Die Rapwelt reagiert auf Legalisierung der "Homo-Ehe"

Der oberste Gerichtshof entschied in Washington, dass gleichgeschlechtliche Partner künftig in allen 50 Bundesstaaten der USA heiraten dürfen.

Neben Barack Obama, der den Entscheid als Sieg für die USA bezeichnete, meldeten sich auch diverse Rapper auf Twitter und Instagram zu Wort.

Während Twitter-User auf dem gesamten Globus die Entscheidung mit dem Hashtag #lovewins feierten, reagierten auch Sido, Ciara und Big Boi auf die Nachricht. Besonders Pharrell brachte mit seinem Post zum Ausdruck, wie sehr er die Legalisierung befürwortet:

Yeah!! #Equality

Ein von Ciara (@ciara) gepostetes Foto am

 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

"Gegen gesunden Menschenverstand" und "gegen Gottes Schöpfung" in einem Posting - das braucht schon ein ganz besonderes Maß an Dummheit... Und psychatrische Behandlung. Keine Sorge, ihr seid echt nicht intolerant, ihr seid einfach nur sehr, sehr dumm.

Haha ihr beweist gerade nur wie peinlich die heutigen "hip-hopper" sind. Kann gut verstehen das sido und co sich von euch abwendet, er hat sich einfach weiterentwickelt und will mit so ner kinder***** nix mehr zu tun haben. Ich seh das einfach so - je mehr ******e es gibt desto mehr chicks bleiben für mich :D

https://soundcloud.com/djmelmark/bushido-wenn-der-kiefer-bricht-beat-by-djmelmark

ballert nicht... was los bei dir D:

Danke, dass es noch normale Menschen gibt.
Als ich den ersten Post gelesen habe is mir die Kinnlade runtergeklappt.
Was is denn los mit dir, dass du so ein Menschenhasser bist?
Doch dann habe ich weiter gelesen und durfte feststellen dass es auch vernünftige Meinungen gibt!
Wo is denn das Problem?
Du bist nicht ******, aber ein Homo bist du trotzdem!
Und zwar ein Homo Sapiens und das bedeutet du bist ein verstehender Mensch.
Also mach deiner 'Gattung' alle Ehre und versteh das jeder sein darf wie er mag!

Sonst wird die Kommentarfunktion auf HipHop.de nie benutzt...

Ich bin selber noch ****** aber ich kenne einige und hab auch schon recht viel nach gefragt warum und weshalb nun das ganze. Eines war aber bei allen befragten interessanter weise gleich. Sie alle hatten Probleme mit Mädchen weil sie die erwartungshaltung nicht entsprechen konnten, ungezügelter *** drang und Angst vorm verlassen werden. Haha was für *******er. Fazit: Homos machen es sich leicht und ihr wisst wie schnell man an etwas selbst glaubt wenn man nur die richtige Bühne dazu hat. Sollen sie ****** sein. Mir egal, halbherzige dummköpfe feiglinge kann sowieso niemand brauchen. Sollen sie sich suchen und finden. Aus dem weg ihr irrlichter.

Ich bin selber noch ****** aber ich kenne einige und hab auch schon recht viel nach gefragt warum und weshalb nun das ganze. Eines war aber bei allen befragten interessanter weise gleich. Sie alle hatten Probleme mit Mädchen weil sie die erwartungshaltung nicht entsprechen konnten, ungezügelter *** drang und Angst vorm verlassen werden. Haha was für *******er. Fazit: Homos machen es sich leicht und ihr wisst wie schnell man an etwas selbst glaubt wenn man nur die richtige Bühne dazu hat. Sollen sie ****** sein. Mir egal, halbherzige dummköpfe feiglinge kann sowieso niemand brauchen. Sollen sie sich suchen und finden. Aus dem weg ihr irrlichter.

"schlimm genug, dass du an gott glaubst und schlimm, dass du noch stolz drauf bist

nein, du bist überhaupt nicht homophob, du bist einfach nur ne **********" Also tolerant bist du auch nicht. Wenn du das wärst, würdest du akzeptieren das er "an Gott glaubt", des Weiteren könnte man die Meinung auch "akzeptieren" ohne diese zu teilen. Ne lieber das Hauptschulvokabular auspacken und und austeilen. Ich muß überhaupt nichts toll finden oder akzeptieren und solange ich keine homo***uellen Menschen anfeinde/angreife/diffamiere, muß mir das auch einfach gestattet sein. Zumal das momentan eh nur ein Trend ist und nicht gelebte toleranz. Jetzt darfst du mich beschimpfen ;)

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Rapperin Azealia Banks kocht ihre tote Katze

Rapperin Azealia Banks kocht ihre tote Katze

Von Alina Amin am 13.01.2021 - 14:22

Rapperin Azealia Banks hat Videos auf Instagram gepostet, in dem sie ihre tote Katze "Luzifer" ausgräbt und im Anschluss kocht. Während viele User und Fans auf Twitter ihren Schock kundtun, sorgen sich einige um die mentale Gesundheit der Künstlerin. 

Azealia Banks erklärt, warum sie ihre tote Katze gekocht hat

In ihrer Instagram-Story erklärt Azealia Banks, dass es sich dabei um ein Ritual der Hexenkunst gehandelt habe, welche sie seit mehreren Jahren öffentlich praktiziert. Die herbe Kritik könne sie nicht verstehen. Immerhin würde man andere Religionen auch respektieren. Außerdem erläutert sie, dass sich Jäger ja auch "die Köpfe von toten Rehen präservieren und aufhängen" würden.

Sie hätte den Schädel ihrer verstorbenen Katze gereinigt, um diese in Ehren zu halten. Da es sich dabei um ein spirituelles Ritual gehandelt habe, sei jegliche Kritik rassistisch. Schließlich stellt sie fest, die Katze nicht konsumiert zu haben.

Für viele Fans habe sie eine Grenze erreicht. Einige wenige sehen es als Teil ihrer religiösen Ausübung.

Azealia Banks: Kontroversen vor Musik

In den frühen 2010er-Jahren erlebte Azealia Banks mit diversen Hit-Songs und Projekten ihren internationalen Durchbruch. Schon kurz darauf machte sie mit Kontroversen auf sich aufmerksam. Sie nimmt seitdem regelmäßig an selbst-ausgelösten Twitter-Beefs mit anderen Musikern und Stars teil. Erst kürzlich beleidigt sie Lana Del Rey auf Instagram als "extrem übergewichtig" und "einen Hamburger".

Complex schrieb 2015, dass sie "eher mit Kontroverse als mit ihrer Musik auf sich aufmerksam" macht. Neben ihren Eskapaden auf Social Media wurde sie schon mehrere Male in der Öffentlichkeit dabei gefilmt, wie sie vor allem mit homophoben Beleidigungen um sich warf.

Wer selbst mit mentaler Gesundheit kämpft oder jemanden kennt, der unter psychischen Problemen leidet, findet hier Hilfe:

Notfall-Seelsorge (auch Suizid-Prävention) & Telefon-Hotline (kostenfrei, 24 h), auch Auskunft über lokale Hilfsdienste:

0800 - 111 0 111 (ev.)
0800 - 111 0 222 (rk.)
0800 - 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche)
Email: unter www.telefonseelsorge.de


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!