US-Rapper geht viral, da er Corona-Pandemie "vorhergesagt" haben soll

Der US-Rapper Dr Creep erfährt aktuell die größte Aufmerksamkeit in seiner Karriere. Sein Song "Pandemic" hat unter anderem TikTok infiziert. Auf dem Track, der bereits 2013 erschienen ist, blickt der Artist aus Arizona auf eine kommende Pandemie. Eine Textzeile lautet:

"2020 combined with Coronavirus, bodies stacking"

Corona-Vorhersage? Schon 2020 gab Dr Creep ein Statement ab

Seit Ausbruch der Pandemie sind fast vier Millionen Menschen weltweit im Zusammenhang mit Covid-19 ums Leben gekommen. In den obigen Lyrics von Dr Creep wollen manche nun eine Vorhersage erkennen. Das Video zum Song hat inzwischen über zwei Millionen Aufrufe erreicht. Andere Veröffentlichungen auf dem YouTube-Kanal liegen klicktechnisch im Hunderter-Bereich.

Der Ansturm auf den Song ist dem Rapper und seinem Team nicht verborgen geblieben. Unter dem Video befindet sich seit längerer Zeit eine Erklärung zu den Lyrics. Diese hatte Dr Creep auch schon im März 2020 auf Facebook abgegeben.

"Als der Pandemie-Song 2012/2013 entstand, gab es bereits ungefähr sechs Coronaviren und damals wurde viel über ein Coronavirus gesprochen. Was die Erwähnung von 2020 angeht, waren 2020-2030 für mich und viele andere Menschen, die sich mit diesen rätselhaften Themen auskennen, einfach nur bedeutsame Jahre."

Log In or Sign Up to View

See posts, photos and more on Facebook.

Er sei zudem nicht der Einzige gewesen, der das Virus im Jahr 2013 erwähnt habe. Darüber hinaus sei er kein Prophet, mache keine Vorhersagen und schreibe auch nicht für die "The Simpsons". Den Autor*innen der Serie wird nachgesagt, immer wieder den Verlauf der Geschichte vorweggenommen zu haben.

Dr Creep will von prophetischen Fähigkeiten nichts wissen. Sein Track mit dem passenden Pandemiejahr basiere auf einem Zufall.

"Für mich sind die Lyrics eher ein Zufall als eine Vorhersage, da ich nicht das Gefühl habe, dass ich etwas vorhersagen wollte, sondern nur über das gerappt habe, was ich gesehen hab. Aber nennt es [...] wie ihr wollt."

Hier kannst du den kompletten Song hören:

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Covid: Sohn rettet Scarface mit Nierenspende das Leben

Nach Covid: Sohn rettet Scarface mit Nierenspende das Leben

Von Renée Diehl am 18.09.2021 - 14:20

Bereits vor über einem Jahr berichteten wir über die an Covid-19 erkrankte Rap-Legende Scarface, die damals sogar um ihr Leben bangen musste. Auf eine schwere Corona-Erkrankung folgte bei dem ehemaligen Geto Boys-Mitglied dann sogar ein Nierenversagen. Damals wandte er sich via Social Media an seine Fans, um einen passenden Nierenspender zu finden. Am Ende wurde es allerdings sein eigener Sohn, der seinem Vater so das Leben retten konnte.

Scarface: Covid-19-Erkrankung mit Krankenhaus-Aufenthalt

Als er seine Erkrankung an Corona im April vergangenen Jahres öffentlich machte, wurde schnell klar, dass es nicht gut um den Rap-Veteranen stand. In einem Livestream mit Ludacris gab er an, tatsächlich Todesangst zu haben. Er habe sich "noch nie so verletztlich gefühlt" und "zum ersten Mal in seinem Leben das Gefühl, nicht die Kontrolle darüber zu haben, was passieren wird." Und in der Tat folgte damals Hiobsbotschaft auf Hiobsbotschaft: Von einer Lungenentzündung bis hin zu Nierenversagen sah sich Scarface (jetzt auf Apple Music streamen) in einem harten Kampf mit seiner Covid-Erkrankung konfrontiert.

"Ich habe Todesangst": Scarface erzählt, wie er Corona-Erkrankung erlebt

Wie fühlt es sich an, das Coronavirus zu haben? Die positiv getestete Geto Boys-Legende Scarface weiß aus erster Hand darüber zu berichten. In einem Live-Stream wurde er kürzlich von Ludacris über seinen derzeitigen Gesundheitsstatus ausgefragt. Gegenüber Ludacris betont Scarface, wie wichtig es ist, das Konzept von Social Distancing ernst zu nehmen.

Dank Nierenspende seines Sohnes: Scarface auf dem Weg der Besserung 

Umso schöner, dass die Gesundheit des Rappers nun endlich auf dem aufsteigenden Ast zu sein scheint. J. Prince von Rap-A-Lot Records postete auf Instagram ein Foto von Scarface und seinem Sohn Chris Jordan im Krankenhaus. Auf diesem sehen zwar beide erschöpft aus, halten aber zuversichtlich ihr Daumen nach oben in die Kamera. J. Prince schreibt dazu in der Caption:

"Ich feiere mit euch beiden, dass ihr ein Beispiel für unendliche Liebe darstellt. Chris, viele Leute reden darüber, wie sehr sie deinen Vater lieben, aber du hast dich durch deine Taten von den Rednern abgehoben. Wir alle grüßen euch beide und wünschen euch beiden baldige Genesung."

"I celebrate with the both of you for being an example of unending love. Chris, a lot of people talk about how much they love your dad, but you have separated yourself from the talkers by your actions," Prince said. "We all salute the both of you and wish you both a speedy recovery."


Und auch wir wünschen den beiden an der Stelle eine gute und schnelle Genesung.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)