RAF Camora erklärt sein Verhältnis zu Farid Bang

Für viele sei Farid Bang der "Antichrist" hatte RAF Camora letzte Woche als Reaktion auf die Kritik an seiner Feature-Auswahl festgestellt. Man müsse die Meinung der Fans respektieren, aber diese müssten auch die Entscheidungen eines Künstlers akzeptieren.

In einer Folge von #waslos hat er sich vor einiger Zeit ausführlicher zu seinem langjährigen Kumpel geäußert:

Der hat mich 2009 [...] angeschrieben bei Nächster Stop Zukunft [RAFs Debütalbum - Anm.d.Red.] und mir Props gegeben für mein Album. Einfach so. Ohne irgendwelche Hintergedanken.

Er habe das damals als sehr korrekten Move wahrgenommen, da wenige Leute andere so ehrlich und ohne Anlass loben würden. Seitdem haben die beiden immer mal wieder Kontakt, der auf einer gewissen "Respektbasis" beruht.

Für den Song Verzeih mir auf RAFs brandneuem Album habe der Banger-CEO einen richtigen Ghost-Part (unter dem Video anhören) an Stelle eines typischen Farid-Parts abgeliefert. Dass auf RAFs Album keine Mütter beglückt werden sollten, sei ihm von Anfang klar gewesen. Er könne ohnehin viel mehr als das, was Fans regelmäßig zu sehen und hören bekommen, findet der Österreicher.

Schalt hier ab 15:58 Minuten ein:

Schon 2011 auf auf Banger leben kürzer war RAF Camora als Feature-Gast bei Du Fils de Pute zu hören. Von Farids Ghost-Part kannst du dich u.a. bei Spotify überzeugen:

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ich war auch sehr enttäuscht über den Featuregast. Ist aber unerwartet gut geworden #verzeihmir

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah, Farid Bang, RAF Camora, Luciano, SSIO & mehr im Deutschrap-Update

Kollegah, Farid Bang, RAF Camora, Luciano, SSIO & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 10.09.2021 - 07:46

Diese Woche blicken wir auf einen äußerst starken Release Freitag. In unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist sammeln wir wie immer die heißesten Tracks der Woche. Unser Cover zieren diese Woche RAF Camora (jetzt auf Apple Music streamen) und Luciano, die mit "2CB" die neue Single zum anstehenden Album des Wieners gedroppt haben. Dies erscheint bereits in drei Wochen am 01. Oktober.

Neue Singles: Kollegah, Farid Bang & SSIO

Für die neuste Auskopplung aus dem nächsten Monat erscheinenden "Zuhältertape 5" hat sich Kollegah seinen JBG-Partner Farid Bang rangeholt. Gemeinsam sind die beiden im "Roid Rage" und liefern ein mieses Brett ab. Wortspiele, Flowvariationen und eine bedrohliche Stimmung, der Song hat alles, was sich Fans von einem Featuretrack der beiden wünschen dürften.

SSIO hat bereits am Donnerstag überraschend "Das neue Album" rausgebracht. Der Track "Moncler" ist dabei seine erste Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Alles oder Nix-Rapper Kalim seit knapp fünf Jahren. Ein zugehöriges Musikvideo veröffentlichten die beiden ebenfalls.

Neue Tracks: Olexesh, Badchieff & Cro

Nachdem der Track letzte Woche bereits im Split-Musikvideo zu "Weck mich auf" angeteasert wurde, veröffentlicht Olexesh nun seine neuste Single "Ghetto Rose" in ganzer Länge. Der Track stammt vom kommenden Olex Album "Ufos überm Block", für das der Kranichsteiner nicht nur eine ganz eigene visuelle Ebene gefunden hat, sondern auch ein perfekt passendes Soundbild.

Cro-Signing Badchieff veröffentlicht sein Debütalbum "Chieff Loves You", das sich, wie der Name bereits verrät, thematisch ganz um die Liebe dreht. Für den Song "God Bless" hat er sich dabei Unterstützung seines truworks-Labelbosses gesichert.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: 9inebro, OG Locke, Karbal, OMG, Yael, TM, Niqo Nuevo und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!