Wie Eminems Sneaker den Hurricane-Opfern helfen

Eminem gibt sprichwörtlich sein letztes Paar Schuhe, um den Opfern der Hurricanes Harvey und Irma beizustehen. Die Tropenstürme haben eine Schneise der Verwüstung hinterlassen und viele Prominente engagieren sich bei Charity-Projekten.

Slim Shady haut nun seine Air Jordan 4 Retro raus, die 2015 in einer Kollaboration mit Carhartt enstanden sind. Bereits damals kamen die Erlöse aus dem Verkauf des exklusiven Sneakers gemeinnützigen Zwecken zugute. So sieht das edle Stück im Übrigen aus:

Eminem x Carhartt x Air Jordan 4 Retro Black | Jordan | Sole Collector

Jordan Brand teams up with Eminem and Carhartt for an exclusive collaboration on the Air Jordan 4 Retro. Made to commemorate the 15th Anniversary of Shady Records, this pair comes in black and metallic silver. Featuring a black-based Carhartt upper with silver accents and Eminem branding throughout finished off by a full translucent gum sole.

Wer also schon immer in den Schuhen von Marshall Mathers unterwegs sein wollte, muss gar nicht reich sein (allerdings in den USA wohnen). Für 10 US-Dollar bekommt man die Chance, den Schuh zu gewinnen (hier kannst du spenden, falls du gerade in Amerika lebst und älter als 18 bist). Eminem selbst füllt nach Ende der Aktion den Spendentopf dann auf 250000 US-Dollar auf.

Welche deutsche Band kürzlich bei Eminem auf musikalischem Wege zugegriffen hat, kannst du hier nachlesen:

Eminem-Remix: Guano Apes covern "Lose Yourself"

Lose Yourself, a song by Guano Apes on Spotify Der bisher wohl ungewöhnlichste Remix zu Eminems Lose Yourself kommt von den Guano Apes. Die stammen aus Göttingen und konnten in den späten 1990er Jahren sowie in den 2000ern massive Erfolge feiern. Ihr erstes Album Proud Like a God hat sich über 3 Millionen Mal verkauft.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Michael Jordans Sneaker für Rekordsumme versteigert

Michael Jordans Sneaker für Rekordsumme versteigert

Von Michael Rubach am 18.05.2020 - 18:15

Noch ist ein Paar Sneaker für so eine Summe unter den Hammer gekommen: Wie das Auktionshaus Sotheby's in einer Mitteilung erklärt, sind Jordans für 560.000 Dollar versteigert worden. Daran dürfte der Träger der Schuhe einen gehörigen Anteil haben. Die Turnschuhe stammen nämlich direkt von Michael 'Air' Jordan himself.

Weltrekord: Jordans erreichen fast das Vierfache des Schätzwertes

Beim versteigerten Nike Air Jordan 1S soll es sich um den ersten Sneaker handeln, den die Basketballlegende in Zusammenarbeit mit Nike je entwickelt hat. Bieter*innen von vier verschiedenen Kontinenten haben nach Auskunft von Sotheby's an der Auktion teilgenommen. Die Person, die letztendlich mehr als eine halbe Million Dollar in ein Paar Sportschuhe investiert hat, möchte anonym bleiben.

Die Schuhe selbst bringen Match-Praxis mit. Michael Jordan habe sie laut Sotheby’s 1985 auf dem Parkett getragen. Auch hat die Basketball-Ikone seine Jordans mit einem Autogramm versehen. Das Auktionshaus taxierte den Wert der Sneaker im Vorhinein auf 150.000 Dollar. Vor allem in den letzten zwanzig Minuten der Auktion sei jedoch ein regelrechter Wettstreit ausgebrochen, sodass diese Schätzung um fast das Vierfache überboten wurde.

Die bisherige Rekordauktion auf Sneaker-Level liegt noch nicht lange zurück. 2019 wurde ebenfalls ein Nike-Modell für eine beachtliche Stange Geld ersteigert. 437.500 Dollar blätterte ein Sammler für den sogenannten Moon Shoe hin.

Die Auktion von Michael Jordans Basketballschuhen fiel mit der Ausstrahlung der letzten Folge von "The Last Dance" zusammen. Die Netflix-Doku beleuchtet die dominanten Jahre der Chicago Bulls. Das Team um Michael Jordan und Scottie Pippen gewann von 1991 bis 1998 ganze sechsmal den NBA-Titel.

Zuletzt feierte Michael Jordan auch einen juristischen Etappensieg.

Markenrechtsstreit: Michael Jordan gewinnt vor chinesischem Gericht

Michael Jordans acht Jahre andauernder Markenrechtsstreit um seine Jordan Brand könnte zu einem Ende gekommen sein. Der Oberste Gerichtshof in China hat zugunsten der Basketball-Legende entschieden. Verlierer ist vorerst die chinesische Marke Qiaodan Sports. Der ehemalige Weltklasse-Basketballer hat mit seiner Jordan Brand ein Milliarden-Business an den Start gebracht.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)