puff_daddy_screen_bad_boys_800_2014.jpg

Gerade erst feierte das von Sean Combs gegründete Label Bad Boy Records sein 20-jähriges Bestehen. Da dachte sich Diddy wahrscheinlich, er gönne sich mal wieder etwas Größeres und so kaufte er laut thesource.com ein knapp 1600 Quadratmeter großes Anwesen in der Nähe der alten Michael Jackson-Villa.

Es ist eine Mansion in den Holmby Hills in Los Angeles, für die er den Preis von 40 Mio. US-Dollar bezahlt haben soll.

Ganze acht Badezimmer und elf Schlafzimmer sind in seinem neuen Haus vorhanden. Natürlich kommt Puffy dort auch in den Genuss weiterer Annehmlichkeiten, wie einem separaten Spa-Haus, das einen Massageraum, eine Dampfsauna und einen Beauty-Salon vorzuweisen hat. Für genug Platz für Gäste ist auch gesorgt. So gibt es zusätzlich ein knapp 300 Quadratmeter großes Gästehaus. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Diddy kündigt nach sechs Jahren erstmals neue musikalische Projekte an
Rnb

Diddy kündigt nach sechs Jahren erstmals neue musikalische Projekte an

Von Djamila Chastukhina am 05.08.2021 - 14:24

Diddy zählt zu einem der größten Unternehmer in der Musikbranche. Mit seinem Label Bad Boy Records, welches unter anderem The Notorious B.I.G, Bow Wow und Machine Gun Kelly unter Vertrag hatte, prägt er bis heute die Hiphop-Szene. Darüber hinaus hat er auch neben seiner Karriere als Rapper, Producer und Labelchef zahlreiche erfolgreiche Geschäftsideen, wie die Gründung seines eigenen Fernsehsenders. Nach einigen Jahren ohne musikalischen Output möchte er sich jedoch wieder der Musik widmen und kündigt nicht nur ein neues Album, sondern auch eine neue Labelgründung an.

Diddy möchte ein neues RnB Label gründen

Diddy ist auf dem aktuellen Cover der Vanity Fair zu sehen und spricht in einem Interview mit dem Magazin über seine Pläne, wieder ins Musikbusiness einzusteigen – diesmal jedoch nicht mit Hiphop, sondern RnB. Er plane nun, ein "All RnB Label" zu gründen, da das Genre seiner Meinung nach zu lange vernachlässigt wurde:

"Ich komme zurück in die Musik, weißt du? Ich habe das Gefühl, dass RnB aufgegeben wurde. Und es ist Teil unserer afroamerikanischen Kultur."

("I'm coming back into music, you know? I feel like RnB was abandoned. And it's a part of our african american culture.")

Als Chef des RnB Labels möchte er die Dinge jedoch anders gestalten als bei Bad Boy Records. Er sagte, dass er keine Künstler unter Vertrag setzen wolle, sondern stattdessen "50-50-Partnerschaften mit reiner Transparenz" anstrebe. Zusätzlich sei es ihm wichtig, RnB als Schwarzes Genre für sich wiederzuerlangen:

"Wir besitzen Hip-Hop im Moment nicht. Wir haben eine Chance dazu RnB zu besitzen und ich werde sicherstellen, dass wir das tun."

("We don’t own hip-hop right now. We have a chance to — and I’m going to make sure that … we own RnB.")

Albumankündigung von Diddy: "Off The Grid" soll diesen Herbst erscheinen

Seine Liebe zu RnB wird wohl auch in seinem neuen Album "Off The Grid" erkennbar sein: Diddy (jetzt auf Apple Music streamen) kündigt seine erste Veröffentlichung seit sechs Jahren für den 24. September an und verspricht eine neue Ära: die "Love Era".

Die Love-Era sei ein Neuanfang für den Künstler. Im Interview mit Vanity Fair erzählt er:

"Ich bin so glücklich, wie noch nie in meinem Leben. Ich lache mehr denn je, ich lächle mehr denn je, ich atme mehr denn je. Ich betrachte mein Leben so, als hätte ich eine zweite Chance bekommen."

("I'm the happiest I've ever been in life. I laugh the most, I smile the most, I breathe the most. I look at my life as I got a second chance.")

Diddys letztes Mixtape liegt bereits einige Jahre zurück: "MMM" (Money making Mitch) wurde im September 2015 veröffentlicht und ging in eine ganz andere Richtung, als er mit seinen künftigen Projekten anstreben möchte.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)