18 Jahre später: Potenzieller Mörder von Run DMCs Jam Master Jay festgenommen

Der Mord an dem ehemaligen Run DMC-Mitglied Jam Master Jay galt lange Zeit als einer der größten ungeklärten Mordfälle der Rapwelt. Jetzt könnte dies ein Ende finden. Zwei Männer wurden nun, 18 Jahre später, festgenommen. Einer der beiden soll der Todesschütze gewesen sein.

Ein Verdächtiger war ein Freund von Jam Master Jay

Aktuell wird scheinbar eine Person angeklagt, die den Mord an Jam Master Jay begangen haben soll, und eine Person, die den Täter angeblich schützte. Der Mörder soll Karl Jordan heißen und sein Komplize Ronald Washington. Zweiterer war eigentlich ein Freund des ermordeten Rappers und soll einige Tage vor dem Mord sogar noch auf der Couch des Run DMC-Mitglieds geschlafen haben. Aktuell sitzt er bereits im Gefängnis, jedoch für mehrere andere Raubüberfälle. Der vermeintliche Schütze Jordan wurde wohl am Sonntag festgenommen.

Wie die Süddeutsche berichtet, seien insgesamt noch mindestens vier weitere Menschen anwesend gewesen, als die tödlichen Schüssen auf Jay fielen. Darunter auch die beiden nun Angeklagten. Andere Zeugen verweigerten damals allerdings die Aussage, trotz der Aussicht auf über 60.000 US-Dollar Belohnung. Scheinbar waren Washington und Jordan damals in Kokainhandel verwickelt, wobei noch unklar ist, inwiefern dies mit dem ermordeten Jam Master Jay in Verbindung steht. Die amerikanischen Behörden gehen davon aus, dass ein misslungener Kokain-Deal die Schüsse zur Folge hatte.

Ronald Washington plädierte "Nicht Schuldig" bezüglich der Vorwürfe.

Jam Master Jay war Mitglied der legendären Gruppe Run DMC

Gegründet zu Beginn der 80er-Jahre schafften es Run, Jam Master Jay und DMC schnell, mit zu den einflussreichsten Wegbereitern des Hiphop zu gehören. Sie erhielten für ihr Debütalbum "Run-D.M.C." als erste Hiphop-Gruppe jemals eine goldene Schallplatte. Ihr Nachfolger-Werk "King of Rock" brachte ihnen sogar eine Platinplatte – ebenfalls die erste für eine Hiphop-Gruppe.

Ihren wahrscheinlich größten Hit landeten sie mit "Walk This Way", einem gemeinsamen Track mit der Rockgruppe Aerosmith. Rund DMC waren außerdem die zweite Hiphop-Formation jemals, die in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurde.

2002 löste sich die Gruppe nach dem Mord an Jam Master Jay auf.

Das sind Snoop Doggs Top 10 Rapper

Snoop Dogg hat vor Kurzem in einem Interview mit dem "Breakfast Club" verlauten lassen, dass Eminem nicht in seiner Top 10 der besten Rapper aller Zeiten sei. Daraufhin gab es hitzige Online-Diskussionen und enttäuschte Eminem-Stans haben auf Instagram, Twitter und Co ihren Frust über Snoops Meinung rausgelassen.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Unbekannte zerstören Pop Smokes Grabstätte in New York

Unbekannte zerstören Pop Smokes Grabstätte in New York

Von Renée Diehl am 12.09.2021 - 13:07

Pop Smokes Grabstätte wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag, den 11. September, von Unbekannten geschändet. Ein Zeuge fand das Grab des Rappers am Samstagmorgen völlig verwüstet vor – laut des Nachrichtendienstes TMZ wurde scheinbar sogar der Sarg herausgezogen.

Grab aufgeknackt und Sarg herausgezerrt

Nachdem erst im Mai dieses Jahres grausame Details zur Ermordung an Pop Smoke (jetzt auf Apple Music streamen) zu Tage kamen, kann er nun nicht einmal in Frieden ruhen. Wie TMZ berichtet, wurde die Grabstätte aufgeknackt und viele einzelne Stücke Marmor wurden auf dem Boden hinterlassen. Schleifspuren rund um das Grab lassen zudem vermuten, dass die Täter sogar den Sarg des Rappers aus seiner Gruft herausgezerrt haben. Zur Identität der Vandalen ist bislang noch nicht bekannt. 

Nur Stunden später wurden die Spuren der Verwüstung allerdings bereits von den Verantwortlichten des Green-Wood Friedhofs in New York beseitigt – die Grabstätte ist somit wieder intakt.

Pop Smoke: Anhörung enthüllt brutale Details zum Mord

Über ein Jahr nach dem Mord an Pop Smoke (diesen Artist auf Apple Music streamen) wurden in einer vorläufigen Anhörung brutale Details zum Tathergang bekannt. Der erste Zeuge, Detective Christian Carrasco, wurde am Donnerstag befragt und enthüllt dabei erschreckende Einzelheiten zum Tod des Rappers.

Pop Smoke lebt durch die Musik weiter

Im Juli war nach Pop Smokes posthumem Debütalbum "Shoot For The Stars, Aim for the Moon" zudem sein zweites Album seit seines Todes erschienen. Das Album mit dem Titel "Faith" war allerdings wesentlich umstrittener, da der Rapper für das erste Album noch seine Vision mitteilen konnte, während dies beim zweiten nicht mehr der Fall war. So kann man zwar sagen, dass Pop Smoke durch seine Musik weiterlebt, allerdings sehen viele es auch so, dass er durch seine posthume Vermarktung, die er selbst nicht mehr beeinflussen kann, wohl kaum in Frieden ruhen kann. Die Schändung seines Grabes kommt hierbei noch erschwerend hinzu. 

Einen Artikel zur Gratwanderung, die Mitwirkende mit der Produktion und Vermarktung posthumer Alben betreiben, findet ihr hier:

Posthume Alben: Der schmale Grat zwischen letzter Ehre und Geldmacherei

Am vergangenen Wochenende haben gleich zwei neue posthume Releases das Licht der Welt erblickt. Auf der einen Seite wurde mit " Faith" das zweite posthume Album von Drill-Rapper Pop Smoke veröffentlicht. Am Tag darauf erschien "Archiv", das erste Projekt des deutschen Hiphop-Duos SAM nach dem Tod von Samson Wieland, der der Rapper des Duos war.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!