In West Price Hill, Ohio, haben sich kürzlich ein paar Fans des guten alten Raps aus der "Golden Era" ein Herz genommen und dem ewig gleichen Plastik-Gedudel aus dem Radio ein Ende gesetzt. Über die Frequenz 87.9 FM lief laut Local 12 wochenlang nichts außer den Geto Boys.

Worüber Freunde gepflegten Southern Raps sich gefreut haben dürften, waren wohl einige überkorrekte Anwohner nicht so glücklich. Diese "schmutzige Sprache", die in dieser Rap-Musik manchmal benutzt wird, war laut Bericht der Grund für die Beschwerden, die die Polizei letztendlich auf die geenterte Frequenz aufmerksam machten. Am ersten Juli war dann Schluss mit Damn It Feels Good To Be A Gangsta, Mind Playing Tricks On Me und Co.

Die Crew – inzwischen nur noch aus Scarface, Bushwick Bill und Willie D bestehend – plant aktuell ein neues Album namens Habeas Corpus für 2016. Beim derzeitigen Stand der als Kickstarter-Projekt angelegten Platte sieht es allerdings nicht so blumig aus.

Hier der Bericht von Local 12 und einer der größten Hits der Geto Boys aus dem Jahr 1992:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

J. Cole freestylt auf legendären Rap-Tracks

J. Cole freestylt auf legendären Rap-Tracks

Von Alina Amin am 13.05.2021 - 11:26

J. Cole's (diesen Artist auf Apple Music streamen) neues Album "The Off-Season" soll morgen erscheinen. Um seine nächste musikalische Ära noch ein Mal gebührend einzuläuten, war er gestern zu Gast bei den Los Angeles Leakers und hat komplett abgerissen. Auf den Beats legendärer Hiphop-Songs stellt er seine Rap-Technik zur Schau und beweist, wieso er schon jetzt als einer der G.O.A.Ts gilt.

J. Cole Freestyle: "93 Til Infinity" & "Still Tippin"

Zunächst rappt Cole auf dem Beat von Souls of Mischiefs Klassiker "93 Til Infinity" und legt dann noch mal nach mit einem Freestyle auf Mike Jones' "Still Tippin". Dabei beweist Cole, dass er sich inzwischen definitiv unter den Besten der Besten einreihen kann und kündigt noch ein Mal sein nächstes Projekt für den kommenden Freitag an. Nach dem Release sei es "Over" für die anderen.

J. Cole hatte sich zuvor einige Monate komplett aus Social Media verabschiedet. Seine wenigen Aktivitäten ließen einerseits darauf schließen, dass schon bald Großes anstünde, andererseits auch darauf, dass er sich eventuell von der Musik verabschieden würde. Ein wenig Licht ins Dunkeln brachte ein Post aus letztem Dezember, in dem er ankündigte, noch einige Dinge erledigen zu müssen, bevor er verschwinde. 

Wie Cole zu einem potenziellen Ruhestand im Rap-Game steht, könnt ihr hier nachlesen:

J. Cole hat seinen Frieden mit dem Ruhestand gemacht

J. Cole veröffentlicht eine Dokumentation zu seinem Freitag erscheinenden Album "The Off-Season" unter dem Namen "Applying Pressure". In der knapp viertelstündigen Doku thematisiert Cole den Entstehungsprozess seines neuen Werkes und die damiteinhergehenden Hürden. Zu Beginn der Doku erklärt J. Cole (diesen Artist auf Apple Music streamen) seinem "A Lot"-Featurepartner 21 Savage, warum er sein neues Album "The Off-Season" genannt hat.


J. Cole Freestyles Over "93 Til Infinity" & Mike Jones' "Still Tippin" - L.A. Leakers Freestyle #108

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!