Verschwörungstheorie-Overkill: Glaubt B.o.B wirklich, die Erde sei eine Scheibe!?

 

B.o.B scheint ein bisschen outta his f*cking mind zu sein. Oder er ist einfach voll der schlaue und konsequente Scherzkeks.

Was der Rapper aus Atlanta seinen knapp 2,3 Million Twitter-Followern verzapft, ist schon amtlicher Schwachsinn. Der Mann scheint ernsthaft zu glauben, dass die Erde eine Scheibe ist und teilt massenhaft "Beweise" (Fotos aus dem Internet mit einem bisschen Text) für diese abenteuerliche Annahme. Vielleicht hat er sich auch einfach die falschen Drogen gegönnt und dann die falschen Dokus gesehen. Ist alles schon passiert.

In den letzten Tagen schrieb er, dass man ja unfollowen könne, wenn seine Tweets am kleinen Käfig der eigenen Realität rütteln würden. Man solle ihn auch nicht in die Verschwörungstheoretiker-Ecke drängen. Er spreche nämlich aus persönlichen Erfahrungen. Egal, wie viele überwältigende Beweise man einem Menschen vorlegen würde, er würde es erst dann begreifen, wenn die von Unternehmen gesteuerten Nachrichten über etwas berichteten.

So weit, so gut. Ganz normaler Verschwörungstheoretiker-Talk. Wie die Illuminaten die Musikindustrie übernommen haben, hast du schon mitbekommen, oder?

Heute Nacht ging es dann los – B.o.B sieht die Welt (laut seiner Tweets) so: Die Erdkrümmung ist eine Lüge, denn man kann ja auch 20km entfernte Städte sehen. Bei der Rotationsgeschwindigkeit der Erde müssten wir doch den "Fahrtwind" im Gesicht spüren. Das Ende der Welt liegt laut an den Polen, die von NASA & Co. gut bewacht werden. GoPros haben das Weitwinkel-Objektiv nur, damit die Wahrheit nicht ans Licht kommt.

Hoffentlich ist das alles nur eine großartige Promo-Troll-Aktion, die Fans wissen Bescheid und alle machen sich gemeinsam über richtige Verschwörungstheoretiker und die Ottos lustig, die Artikel über die ganze Aktion schreiben. Einfach so ein Twitter-Ding.

Mach dir am besten selbst einen Eindruck mit den Tweets hier unten oder auf B.o.Bs Account:

Genug Internet für heute...

Artist
Genre

Groove Attack by Hiphop.de