Vor den Wahlen: Massiv diskutiert mit hochrangigem Politiker

Die Bundestagswahl rückt immer näher. Die Innenstädte sind voller Plakate und der Wahlkampf läuft quasi jeden Tag.

Die heutige Generation gilt allgemein als politikverdrossen und wenig interessiert an den Inhalten der einzelnen Parteien. Um die Jugend zurück ins Boot zu holen und weil Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist, hat sich der YouTube-Kanal Hyperbole etwas einfallen lassen.

Hiphop ist weiterhin die größte Jugendkultur der Welt. Also wird der Versuch unternommen, mit einem bekannten Rapper den Brückenschlag zur politischen Arbeit zu machen. Unter dem Motto "STRASSENWAHL" tauschten sich Massiv und Anton Hofreiter (Vorsitzender der grünen Bundestagsfraktion) aus.

STRASSENWAHL Eps 1 | Massiv vs. Anton Hofreiter

Einen stabilen Körperbau haben sie beide, aber nur einer hat sich danach benannt. In der ersten Episode von STRASSENWAHL trifft der Berliner Rapper und (neuerdings auch) Schauspieler Massiv auf den Fraktionsvorsitzenden der Grünen, Anton Hofreiter. Das Fazit der beiden seht Ihr hier: https://youtu.be/81-x0dbBz_g

Der kurze Dialog wurde von Niko von der Backspin moderiert. Es geht dabei um die Außenwahrnehmung von Politikern, einem besseren Austausch von Bürger und Staat und Integration. Da die Folge mit "Eps 1" getaggt ist, erwarten uns wohl noch weitere Gespräche zwischen Rap- und Politikprominenz.

Welche Partei den Promifaktor von Gzuz ausgenutzt hat, kannst du hier nachlesen:

Partei benutzt Gzuz für Bundestagswahl-Werbung

Bis zur Bundestagswahl ist es nicht mehr lange hin. Die Städte hängen voller Plakate der kleinen und großen Parteien. Eine Partei, die den Politikbetrieb auf ihre eigene Art und Weise bereichert, ist die Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (kurz: Die PARTEI).

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

hochrangigeM

Nein, ich hab´s mir nicht angeschaut.

Mit den GRÜNEN über Integration sprechen?
Den Kranken, die für die Reduzierung der deutschen Bevölkerung plädieren und die den Gender-Wahnsinn vorantreiben?

Und dann ausgerechnet MASSIV, der sich genau mit dem Abschaum umgibt, der schnellstmöglich in die Heimat abgeschoben werden, weil diese Schmeißfliegen unproduktiv und hochkriminell sind... herzlichen Glückwunsch.

Ich glaube der "Manager" von Massiv hat Piere Vogel vor paar Monaten ein iPhone geschenkt zum besser Dawa machen.

Und Rüdiger Portius, der Anwalt dem sämtliche Großfamilien in Berlin vertrauen, ist der Mann von Renate Künast.

Lauter nette Leute hier...

Iiiiieeeehhh schweinebraten. XD

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Charity für Clubszene: Massiv macht den Türsteher für Drogeriekette

Charity für Clubszene: Massiv macht den Türsteher für Drogeriekette

Von Michael Rubach am 21.04.2020 - 13:08

Massiv ist nach seinem Auftritt für einen Elektronikmarkt mal wieder in einem Werbespot angekommen. Für die Drogeriekette Rossmann bewirbt er jedoch nicht platt Produkte, sondern ist Teil einer größeren Charity-Aktion für die hiesige Clubszene.

Corona-Krise: Der Gang zum Drogeriemarkt wird zum Clubbesuch

Es wird wohl kaum jemanden entgangen sein: Vor Supermärkten und Drogerieketten bilden sich Schlangen. Um die Abstandsregeln einhalten zu können, werden die Kunden oftmals nur noch kontrolliert in die Räumlichkeiten gelassen.

Damit sich dabei keine allzu wilden Szenen abspielen, setzen Filialen vielerorts auf Türsteher. Hier kommt Massiv ins Spiel. Er trägt den Zahnstocher trotz Mundschutz und sorgt für geordnete Verhältnisse am Eingangsbereich. Den dazugehörigen Clubsound liefern The Disco Boys.

Apropos Club: Der Clip ist Teil einer Hilfsaktion für die deutsche Clubszene. Je mehr Likes das Video auf allen erdenklichen Kanälen sammelt, desto größer fällt die Spende von Rossmann aus. Bis zu 50.000 Euro könnten so notleidenden Clubs zukommen, die von der Corona-Krise besonders hart erwischt wurden. In der Beschreibung des Videos heißt es:

"Dieses Video ist nicht nur hier, sondern auch auf Instagram und Facebook online gegangen. Wenn wir auf allen drei Kanälen zusammen bis Sonntag 10.000 Likes gesammelt haben, spenden wir 5.000€. Wenn ihr uns sogar 50.000 Likes schenkt, dann spenden wir 25.000€ und wenn ihr uns sage und schreibe 100.000 Likes schenkt, dann spenden wir 50.000 € an @United We Stream."

Konkret will Rossmann also die "United We Stream"-Kampagne unterstützen. In Partnerschaft mit Arte bringt "United We Stream" seit Wochen Clubfeeling an die heimischen Bildschirme. Mit den Streams konnte bisher ein sechsstelliger Betrag erzielt werden.

Home - unitedwestream.org

(null)

Verlässliche sowie hilfreiche Informationen zu Corona und COVID-19 stellen zum Beispiel die WHO oder die Webseite der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung zur Verfügung. Aktuelle Entwicklungen und Daten finden sich zudem auf der Page vom Robert Koch Institut.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)