Pharrell wurde gleich drei Mal von McDonald's gefeuert

Dass Pharrell Williams gemeinsam mit Justin Timberlake den legendären McDonald's-Werbesong "I'm lovin' it" komponierte, ist mittlerweile hinlänglich bekannt. Vor seinem großen Durchbruch als Musiker arbeitete Pharrell allerdings bereits bei McDonald's – hinter der Kasse. Insgesamt soll er diesen Job allerdings gleich drei Mal verloren haben.

Pharrell wurde drei Mal bei McDonald's gefeuert

Gegenüber Talkshow-Host Seth Meyers erklärte Pharrell (jetzt auf Apple Music streamen) einst, dass ihn und McDonald's eine lange Historie verbinde. 2003 komponierte er den weltweit berühmten "I'm lovin' it"-Jingle für McDonald's, der hierzulande unter "Ich liebe es" lief. Die zugehörige Babababap-Baaaa-Melodie dürften die meisten wahrscheinlich im Ohr haben.

Doch viele jahre zuvor war Pharrell selber Mitarbeiter in mehreren McDonald's-Restaurants. Seinen Job dort habe er jedoch gleich drei Mal verloren. Sein Problem sei gewesen, dass er teilweise von der Musik, die in den Restaurants lief, so abgelenkt war, dass er seine Arbeit nicht mehr zuverlässig erledigt habe. Irgendwann sei immer aufgefallen, dass er eigentlich nicht wirklich eine Hilfe gewesen sei, und man habe sich von ihm getrennt.

Das einzige was er gut gekonnt habe, sei während der Arbeit die Chicken Nuggets zu essen.

Übrigens haben zwar Pharrell und Justin Timberlake den McDonald's-Werbesong komponiert und eingesungen, doch der griffige Slogan wurde von wem anders geschrieben. Und auch bei dem Ghostwriter handelt es sich um einen erfolgreichen Rapper:

Wusstest du, dass der McDonald's-Jingle von einem prominenten Rapper stammt?

Kategorie
Genre

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de