Manuellsen teast eigene Netflix-Serie an

Auf Instagram überraschte Manuellsen gestern mit der Frage, ob seine Fans ready für eine "König im Schatten"-Netflix-Serie seien. Netflix-Dokus, die auf den Lebensgeschichten von Rapstars beruhen, erfreuen sich aktuell größter Beliebtheit. Gerade erst veröffentlichte Netflix den Trailer zur anstehenden Biggie-Dokumentation "I Got A Story To Tell".

Der König im Schatten bald auf Netflix?

Mit seinem im letzten Monat erschienenen Spiegel Bestseller, welcher ebenfalls den Namen seines Labels trägt, gäbe es auf jeden Fall ordentlich Stoff für eine Netflix-Adaption. Kaum ein Protagonist der Deutschrapszene kann schließlich so Geschichten erzählen wie Manuellsen. Eine Netflix-Serie über alles, was in den letzten Jahrzehnten im Ruhrpott so abging, würde bei den Fans reichlich Anklang finden. Manus Umfrage spricht da eine deutliche Sprache.

Auf Nachfrage bestätigte Manu uns, dass eine Produktionsfirma bereits Interesse geäußert habe, das Ganze zu realisieren. Es könnte also tatsächlich dazu kommen, dass wir die Ruhrpott-Legende bald beim größten Streaminganbieter der Welt sehen.

Es wäre auf jeden Fall nicht das erste Mal, dass Netflix mit deutschen Rappern zusammenarbeiten würde. Sinan-G spielte in der 2018er Serie "Dogs of Berlin" beispielsweise das Clan-Oberhaupt Hakim Tarik-Amir. Und auch in der Netflix-Produktion "Skylines" tauchten unter anderem Celo & Abdi, Azad, Olexesh und Nura auf.

Skylines auf Netflix: Alle Infos zur Rapper-Serie mit Azad, Olexesh, Nimo & Co

Die neue Netflix-Serie "Skylines" geht diese Woche an den Start. Auf den ersten Blick erinnert sie an "Dogs of Berlin" oder an "4 Blocks" und natürlich sprechen alle drei in etwa dieselbe Zielgruppe an. Aber "Skylines" hebt sich schon allein durch den Schauplatz ab: Die Netflix-Serie taucht ins Frankfurter Musik-, Drogen- und Immobiliengeschäft ein.