Trailerpark mit ausführlichen Statements zu Aussagen von Favorite

 

Huch! Wat is' denn nun schon wieder los?

Zwischen Favorite und Trailerpark scheint es ein wenig zu kriseln. Grund dafür sind einige Aussagen seitens Favorite im aktuellen Juice-Interview, auf die die Jungs von Trailerpark heute ausführlich antworteten.

"Trailerpark, das sind ja auf jeden Fall meine Kinder. Ich hinterlasse irgendwo Keime, dann wachsen die heran, und irgendwann entstehen aus Einzellern diese Rap-Gruppen. [...] Trailerpark ist auf jeden Fall eins von diesen Kindern, auf die man als Elternteil nicht stolz ist. [...] Das ist auch okay, dass es die gibt. Es wäre ja ein Diss gegen mich, wenn es keine Rapper gäbe, die ich beeinflusst hätte."

Jene Worte von Fav wollten Alligatoah, Basti und Co nicht unkommentiert stehen lassen. Dabei sparten sie nicht mit Gegenargumenten. Man habe mit Crackstreet Boys 3 mehr als doppelt so viel verkauft wie Favorite mit Neues von Gott und auch live sei man wesentlich erfolgreicher. Im Vorfeld von Neues von Gott soll es sogar zu einer Featureanfrage gekommen sein: "Dass du psychisch am Ende bist, haben wir ja nun schon mehrfach gehört, aber hast du ernsthaft vergessen, dass dein Labelmanager Elvir bei Alligatoah nach einem Feature für dein Album angefragt hat?"

Abschließend laden Trailerpark Favorite zu zwei ihrer Konzerte ein, zu denen alleine mehr Leute kommen würden, als zu Favs gesamter Neues von Gott-Tour: "Wenn das mal kein Grund ist stolz zu sein.... Gruß [,] Deine Kinder".

Kurz darauf stellten Trailerpark klar, dass man keinen Beef anzetteln, sondern sich einfach zu dem "Schwachsinn" äußern wolle, den Favorite in der Juice von sich gegeben habe. Da Fav den Weg in die Öffentlichkeit gewählt habe, tue man das Gleiche.

"Und nun regt euch mal alle ab, ihr kleinen Hosenscheißer!" - Na, dann machen wir das doch!