Warum eine Streetart-Künstlerin Biggie auf einen Supermarkt malen soll

Biggie-Wandgemälde auf jegliche Fassaden der Welt zu malen, sollte das gute Recht jedes Rapfans sein. Wurde sicher auch schon oft genug getan.

Jetzt plant die Streetart-Künstlerin Danielle Mastrion ein ungewöhnliches Gemälde vom berüchtigten B.I.G. für die Fassade eines Key Food Stores, in dem der junge Christopher George Latore Wallace sich im Sommer etwas Extra-Taschengeld verdiente. Daher soll das Bild nicht den allseits bekannten Biggie zeigen, sondern seiner jüngere Version. Die Version, die vermutlich das Word Up! Magazine las, Salt'n'Peppa und Heavy D pumpte und keinen Samstag Rap Attack mit Mr. Magic, Marley Marl verpasste.

Mastrion plant den kleinen Biggie zu zeigen, wie er auf den Treppen vor seinem Sandsteinhaus sitzt. So wie alle anderen Kids in der Nachbarschaft. 

"This is about his roots and not the rap icon that he became. It will be of him as a child sitting on the steps of his brownstone, like any other kid in the neighborhood."

Noch diesen Monat soll das Bild fertiggestellt werden. Organisiert wird die ganze Angelegenheit übrigens von dem Typen, der eine Petition dafür am Laufen hat, dass eine Straße in New York den Namen Cristopher Wallace Way bekommt

Wenn der Kerl mal kein Rapfan ist! Für deinen nächsten NYC-Trip kannst du dir ja die Ecke schon mal merken...

K-Dot-Freestyles auf Biggies Beats, die Dinos-Version von Hypnotize und mehr notorious Content gibt's hier!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ja Rule will das 50 Cent-Battle & provoziert mit Mobb Deep-Klassiker

Ja Rule will das 50 Cent-Battle & provoziert mit Mobb Deep-Klassiker

Von Michael Rubach am 15.04.2020 - 11:52

50 Cent hat augenscheinlich keinen Bock auf ein Battle mit Langzeit-Rivale Ja Rule. Das hält letzteren jedoch nicht davon ab, weiter an der Idee eines musikalischen Schlagabtauschs festzuhalten.

Ja Rule vs. 50 Cent: Mit "Shook Ones, Pt. II" im Konfrontationsmodus

Ja Rule möchte mit der Songauswahl in seiner Insta-Story wohl an Fiddys Rapperehre appellieren. Über ein wenig vorteilhaftes Bild von Fifty legt Ja Rule ikonische Zeilen von Mobb Deeps Prodigy. Dabei wird deutlich, wie Ja Rule die Antihaltung von 50 Cent einschätzt – bloße Feigheit. Das soll der angespielte Teil aus "Shook Ones, Pt. II" wohl verdeutlichen.

50 Cent hat sich nach der Herausforderung bisher zu nicht viel mehr als einem Meme hinreißen lassen. Aus seiner Sicht will Ja Rule auf seine Kosten Aufmerksamkeit ergaunern. Bock auf Competition sieht anders aus.

Fat Joe äußerte zuletzt gegenüber Swizz Beatz in einem Live-Stream, dass so ein Battle zwischen den Streithähnen das Internet zum Zerbersten bringen würde. Die Hoffnung, dass sich beide New Yorker tatsächlich mit ihren Hit-Katalogen duellieren, ist jedoch eher als gering einzustufen. Kaum vorstellbar, dass sich Businessmann 50 Cent in die IG-Battle-Welt verirrt, um somit den Wünschen von Ja Rule nachzukommen.

DJ Premier und RZA haben hingegen bereits den "Verzuz"-Ring bestiegen. Alles zu ihrem großartigen Battle kannst du hier nachlesen:

DJ Premier vs. RZA: Hiphop-Sternstunden bei Instagram live

In Zeiten von Corona sorgen manche Persönlichkeiten aus dem Rapkosmos immer wieder für positive Vibes und demonstrieren, wie man kreativ mit der Krise umgehen kann. So auch die beiden Hiphop-Legenden Timbaland und Swizz Beatz, die mit dem Battle-Format Verzuz eine interessante Plattform für Live-Unterhaltung auf die Beine gestellt haben.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!