Obamas Workout-Playlist: Trainieren wie der mächtigste Mann der Welt

Barack Obama wird sich ab November nach zwei Amtszeiten als Präsident der Vereinigten Staaten aus dem Oval Office verabschieden. Ein passender Zeitpunkt dafür, dass er als Gast-Redakteur beim amerikanischen Magazin Wired in dessen November-Ausgabe schreibt.

Zu dieser Tätigkeit gehörte unter anderem, seine Workout-Playlist mit der Welt zu teilen. Wie wohl den meisten bekannt ist, ist Obama passionierter Basketball-Spieler und scheint auch sonst sehr fit zu sein. Möglicherweise hängt diese Fitness mit jenen Songs zusammen, die er während des Trainings hört, damit sie ihn zu Bestleistungen pushen.

Neben Pop- und Reggae-Klängen von Icona Pop beziehungsweise Bob Marley findet sich außerdem Rap auf der Liste – wenig verwunderlich, wenn man Obamas Musikgeschmack ein bisschen kennt. Das Training beginnt mit Let's Get It Started von den Black Eyed Peas und im Laufe der Übungen wird Jay Z zusammen mit Drake und deren Kollabo-Song Off That zu hören sein. Alles in allem: Ganz guter Musikgeschmack, Mister President!

Auf der Tanzfläche gibt Obama ebenfalls eine passable Figur ab. Wie es aussieht, wenn der mächtigste Mann der Welt zu Drakes Hotline Bling seine Tanzskills auspackt, sieht man in diesem Twitter-Video.

Word On Road on Twitter

President Obama dancing to "Hotline Bling" last night at The White House. https://t.co/cbvWhvNyd1

Wenn du eine Playlist ausschließlich mit purem Rap gespickt für dein Training suchst, ist unsere Spotify-Playlist genau das Richtige für dich.

Deutschrap fürs Fitness Studio, a playlist by Hiphop.de on Spotify

Du brauchst Motivation? Dir fehlt der Fokus? Vergiss mal sämtliche Pre-Booster, diese Playlist weckt den Silberrückengorilla in dir!

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Könnt ihr mal bitte aufhören einen Massenmörder zu feiern nur weil er schwarz ist und einen auf lustig macht ? An den Händen dieses Mannes klebt das Blut von MILLIONEN Menschen. Normalerweise stellt sich HipHop gegen solche Menschen, aber ihr feiert die eiskalt. Und wie ihr darauf kommt, dass er der mächtigste Mann der Welt sein soll, ist wohl auch ein Rätsel.

Kleiner Tipp zur Verbreiterung der Liste für alle Abdreher: da fehlen ein paar relevante Leutchen, deren Mukke (für mich) unabdingbar ist im Gym. Paar der folgenden Jungs kommen in der Liste gar nicht oder unzureichend vor: Achtvier, Automatikk, B-Lash, Blokk, Bogy, Bosca, BOZ, Charnell, Erc, Fard, Farid, Later, Massiv, Majoe, Mosh, Nazar, PA, Punch, Saad, Seperate, Time, Tone, Twin, Vega ... und das sind nur die, die mir sofort in den Kopf gesprungen sind. Fehlt mit Sicherheit noch einiges...
Auschecken. Monotonie f*ckt die Disziplin! Eik!

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nicki Minaj verwirrt Fans mit Aussagen zur Corona-Impfung

Nicki Minaj verwirrt Fans mit Aussagen zur Corona-Impfung

Von Till Hesterbrink am 14.09.2021 - 13:24

Kurzzeitig hielt sich gestern das Gerücht, dass Nicki Minaj bei der diesjährigen Met Gala erscheinen würde. Seit der Geburt ihres Babys vor knapp einem Jahr zeigte die Rapperin sich nur noch äußerst selten in der Öffentlichkeit. Über Twitter meldete sich Nicki zu Wort und erklärte, warum sie nicht bei der Gala erscheinen würde. Auf die meisten hatte es den Eindruck, dass sie aufgrund der verpflichtenden Corona-Impfung nicht an der Veranstaltung teilnehmen wolle.

"Impotenz": Nicki Minaj über Corona-Impfungen

Eigentlich hat Nicki Minaj mit den Barbz eine der treusten Fangemeinden im ganzen Hiphop. Doch selbst unter diesen fiel es gestern vielen schwer, die Aussagen der Rapperin zu verteidigen. Auf einen enttäuschten Tweet, dass Nicki Minaj nicht bei der Met Gala auftauchen würde, antwortete sie, dass sie nun einen Sohn habe, um den sie sich kümmern müsse. Das ginge vor.

Die darauffolgende Aussage sorgte allerdings bei einigen für Stirnrunzeln. So erklärte Nicki, dass für die Teilnahme an der Met Gala eine Impfung verpflichtend sei und sie noch nicht genug eigene Forschung angestellt habe, um zu entscheiden, ob sie sich impfen lassen wolle.

Grund dafür sei unter anderem, dass sie von Drake erfahren habe, dass dieser trotz Impfung Corona bekommen habe. Auch sie habe Corona gehabt und danach die exakt gleichen Symptome wie Menschen mit Impfdurchbrüchen erfahren. Außerdem glaube sie, dass einer ihrer in Trinidad lebenden Cousin einen Freund habe, der durch die Impfung impotent geworden sei.

Bei ihren Fans traf diese Einstellung allerdings auf wenig Gegenliebe. Es wurde angeführt, dass sie selbst keine Forschung anstelle. Sie sei schließlich keine Wissenschaftlerin und führe auch keine eigenen Studien durch. Somit suche sie lediglich nach Veröffentlichungen, die ihre bereits geformte Meinung bekräftigen würden.

Nicki Minaj fühlt sich missverstanden

Nachdem sich die halbe Social-Media-Welt auf Nicki Minajs Äußerungen gegenüber der Corona-Impfung stürzte, versuchte sich die Rapperin zu erklären. Dabei führte sie aus, dass auch sie sich wohl impfen lassen werde, weil sie sonst ihren Job nicht ausüben könne.

Auch erklärte sie, dass sie verstehe, dass eine Impfung ohne Komplikationen die Norm sei. Daraufhin sorgte Nicki Minaj für weitere Verwirrung, indem sie eine Twitter-Umfrage darüber durchführte, welchen Impfstoff ihre Follower für den besten halten würden. Diese konnte der Impfstoff von Pfizer/Biontech mit aktuell 65 % der Votes für sich entscheiden. Insgesamt gaben über 300.000 Leute ihre Stimme ab.

In einer danach veröffentlichten knapp einminütigen Sprachaufnahme ist dann Nicki Minajs Sohn zu hören, wie dieser wohl über die Kritik an der eigenen Mutter lache.

Zu guter Letzt kündigte Nicki Minaj an, gegen alle Publikationen rechtlich vorgehen zu wollen, die sie ihrer Meinung nach falsch wiedergegeben hätten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!