US-Rapper soll lediglich 30 CDs verkauft haben und reagiert darauf mit Statement

 

Wie hiphopearly.com berichtet, hat US-Rapper Troy Ave in der ersten Verkaufswoche lediglich 30 CDs seines Albums Major Without A Deal absetzen können.

Mit den digitalen Downloads dazugerechnet, sollen insgesamt 4373 Einheiten verkauft worden sein. Troy Ave dürfte mit einem größeren Erfolg gerechnet haben, da auf dem Album auch Rapgrößen wie 50 Cent, Fat Joe sowie der Sänger Ty Dolla $ign zu finden sind.

Nachtrag: Die Kollegen von Billboard.com forschten nach und brachten etwas Klarheit in die kuriose Story:

Aufgrund Troy Aves Performance bei der diesjährigen Summer Jam habe man den Release der digitalen Version seines Albums schon auf den 5. Juni gelegt. So sollten seine Fans die Möglichkeit erhalten das Album schon vor der Show zu hören. Die CD hätte jedoch erst am 9. Juni offiziell in den Geschäften verkauft werden sollen.

Die extrem niedrigen Verkaufszahlen seien schließlich so zustande gekommen, dass gewisse Händler sich nicht an den offiziellen Release-Tag gehalten hätten. Die relevante Verkaufswoche endete schon am 7. Juni, noch vor dem geplanten Release der CD.

Troy Ave reagierte bereits auf den Spott der US-Medien mit einem Statement auf Twitter und betonte, dass er mit seinem neuen Album, den Shows und den 30.000 verkauften Singles bereits 120.000 Dollar verdient habe:

Artist
Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de