Manuellsen teast eigene Netflix-Serie an

Auf Instagram überraschte Manuellsen gestern mit der Frage, ob seine Fans ready für eine "König im Schatten"-Netflix-Serie seien. Netflix-Dokus, die auf den Lebensgeschichten von Rapstars beruhen, erfreuen sich aktuell größter Beliebtheit. Gerade erst veröffentlichte Netflix den Trailer zur anstehenden Biggie-Dokumentation "I Got A Story To Tell".

Der König im Schatten bald auf Netflix?

Mit seinem im letzten Monat erschienenen Spiegel Bestseller, welcher ebenfalls den Namen seines Labels trägt, gäbe es auf jeden Fall ordentlich Stoff für eine Netflix-Adaption. Kaum ein Protagonist der Deutschrapszene kann schließlich so Geschichten erzählen wie Manuellsen. Eine Netflix-Serie über alles, was in den letzten Jahrzehnten im Ruhrpott so abging, würde bei den Fans reichlich Anklang finden. Manus Umfrage spricht da eine deutliche Sprache.


Foto:

Screenshot - instagram.com/manuellsen

Es wäre auf jeden Fall nicht das erste Mal, dass Netflix mit deutschen Rappern zusammenarbeiten würde. Sinan-G spielte in der 2018er Serie "Dogs of Berlin" beispielsweise das Clan-Oberhaupt Hakim Tarik-Amir. Und auch in der Netflix-Produktion "Skylines" tauchten unter anderem Celo & Abdi, Azad, Olexesh und Nura auf.

Skylines auf Netflix: Alle Infos zur Rapper-Serie mit Azad, Olexesh, Nimo & Co

Die neue Netflix-Serie "Skylines" geht diese Woche an den Start. Auf den ersten Blick erinnert sie an "Dogs of Berlin" oder an "4 Blocks" und natürlich sprechen alle drei in etwa dieselbe Zielgruppe an. Aber "Skylines" hebt sich schon allein durch den Schauplatz ab: Die Netflix-Serie taucht ins Frankfurter Musik-, Drogen- und Immobiliengeschäft ein.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Mois kündigt offiziell "Nice or Scheiss 2.0" an

Mois kündigt offiziell "Nice or Scheiss 2.0" an

Von Alina Amin am 09.04.2021 - 15:00

Nach knapp einem Jahr Pause kündigt Mois eine Neuauflage von "Nice or Scheiss" an, die erfolgreiche Reaction-Sendung, die er gemeinsam mit Manuellsen und wechselnden Gästen regelmäßig abhielt. Mit über 100.000 Live-Zuschauern und Spenden in teilweise vierstelliger Höhe war die Sendung für viele Deutschrap-Fans ein Highlight – das Ende damit umso enttäuschender. Nun soll es wieder losgehen.

Mois will "Nice or Scheiss 2.0" offiziell an den Start bringen

Auf Instagram kündigt er den Neustart für den 15. Mai an, sofern alles "glatt" liefe. Er erklärt, dass er stolz sei, diese Nachricht verkünden zu dürfen und beschreibt die frische Version der Sendung als "krasser, fairer und heftiger denn je". 


Foto:

Instagram: @moiskid

Genaueres zum Ablauf der Sendung oder einem geupdateten Konzept hat Mois noch nicht verraten. Seiner Ankündigung nach zu urteilen, können Fans aber gespannt auf den Launch blicken. 

Nach ausufernder Beschwerden: Mois und Manuellsen beenden Nice or Scheiss

Grund für das Ende der Show waren unter anderem die ausufernden Beschwerden, mit denen sich Mois und Manuellsen regelmäßig konfrontiert sahen. In ihrem Format reagierten die beiden Künstler auf Deutschrap-Songs von altbewährten Rappern und Newcomern. Mit den abschließenden Bewertungen gab sich allerdings längst nicht jeder zufrieden. 

Mois kritisierte zum Ende der Sendung, dass man es niemandem recht machen könne. Sowohl Fans als auch Newcomer und etablierte Rapper würden sich regelmäßig beschweren – in der Regel natürlich über Bewertungen ihrer Kunst. Das war einer der vielen Gründe, weshalb die beiden mit "Nice or Scheiss" abschlossen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)