Las Vegas: YG raubt offenbar Kette im Casino & stellt sich

YG soll verhaftet worden sein, wie TMZ berichtet. Genauer: Bereits im Mai hat der Rapper in einem Casino in Las Vegas offenbar jemandem eine Kette gestohlen. Zuvor soll es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen YG und dem Mann sowie ziwschen ihm und der Entourage des Rappers gekommen sein. Mittlerweile hat YG nicht nur sich gestellt (und wurde verhaftet), sondern auch die Kaution.

Laut TMZ existieren Videoaufnahmen, die zeigen sollen, wie YG dem Mann die Kette vom Hals reißt. Sie fällt zu Boden und YG hebt sie anschließend offenbar auf. Davor soll der Rapper um ein Autogramm gebeten worden sein, was er anscheinend abgelehnt hat. Das soll den Mann wiederum dazu gebracht haben, YG zu erklären, dass er sowieso keine Berühmtheit sei, was dann offenbar die Eskalation verursacht hat.

YG Arrested and Charged with Felony Robbery in Vegas Casino

YG 's facing a felony robbery charge for allegedly yanking a dude's chain off his neck and taking off with the diamond-laced pendant ... and we're told there's video evidence too. The rapper was in a Vegas court Thursday after a warrant was issued for his arrest and he turned himself in.

Angeblich beläuft sich der Wert der Halskette auf zwischen 3.000 und 9.000 US-Dollar. Der Geschädigte fordert dem Bericht von TMZ zufolge allerdings eine Summe von mindestens 250.000 US-Dollar, weil er von der Entourage YGs verprügelt worden sein soll.

YG hat sich wohl selbst bei der Polizei gestellt und wurde daraufhin festgenommen. Im Anschluss zahlte der Rapper offenbar die Kaution von 20.000 Dollar, aktuell befindet er sich anscheinend wieder auf freiem Fuß.


Foto:

Screenshot: YG auf Twitter https://twitter.com/YG/status/1017782921002876928

Aktuell macht YG Promo für sein neues Release, das "Stay Dangerous" heißt.

6ix9ine nach Europa-Tournee festgenommen

Kaum jemand bewegt sich derart auffällig durch das Rap-Game wie Tekashi69. Das liegt zum einen am Style des wilden Rappers mit den Regenbogenhaaren. Zum anderen sind es Auseinandersetzungen mit der Justiz, die immer wieder aufhorchen lassen. 6ix9ine soll nun am JFK-Flughafen in New York City verhaftet worden sein.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

UPDATE: Gzuz muss offenbar €100.000 Kaution hinterlegen, um frei zu kommen

UPDATE: Gzuz muss offenbar €100.000 Kaution hinterlegen, um frei zu kommen

Von David Molke am 19.02.2020 - 15:38

UPDATE vom 19. Februar:

Gzuz muss offenbar 100.000 Euro als Kaution hinterlegen, um wieder auf freien Fuß zu kommen und sich anschließend dreimal pro Woche bei der Polizei melden. Der Haftbefehl sei bereits gestern Nachmittag wieder ausgesetzt worden, wie die Bild unter Berufung auf einen Gerichtssprecher berichtet.

Original-Meldung vom 18. Februar:

Gzuz hat schon wieder Ärger mit dem Gesetz: Der Rapper wurde heute von der Polizei verhaftet. Zuerst war er nicht zu einem Gerichtstermin erschienen, woraufhin ein Richter den Haftbefehl erteilt hat. Später soll Gzuz dann doch noch beim Gericht aufgetaucht sein, wo er direkt verhaftet wurde. Das bestätigt die Pressestelle der Polizei Hamburg.

Gzuz kommt erst nicht zum Gericht & wird dann verhaftet

Gerichtstermin verpasst: Eigentlich sollte Gzuz heute Vormittag bei einer Gerichtsverhandlung erscheinen. Was aber offenbar nicht gelungen ist, woraufhin das Amtsgericht einen Haftbefehl (nicht der Rapper) erlassen hat.

Die Polizei habe den Rapper dann gesucht, wie verschiedene Medien berichten. Allerdings sei er "in keiner seiner Wohnungen" anzutreffen gewesen.

Letzten Endes ist Gzuz dann wohl doch noch zum Gericht gekommen, nur eben viel zu spät. Da zu diesem Zeitpunkt bereits der Haftbefehl erlassen wurde, hat die Polizei ihn dort dann direkt verhaftet.

Polizei bestätigt, dass Gzuz heute verhaftet wurde

Das sagt die Pressestelle: Wir haben bei der Polizei Hamburg angerufen, die uns das Ganze bestätigt hat. Allerdings wurde Gzuz nicht festgenommen (wie es die Bild schreibt), sondern verhaftet.

Weil uns das auch nicht hundertprozentig klar war, hat uns die Pressesprecherin der Polizei Hamburg im gleichen Atemzug  direkt auch nochmal der Unterschied zwischen einer Festnahme und einer Verhaftung erklärt:

Für eine Festnahme muss kein richterlicher Beschluss vorliegen, da reicht es, wenn jemand einer Tat beschuldigt wird. Bei einer Verhaftung liegt aber ein Haftbefehl vor, das heißt, ein Richter oder eine Richterin hat sich das Ganze immer bereits angesehen.

Gzuz könnte jetzt in Untersuchungshaft bleiben müssen

Möglicherweise droht Gzuz jetzt eine längere Zeit in Untersuchungshaft. Im für ihn schlechtesten Fall könnte er bis zum nächsten Gerichtstermin in Haft bleiben müssen. Zumindest schreibt das die Bild unter Berufung auf einen Gerichtssprecher.

Die Pressesprecherin der Hamburger Polizei wollte uns das allerdings nicht so bestätigen. Stattdessen hat sie auf die Staatsanwaltschaft verwiesen, wo wir aber bisher leider niemanden erreichen konnten.

Worum ging's? Angeblich sollen Gzuz "Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Sprengstoff- und das Waffengesetz vorgeworfen" werden. Das geht offenbar auf eine Hausdurchsuchung im Jahr 2018 zurück.

Mehr News rund um Gzuz:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!