Yoko Ono lässt grüßen: Wieso RZA einen Hundesitter-Service verklagt

Normalerweise wird RZA in unschöner Regelmäßigkeit verklagt. Nun ist er der Kläger und hat sich einen Kontrahenten ausgesucht, der harmloser kaum wirken könnte. Er geht gegen ein Unternehmen aus Brooklyn vor, das Service-Leistungen für Hunde anbietet. Von Spaziergängen bis zum Hunde-Sitting – der vierbeinige Freund des Menschen kommt hier voll auf seine Kosten. Das Problem bei der Sache ist, dass der Chef des Hunde-Services offenbar einen Hang zu Wortspielen hat. Sein Geschäft läuft nämlich unter dem Namen Woof-Tang Clan.

Hier sieht RZA offenkundig eine Verletzung des Markenrechts. Laut der New York Daily News erschöpft sich die zu starke Inspiration beim Wu-Tang Clan auch nicht bei der Namensgebung. Im Shop wurden wohl T-Shirts angeboten, die an das bekannte Artwork zu Return to the 36 Chambers mit dem verstorbenen Wu-Tang-Member ODB angelehnt waren. Aktuell sind im Online-Store keine Produkte mehr zu finden. Dass sich die Macher hinter der Website für Hiphop interessieren, ist aber nicht von der Hand zu weisen. In dem Beschreibungstext zum "Dog Sitting" steht beispielsweise, dass man absolut höflich und zuvorkommend sei, solange sich alle Parteien darauf einigen könnten, dass Illmatic von Nas das beste Album aller Zeiten sei.

Services | wooftangclan

We are committed to showing your dog a good time. We walk small groups (and keep them small) to make sure your pup gets adequate attention, good exercise, and plenty of time to socialize with their buddies. We are available in lower Manhattan 7 days a week, day or night, rain or shine.

Sicherlich könnte man hier RZA unterstellen, dass er die Sache ein wenig zu ernst sieht. In jüngster Vergangenheit gab es aber einen nahezu identischen Fall, der ebenso vor Gericht landete. Yoko Ono hatte eine Hamburger Kneipe verklagt, weil sie sich Yoko Mono nannte. Die Witwe von John Lennon hält anscheinend auch nichts von solchen Witzchen. Sie bekam juristisch Recht, da es sich wie der NDR schreibt um eine "unberechtigte Namensanmaßung" handele. Die Ähnlichkeit zwischen den Namen sei so eindeutig, dass von einer Beziehung zwischen der Klägerin und der Bar ausgegangen werden müsse.

Diese Überschneidungen sind auch im Fall RZA gegen den Woof-Tang Clan kaum abzustreiten. Wie Yoko Ono hat das Mastermind des Wu-Tang Clan wohl wenig dafür über, wenn auf seinen Nacken (zumindest einigermaßen kreativ) Geld verdient wird. Durch den vermeintlichen Verkauf von Merchandise-Produkten ist die Bereicherung am geistigen Eigentum darüber hinaus noch um einiges dreister als beim Fall Yoko Ono versus Yoko Mono. Wir lernen: Auch die humorvoll gemeinte Verletzung von Marken- beziehungsweise Persönlichkeitsrechten ist defintiv kein Spaß.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

"Wir lernen: Auch die humorvoll gemeinte Verletzung von Marken- beziehungsweise Persönlichkeitsrechten ist defintiv kein Spaß."

hahahahahaha oh mann... seit der youtube zensur seid ihr einfach nur so massive ******** geworden.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Rap-Pionier Jimmy Spicer verstorben: Sein Einfluss in 5 Songs

Rap-Pionier Jimmy Spicer verstorben: Sein Einfluss in 5 Songs

Von Jesse Schumacher am 01.10.2019 - 18:35

Hiphop-Ikone James Bromley Spicer ist am Freitag in einem Krankenhaus in New York im Alter von 61 Jahren verstorben. Wie die New York Times berichtet, sagt seine Tochter, dass sein Lungenkrebs und ein Hirntumor die Todesursachen waren. Der MC mit dem Künstlernamen Jimmy Spicer ist ein Hiphop-Urgestein und gilt als ein einflussreicher Gestalter des in den frühen 80ern noch sehr jungen Rap Games.

Als Spicer 1980 seine Debüt-Single "Adventure Of Super Rhyme (Rap)" veröffentlichte, war ihm vermutlich noch nicht klar, was für einen Einfluss der Song haben würde. Das 15-minütige (!) Lied wird von vielen als erster Storytelling-Track seiner Art angesehen. Außerdem behauptet LL Cool J, seines Zeichens selbst ein einflussreicher MC, wegen Spicer mit dem Rappen begonnen zu haben.

Zu den wichtigsten Songs des New Yorkers zählen neben "Adventures Of Super Rhyme" auch "The Bubble Bunch" und der Song, dessen Titel "Money (Dollar Bill Y'all)" bereits Assoziationen bei vielen Lesern wecken dürfte.  

Nicht nur dieser Track brannte sich in die Köpfe bekannter Rapper und Produzenten ein. Wer genau hinhört, findet viele Song-Schnipsel von Jimmy Spicer als Sample in Tracks von Acts wie dem Wu-Tang Clan, Kanye West, Busta Rhymes, den Beastie Boys, Warren G oder The D.O.C.

Wu-Tang, N.W.A, Kanye West: Jimmy Spicers Einfluss in 5 Beispielen

Im Track "Eyes Closed" von Kanye West mit Snoop Dogg und John Legend ist das dominierende Sample aus "Money (Dollar Bill Y’all)" aus 1982 zu hören. Der originale Beat ist deutlich schneller, trotzdem ist auf Kanyes Song die Synthesizer-Melodie deutlich herauszuhören.

Auch das bekannte Voice-Sample ("Dollar Dollar Bill Y’all") auf Wu-Tangs "C.R.E.A.M." entspringt aus dem gleichen Track von Jimmy Spicer.

Busta Rhymes hat sich ebenfalls einen Spicer-Song geschnappt und als Sample in seinem Beat verbaut. Der originale Track heißt "The Bubble Bunch", stammt aus 1982 und wurde von Russell Simmons produziert. Der Def Jam-Gründer nahm Spicer als einen der ersten Artists in seinem Management-Unternehmen Rush Productions auf.

Eine weitere bekannte Single von Spicer findet sich im N.W.A-Track "Approach To Danger" von 1991 wieder. Ungefähr bei der 2-Minuten-Marke hört man die titelgebende Phrase aus Spicers Song "This Is It". 

In ihrem Storyteller über "Poor Georgie" hat außerdem MC Lyte den Beat von "The Bubble Bunch" aufgegriffen. Im Song hört ihr ab etwa 2:20 Minuten das elektronische Klimpern auf dem Track von Spicer.

Nicht nur die gelisteten Songs zeigen den großen Einfluss von Jimmy Spicer. Der Rapper war seit der Geburtsstunde von Hiphop am Start und prägte seine ersten Entwicklungen intensiv.

Er hinterlässt eine Frau, vier Töchter, einen Sohn und fünf Großkinder. RIP.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!