Viel Kritik an "Fake Friends" von Bushido-Signing M.O.030: Auch Majoe mischt mit

Seit rund zwei Monaten wissen wir, dass der Berliner Newcomer M.O.030 mit Bushido gemeinsame Sache macht. Gestern veröffentlichte er seine erste Solo-Single seit dem EGJ-Deal und viele Fans können nichts mit dem Sound anfangen. Auch Majoe von Banger Musik beteiligt sich an der "Kritik", wenn man es so nennen will.

Unter dem von Bushido geteilten Link auf Facebook muss man ein bisschen scrollen, bis man den ersten Kommentar findet, der sich nicht negativ über Fake Friends äußert. Die Hook sei "schief", Bu hätte eher Metrickz signen sollen oder der Song habe keinen "künstlerischen Wert", finden einige langjährige Fans der Label-Chefs.

Außerdem geht Banger Musik im bisher eher unterschwelligen Konflikt mit EGJ mehr in die Offensive. Majoe nennt den Song direkt unter Bushido Beitrag "richtig schlecht" und deutet an, M.O. wäre eine schlechtere Version von Ufo361:


Foto:

Screenshot: Bushido auf Facebook - facebook.com/Bushido

Auch in der Masse zeigt sich, dass die meisten EGJ-Fans eher auf anderen Sound zu stehen scheinen. Bei YouTube gibt es bislang mehr Dislikes als Likes für den Song:


Foto:

Screenshot: Bushido auf YouTube - youtu.be/0MkeUMQUG_k

Aber es ist noch nicht aller Tage Ende. Es gibt auch Fans, die wissen, dass man gerade jungen Künstler etwas Zeit geben muss:


Foto:

Screenshot: Bushido auf YouTube - youtu.be/0MkeUMQUG_k

Einige fanden auch die bisherigen M.O.-Songs cool und wurden nur durch Fake Friends etwas enttäuscht. Auf einem Album oder Tape wird der Berliner noch genug Möglichkeiten haben, sich zu beweisen. Majoe weiß ja auch: Aus Hatern werden Fans. Hör dir hier den Track an:

M.O.030 - Fake Friends (prod. myvisionblurry) [Video]

Neue Musik aus dem Hause ersguterjunge! Soeben ging das Video zu Fake Friends von M.O.030 online. Die Produktion stammt von myvisionblurry. Newcomer M.O.030 ist eines der neuen Signings von Bushido und auch auf dessen Album Black Friday vertreten: Mit Gehen wir rein veröffentlicht Bushido eine neue Single aus seinem kommenden Album Black Friday , das am 5.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Sorry...... schlecht wie der ganze neue Backstreet Boys hip hop..... was soll dieses lil Wayne stimme verzerren, Hooks und Melodien klauen, teeni massentauglichen Möchtegern hip hop produzieren ??? 2Pac war der letzte gute Rapper seit ICE Cube und Method man nicht mehr viel machen okay snoopy noch wenn er nicht mal wieder Kohle braucht..Sorry das neue Zeug ist alles Schrott und darf bitte nicht weiter hip hop heißen...nennt es doch Pop hop......

Du hast leider echt wenig Ahnung, friendo^^. Es gibt viele gute neue Sachen im Mainstreambereich, sowie krasse lyrical MCs, die sehr erfolgreich an die vermeintliche "Golden Era" anknüpfe - in Deutschland und in den USA. MO030 gehöhrt jetzt in keine dieser beiden Gruppen, aber es gibt ja noch genügend anderes Zeug.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Warum Summer Cem trotz eigenem Label bei Banger Musik bleibt

Warum Summer Cem trotz eigenem Label bei Banger Musik bleibt

Von Till Hesterbrink am 13.10.2021 - 16:04

Summer Cem hat kürzlich bekannt gegeben, dass er mit Scorpion Gang sein eigenes Label an den Start bringt. Gleichzeitig kündigte er an, als Solokünstler weiter bei Banger Musik zu bleiben. Im neuen HYPED Interview mit Aria auf Apple Music erklärt der Gladbacher, wieso er weiterhin ein Banger bleibt.

Summer Cem bleibt bei Banger Musik

Eigentlich wäre es der perfekte Zeitpunkt gewesen, sich von Banger Musik zu verabschieden. Nach dem letzten Summer Cem (jetzt auf Apple Music streamen) Album "Endstufe" lief eigentlich sein Vertrag mit dem Düsseldorfer Label aus.

Für Summer gab es aber gleich mehrere sehr gute Argumente bei Banger Musik als Künstler zu bleiben. Einerseits wisse er genau, was dort für eine gute Arbeit geleistet wird. Für ihn sei klar, dass man es nur gemeinsam an diesen Punkt geschafft habe. Dadurch sei für ihn klar gewesen, dass man den Erfolg auch gemeinsam genießen müsse.

Selbst wenn er durch ein Verlassen des Labels hätte viel Geld sparen können, das wäre einfach nicht sein Vibe. Denn einfach so nach dem Erfolg zu gehen, wäre für ihn ein "unnötiger Arschtritt" gegenüber den Bangern gewesen und "charakterlos".

"Man hätte jetzt auch sagen können: 'Weißt du was, war eine coole Zeit, aber ich hab hier ein krasses Angebot und kann hier locker viele Hunderttausend Euro sparen, wenn ich das mit denen direkt mache und euch ausspiele'. Aber das kam für mich nicht in Frage."

Nach wie vor sei er "sehr zufrieden" bei Banger Musik.

Hier könnt ihr euch das ganze Summer Cem Interview mit Aria reinziehen:

Summer Cem bringt Label-Sampler raus

Für das erste Release seines neuen Labels hat sich Summer Cem direkt für einen Label-Sampler entschieden, der den Namen "Scorpion To Society" tragen wird und am Freitag erscheint. Szeneuntypisch stellt Summer seine Signings dabei nicht nacheinander vor, sonder alle zusammen. Auf Scorpion Edition hat er dabei aber nicht nur MCs unter Vertrag genommen, sondern auch Produzenten, sodass das ganze Projekt im eigenen Haus entstanden ist.

Im Interview erklärt Summer, dass ihm und seinen Künstlern so die Arbeit an dem Projekt besonders leicht gefallen sei und man in enger Zusammenarbeit etwas Besonderes schaffen konnte.

Die neuste Single "Ice Cubes" zusammen mit Billa Joe, Kozikoza und Faroon könnt ihr euch hier anhören:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!