SEK-Einsatz: Deutscher Rapper angeblich verhaftet

Im Ruhrgebiet gab es gestern offenbar einige SEK-Einsätze der Polizei. Unter anderem soll Hamad 45 festgenommen worden sein.

Laut Berichten von nrw-aktuell.tv sollen "drei Wohnungen und eine Gaststätte in ‎Duisburg-Rheinhausen sowie zwei Wohnungen in Essen" durchsucht worden sein. 

nrw-aktuell.tv berichtet sogar schon von Verhaftungen: "Zwei Tatverdächtige konnten in Essen und einer in Duisburg festgenommen werden. Sie werden morgen dem Haftrichter vorgeführt. Weitere Ermittlungen laufen."

Wie wir aus gut unterrichteter Quelle erfuhren, soll es sich bei einem der Verhafteten angeblich um den in Essen ansässigen Hamad 45 handeln. Genaue Informationen zu den einzelnen Personalien liegen allerdings noch nicht vor.

Die Festgenommenen werden "des Raubes und versuchter räuberischer Erpressung" beschuldigt, wie nrw-aktuell.tv weiter ausführt. Dabei handele es sich laut dem Nachrichtenportal um eine versuchte Erpressung eines 43 Jahre alten Mannes, die in der Nacht zum Mittwoch in Münster stattgefunden haben soll, bei der die Täter das Opfer zusätzlich misshandelt und beraubt hätten.

Räuberische Erpressung: SEK Einsatz in Duisburg und EssenDrei Wohnungen und eine Gaststätte in #Duisburg-Rheinhausen...

Posted by nrw-aktuell.tv - broadcasting your region. on Wednesday, August 19, 2015

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Hamad 45...WER IST DAS?

In der szene ist er bekannt

ähm ja, nein...

LOL kein dunst wer das sein soll und ich kenn mich aus in der deutschen rap szene :D

Doch, Ruhrpott Elite, also mit Fard und so

So ein schielender gangsterrapper... Der schielt... :D
"Ein Auge auf der Straße, das andere schaut zum business"

taugt sowohl als rapper als auch als mensch nix. hamad45.. ist AmArsch und erwürgt sich

Mit rap hats wohl nicht gelaufen hahaha

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Jan Böhmermann und Haftbefehl reichen sich die Hand in "Bürgermeister"

Jan Böhmermann und Haftbefehl reichen sich die Hand in "Bürgermeister"

Von Alina Amin am 05.12.2020 - 15:30

Jan Böhmermann hat gestern Abend den fünften und wohl auch letzten Track aus seiner "Polizistensohn"-Reihe releast. In "Bürgermeister" beschäftigt sich der Comedian mit der Legislative, so heißt es im Song. Dabei dient der Titel als Wortspiel, denn es geht nicht um das Amt des Bürgermeisters, sondern um die Bürgerschaft als ihren eigenen Souverän. 

"Alle Hände nach oben! Wer ist erste Gewalt? / Wer repräsentiert, kontrolliert, wer regiert? / Ich bin Bürgermeister, Mama! Ich mach das Gesetz!"

Haftbefehl und Jan Böhmermann schließen Frieden in "Bürgermeister"

Absolutes Highlight des Clips ist der Cameo-Auftritt von Haftbefehl, der doch recht überraschend kommt. Immerhin verbindet die beiden eine vermeintliche Animosität, welche mit dem ersten "Polizistensohn"-Video begann. Böhmermanns Kunstfigur orientierte sich schon damals deutlich am Sound von Hafti und parodiert seitdem seinen Stil. Hinzu kommt, dass viele Fans Haftbefehls "CopKKKilla" als direkte Antwort zum ersten Polizistensohn-Skit "Ich hab Polizei" sahen – auch wenn dies sich nicht bewahrheitete

Zum finalen Video der Reihe schließt sich auch hier der Kreis: Hafti und Böhmermann geben sich zum Ende des Videos die Hand. Ein Co-Sign von Haftfbefehl also.

Böhmermann bei ZDF-Royale über Polizeigewalt und Rassismus

Der "Soundtrack zum Wahljahr 2021" wurde im Anschluss an eine ZDF-Royale Sendung gezeigt. Zuvor beschäftigte sich der Polizistensohn mit den strukturellen Problemen in der deutschen Polizei. Er sprach in dem Zusammenhang über Rassismus in den Polizeibehörden sowie Racial Profiling und kritisierte den Umgang der Politik und Behörden mit Polizeigewalt scharf. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)