Maxim (Zeitreise 1982-2001) Hip Hop Legende, Graffiti, Break Dance, Beatbox - HISTORY OF BERLIN

Der YouTube-Kanal History of Berlin macht seinem Namen alle Ehre und hat ein Interview mit Maxim aus dem Jahre 2001 veröffentlicht. Attila Murat Aydın, wie Maxim mit bürgerlichem Namen hieß, war einer der Hiphop-Pioniere der Hauptstadt. Er gründete zahlreiche Breaker-, Sprayer- und MC-Crews und war einer der ersten, die Hiphop in Deutschland nach amerikanischem Vorbild verstanden hatten.

Maxim nimmt HoB mit auf eine Zeitreise

In dem Interview erzählt Maxim von seinen Anfängen und wie er zum Breaken und Beatboxen gekommen ist und wie sich die Hiphop-Szene in Berlin mit den Jahren veränderte. Die Faszination begann für Aydın mit 12 Jahren, als ein bodenturnender Cousin aus Manchester ihn besuchte und ihm die ersten Moves zeigte. Nachdem er dann den Film "Wildstyle" gesehen hatte, war er endgültig begeistert. Neben dem Breaken entdeckte Maxim schnell auch das Beatboxen und Malen für sich und begann, sich einen Namen in Berlin zu machen.

Mit den Jahren galt Maxim als einer der Ersten, der den West-Berlin-Hiphop-Style etabliert hat und wurde so zu einer der bekanntesten Figuren in der Hauptstadt. Er war zwar Breaker, Sprayer, Beatboxer und Rapper, doch sein größtes Talent scheint das connecten von Leuten gewesen zu sein. So schreibt History of Berlin über ihn:

"Das wahre Talent von Maxim, war allerdings das vernetzen und verknüpfen von Leuten aus der Hip Hop Szene, denn er kannte wirklich jeden aktiven Tänzer und jeden relevanten Berliner Sprüher persönlich."

Aydın gründete Ende der 80er Jahre die legendäre Berliner Crew 36 Boys, welcher unter anderem auch der heutige Starkoch Tim Raue angehörte. Wie vieles, was Maxim machte, gelten die 36 Boys mittlerweile als Vorreiter für Crews und Gangs der nachfolgenden Generationen.

Auch die Glorious Five Artists wurden von Maxim gegründet, welche von der Backspin als eine der besten Writer Crews Europas bezeichnet wurde. Der Tagesspiegel nannte die GFA mal "die bekannteste deutsche Writer Verbindung".

Maxim: Viel zu früh gestorben

Wohl am Tag dieser Videoaufnahmen, seinem 33. Geburtstag, starb Maxim, als er einen Streit zwischen seiner Ehefrau und einem Rentner klären wollte. Der 76-Jährige zog jedoch ein Messer und erstach Aydın. Maxim hatte sich zeit seines Lebens gegen Gewalt eingesetzt und war ein berühmter Streitschlichter.

Auf der Aggro Ansage Nr.4 widmeten Fler, Sido und B-Tight der Straßen-Legende mit "Maxim ist King" einen ganzen Song.

"Der erste Beatboxer, erste Writer, erste B-Boy, er war die erste Eins" (Fler auf "Maxim ist King")

Des Weiteren wurde der "Maxim Memorial Day" ins Leben gerufen, bei welchem viele Berliner Künstler dem Verstorbenen ihren Respekt zollten. Außerdem erschien der "Maxim Memorial Sampler", auf dem unter anderem Kool Savas, Eko Fresh, Fler, Sido, Taktloss und B-Tight vertreten waren.

Bis heute findet Maxim immer wieder Erwähnungen in deutschen Raptexten:

"Wenn ich sterbe, ist das hier mein Vermächtnis (meine Legacy)/
Hoff', ich bleibe der Straße im Gedächtnis (so wie Maxim)" (Fler auf "Vermächtnis")

18.10.2020 - 13:37

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Bushido, Animus & Nazar drohen sich gegenseitig mit Disses & Leaks

Bushido, Animus & Nazar drohen sich gegenseitig mit Disses & Leaks

Von David Molke am 24.11.2020 - 17:48

Bushido, Animus und Nazar streiten sich. Die drei Rapper haben jede Menge Anschuldigungen, Disses, Ankündigungen, Blicke zurück und mögliche Leaks im Gepäck. Wie sich das für einen anständigen Deutschrap-Beef gehört, wird das natürlich haarklein in Live-Streams und Insta-Storys diskutiert. Wir bringen Übersicht in das Chaos und hoffen auf musikalische Lösungen in Form von guten Disstracks.

Bushido reagiert auf Nazar-Lines mit Ankündigungen

Weil Bushido schon seit Jahren immer wieder in seinen Songs auf Nazar herumhackt, dreht der den Spieß um. Im neuen Nazar-Track "NoGo" gibt es eine Line, die sich gegen Bushido richtet und ihn als "F*tze" bezeichnet, die mit der Polizei ins Kino gehen würde. Auch im Musikvideo zu "NoGo" ist eine entsprechende Bushido-Parodie zu sehen.

Bushido will das offenbar nicht auf sich sitzen lassen und holt in einem Livestream zum Gegenschlag aus. Die musikalische Retourkutsche würde bald kommen. Generell werde ab Dezember auf musikalischer Ebene viel geklärt, was nach Disstracks klingt. Nazar wird an dieser Stelle sogar explizit von Bushido gegrüßt: Nazar könnte bald eine neue Knie-Prothese brauchen.

Pikantes Detail: Während Bushido diese Dinge sagt, sitzt Animus neben ihm. Er nickt und scheint dem Ganzen uneingeschränkt zuzustimmen. Was wiederum bei Nazar für Aufregung sorgt – vor allem natürlich angesichts der gemeinsamen Vergangenheit. Nazar und Animus waren gemeinsam auf Tour, Nazar hat wohl auch an einer Animus-Doku mitgewirkt und vieles mehr.

Nazar wendet sich per DM an Animus & leakt Chat-Verlauf

Nazar schreibt Animus daraufhin direkt an und postet den Nachrichten-Verlauf anschließend in seiner Instagram-Story. Darin regt sich Nazar darüber auf, dass Animus und Bushido nun so ein großes Fass ihm gegenüber aufmachen würden.

"Schäm dich, dass du so geworden bist. Wie lange kennen wir uns schon?"

"Er hat mich, wie du selbst gut weißt, jahrelang ohne Grund in Interviews und Songs beleidigt. Jetzt, wo er einen kleinen Seitenhieb von mir bekommt, sitzt du neben ihm und sagst, dass alle ihre Antwort bekommen werden."


Foto:

Screenshot: Nazar auf Instagram https://www.instagram.com/nazar

Animus antwortet mit Vorwürfen und Loyalitätsbekundungen

Animus hat auf die Nachrichten von Nazar offenbar mit Vorwürfen reagiert. Nur Bushido habe zu Animus gehalten, als sich die gesamte Szene "wegen Lügen" gegen ihn gestellt habe. Wenn Nazar Bushido beleidige, beleidige er in gleich mit.

Noch mehr Disses: Animus erklärt, Nazar müsse auch einstecken können, wenn er austeile. Außerdem verspricht Animus im selben Atemzug, dass die nächstes Disses kein "Kindergarten" mehr sein würden, im Vergleich zu dem, was bisher kam.


Foto:

Screenshot: Nazar auf Instagram https://www.instagram.com/nazar

Nazar kündigt keine Disstracks an, droht aber mit Leaks

Nazar reagiert daraufhin mit einer kurzen Nachricht, in der er Animus vorwirft, ihm entfolgt zu sein. Er habe außerdem "im Gegensatz zu allen anderen" nie etwas gegen Animus gesagt.

Anschließend ging noch ein Video-Statement und ein kurzer Livestream online. Darin kündigt Nazar an, weder auf musikalischer Ebene noch auf irgendeiner Art von "Straßen-"Ebene auf Bushido reagieren zu wollen. Stattdessen gibt es nur eine ominöse Anspielung auf ein Video, das eventuell auf einer P*rnovideo-Plattform landen könnte.

An Animus arbeitet sich Nazar dann aber noch eine ganze Weile ab. Unter anderem verrät Nazar, dass er auf einer Festplatte noch Chat-Verläufe und Telefonate von Animus gefunden habe, die er möglicherweise leaken könnte. Die sollen sich unter anderem auch um Bushido , dessen Frau und die eigenen Fans von Animus drehen.

Bleibt abzuwarten, wie es weitergeht. Mehr zu Bushido findet ihr unter anderem hier: Wir haben uns 5 Lines aus "Leben und Tod des Kenneth Glöckler" herausgesucht, die aus heutiger Perspektive ganz anders wirken als noch vor sieben Jahren.

Bushido packt vor Gericht über Schwarzgeld & "Mafiafilme" aus

Der Prozess gegen Arafat Abou-Chaker vor dem Berliner Landgericht steuert weiter auf den Kern der Anklage zu. Bevor Bushido aus dem Zeugenstand heraus erzählt, wie er von seinem ehemaligen Geschäftspartner womöglich beleidigt, bedroht, eingesperrt und angegriffen worden ist, ging es am Mittwoch um die Vorgeschichte.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)
Register Now!