Sierra Kidd droppt Statements: "Drake ist für mich danach gestorben"

Eigentlich geht es im Interview mit Aria gerade um Sierra Kidds Gesichtstattoos, als die beiden den Gesprächsfokus auf das Thema Kid Cudi lenken, das den Rapper spürbar emotional berührt. Eine seiner größten Ängste sei es, so zu enden wie Cudi, den er für eine "lebende Legende" hält. Der Rapper aus Cleveland habe großen Einfluss auf Kanye West gehabt und sei heute eine kaputte Seele, womit Kidd dessen mentale Probleme thematisiert, die letztes Jahr wieder groß in den Schlagzeilen waren. Cudi hatte sich selbst wegen Depressionen und Selbstmordgedanken in eine Klinik eingewiesen.

Da Kid Cudi sich zuvor in einem Twitter-Rant über Drake und weitere Rapper ausgekotzt hatte, sah der kanadische Superstar sich an der Reihe, zu antworten. Das tat er im Song 2 Birds, 1 Stone, in dem er ebendiese mentalen Probleme gegen seinen Gegner ausspielte, und bei einem Konzert, bei dem er andeutete, Cudi solle es einfach beenden. Für einige Rap-Fans und für Sierra Kidd ging das zu weit:

"Jeder, der Drake hört, ist für mich ein Bas*ard [...], weil Drake einfach ehrenlos ist. Und niemand redet dadrüber. Kid Cudi weist sich ein in Rehab, weil er wirklich Selbstmordversuche hinter sich hat [...] und dann kommt jemand wie Drake und sagt so mäßig: 'Ja ok, dann bring dich halt um.'"

Drake's responds to Kid Cudi's rant in Oakland - "You need to Cut it"

Drake's responds to Kid Cudi's rant in Oracle Oakland - "Boy you getting way to high, You need to Cud-itttt"

Sierra Kidd findet, dass ein Drake als "biggest rapper alive" (wohlgemerkt nicht greatest!) darüber stehen könnte. Das habe ihm gezeigt, was für ein Mensch Drake sei, und seitdem schäme er sich, dessen Musik zu hören – sogar Portland. Solche persönlichen Aspekte sind für Kidd wichtig beim Musikhören. Der Künstler hinter der Musik muss für ihn ein korrekter Mensch sein.

Man muss natürlich bedenken, dass hier ein leidenschaftlicher Cudi-Fan spricht, der zudem selbst weiß, was es heißt, mit emotionalen Problemen zurechtkommen zu müssen. Aber das Argument sollte trotzdem deutlich geworden sein. Hat Drake eine Linie überschritten? Müssen Künstler auch als Menschen korrekt sein, damit du sie feiern kannst? Sag uns deine Meinung, falls das Thema dich irgendwie triggert!

Sierra Kidd: Fanfragen, Gesichtstattoos, Beef, Mena, Selbsthass & Style (Interview) - On Point Talk

✔ ABONNIEREN: http://bit.ly/HiphopdeAbo ✚ ALLE FOLGEN: http://bit.ly/OnPointTalk ► MEHR VON SIERRA KIDD: http://hiphop.de/sierra-kidd SIERRA KIDD - "REST IN PEACE": ► Lmt. Fan Edition: http://amzn.to/2oA76QX ► MP3 (Amazon): http://amzn.to/2oMrGc9 ► MP3 (iTunes): http://apple.co/2ozVEoj Die Fanfragen sind da! Das Gespräch zwischen Aria und Sierra Kidd dreht sich heute um Gesichtstattoos, Beef, Kidds Homie Mena und vieles mehr.

Sierra Kidds neues Album Rest In Peace erscheint 9. Juni. Hier gibt's die Tracklist und die erste Single Wavy:

Sierra Kidd - Rest In Peace

01. Cutthroat 02. Wavy ft. Mena 03. Juice 04. Commas ft. Danju 05. Mokuba Skit 06. Cobain 07. Smoke on 08. Bag 09. Go go 10. Ic Ic 11. Shots 12. Copied 13. Sav Freestyle 14. Sensor ft. Mike Singer 15. Don't do it Juri

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Auch ein kommerzieller pop-radio-rapper aus dem mainstream, wie drake, der mit der hiphop kultur nicht viel am hut hat, sollte respektvoll mit anderen menschen umgehen.

Dieser Hampel lässt sich Gesichtstattoos stechen um nach aussen hin hart zu wirken und in wirklichkeit voll der Lauch
Der Möchtegern Kanye soll mal aufm Teppich bleiben und nicht so abheben frage mich worauf das Kind sich was einbildet..ohne Raf wär er heute immer noch der gemoppte Honk der er einst war

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Traumtor: Drake trifft sich mit Bayern-Star

Nach Traumtor: Drake trifft sich mit Bayern-Star

Von Michael Rubach am 15.10.2021 - 11:37

Drake ist bekanntlich ein großer Sportfan. Wenn er nicht gerade wie ein wahnsinniger die Toronto Raptors anfeuert, schaut er auch mal ein Match der kanadischen Fußballnationalmannschaft. Dabei ist ihm ein Spieler vom FC Bayern München aufgefallen – Alphonso Davies. Dieser legte einen spektakulären Sololauf samt Tor hin. Drizzy ließ daraufhin seine Kontakte spielen.

Drake schnappt sich Alphonso Davies' Trikot

Kanada konnte das WM-Qualifikationsspiel gegen Panama mit 4:1 für sich entscheiden. Offenbar griff Drake (jetzt auf Apple Music streamen) unmittelbar im Anschluss der Partie zum Telefon, um sich bei Flügelspieler Alphonso Davies zu melden. Drizzy fragte demnach, ob er in der Mannschaftskabine vorbeischauen könne. Wie der Trainer der kanadischen Nationalmannschaft verriet, wurde der Rapstar empfangen und bekam zudem ein Trikot vom Schützen des 2:1. Dieser Moment wurde auch auf Social Media festgehalten.

Drake bekommt Trikot von Alphonso Davies
Foto:

Collage: Screenshot via instagram.com/champagnepapi | Screenshot via instagram.com/alphonsodavies

Doch warum war Drake überhaupt so heiß darauf, bei den kanadischen Fußballern vorbeizuschauen? Das lag wohl an der Art und Weise, wie das zwischenzeitliche 2:1 erzielt wurde. Mit einem schier unglaublichen Sololauf verzückte Alphonso Davies Fußballfans auf dem gesamten Globus. Angefangen bei der enormen Geschwindigkeit über die artistische Ballmitnahme an der Außenlinie bis hin zum erfolgreichen Torabschluss – hier passt schlichtweg alles. Und die Fußballwelt fragt sich, inwiefern der Spieler des FC Bayern München das ernsthaft so durchgezogen hat.

Es ist nicht die erste Kontaktaufnahme von Drake und Alphonso Davies. Schon nach dem Gewinn der Champions League 2020 meldete sich der Rap-Superstar bei seinem Landsmann. Der damals 19-Jährige flippte in seiner Insta-Story vollkommen aus, als er die prominenten Glückwünsche registrierte.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)