Megan Thee Stallion schreibt Geschichte mit Sports Illustrated-Cover

Das Modemagazin Sports Illustrated hat mit der neuerschienen Swimsuit-Edition 2021 gleich mehrfach Geschichte geschrieben. Die Sonderausgabe wurde mit insgesamt drei verschiedenen Covern veröffentlicht. Mit Megan Thee Stallion ist nicht nur zum ersten Mal in der Geschichte des Magazins eine Rapperin auf dem Titelblatt, auch eine Transfrau ziert dieses Jahr eines der Cover.

Megan Thee Stallion & Tinashe x Sports Illustrated

Die Sports Illustrated ist eines der bedeutendsten Modemagazine im Bereich Sportklamotten. Für die diesjährige Sonderausgabe zur Bademode gibt es drei unterschiedliche Versionen, deren Titelbilder jeweils eine Premiere darstellen.

Megan Thee Stallion (jetzt auf Apple Music streamen) ist die erste Rapperin, die es auf das prestigeträchtige Cover des Magazins geschafft hat. Die 26-jährige "WAP"-Rapperin feierte ihr Titelbild auf Instagram und erklärte, dass es für sie bereits seit ihrer Kindheit ein Traum gewesen wäre, es auf die Vorderseite der Sports Illustrated zu schaffen.

Neben Megan haben auch Leyna Bloom und die Tennisspielerin Naomi Osaka ein eigenes Cover bekommen. Osaka ist die aktuell weltbeste Tennisspielerin und die erste Schwarze Sportlerin, die auf das Titelblatt gekommen ist. Und mit Bloom bekommt auch das erste Transgender-Model ein Cover.

Und auch im Magazin hören die Premieren nicht auf. So ist auch Tinashe als Model im Magazin vertreten und damit die erste Rapperin IN der Sports Illustrated.

Die ganzen Bilder von Megan Thee Stallion könnt ihr euch hier anschauen:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Drake heizt Gerüchte mit alternativen "CLB"-Covern an

Drake heizt Gerüchte mit alternativen "CLB"-Covern an

Von Till Hesterbrink am 14.09.2021 - 11:53

Vor gut zwei Wochen veröffentlichte Drake sein neues Album "Certified Lover Boy". Das Cover seines neusten Projektes ist eine Emoji-Adaption der "Spots"-Werke des britischen Künstlers Damien Hirst. Im Netz sorgte das Bilder allerdings vor allem für Spott. Jetzt veröffentlichte Drake über Instagram eine Reihe von alternativen Covers.

Drake teilt neue Versionen von "CLB"-Cover

Ganze sechs Alternativversionen des "CLB"-Covers teilte Drake (jetzt auf Apple Music streamen). Alle von einem jeweils anderen Künstler. Darunter auch eine weitere Variation von Damien Hirst, die das Original noch mal deutlich weiter abwandelt.

Das wohl mit Abstand beliebteste Cover ist dabei eine Foto von Luis Mora, welches Drake und Johanna Leia zeigt. Der 6 God soll bereits seit einiger Zeit eine Beziehung mit der 40-jährigen Ex-Frau des amerikanischen Footballspielers Aaron Bailey führen. Sie ist außerdem die Mutter des Highschool Basketballspielers Amari Bailey, der gemeinsam mit LeBron James' Sohn Bronny James bei Sierra Canyon Basketball spielt.

Die meisten sehen in diesem Cover nun, dass Drake seine Beziehung zu dem Model bestätigt.

Für die Fans in den Kommentaren ist allerdings klar: Jedes einzelne der alternativen Cover wäre besser gewesen, als das final ausgewählte Bild.

Kim Kardashians Kuss als "CLB"-Cover?

Aber auch die anderen alternativen Coverversionen kommen bei den Fans gänzlich besser an als die Originale. Das letzte von Drizzy geteilte Bild zeigt den Abdruck eines Lippenstifts auf einer Serviette. Dazu schrieb er "Certified Original Kiss by ???". Viele in den Kommentaren vermuten, dass es sich bei der Küssenden um Kim Kardashian handeln könnte.

Mit ihrem Ehemann Kanye West befindet sich Drake seit Jahren in einem anhaltenden Streit. Bei diesem geht es auch um Gerüchte, dass Kim Kardashian Kanye mit Drake betrogen haben soll.

Alle neu veröffentlichten Versionen des Covers könnt ihr euch HIER anschauen


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!