich wusste nur, dass mein Junge weg ist. Jetzt fühlt es sich wirklich so an, als würde er nicht zurückkommen. Ich weiß nicht, was ich mir dabei gedacht habe, hier herzukommen. Ich dachte wohl, etwas würde passieren, das mir helfen würde, mich anders zu fühlen. Aber zu hören, dass sie ihn getreten haben, als er unten war. Es ist so respektlos und unehrenhaft. Darin lag keine Ehre."

Weiterhin bemerkt sie die Ironie, die in der Tat liegt: Ihr Sohn habe nämlich für genau die Art von Kids Musik gemacht, die ihn nun auf dem Gewissen hätten. Daher fordert sie ausreichende Konsequenzen für die Ermordung ihres Sohnes. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!