Nein, Kodak Black hatte keinen Sex während eines Eishockey Games

Kodak Black ist mal wieder in aller Munde. Viele Menschen vermuten, dass der US-Rapper sich während eines Eishockey-Games der Florida Panthers in der VIP-Loge mit einer unbekannten Frau vergnügt hat. Ein inzwischen allein auf Twitter über vier Millionen Mal angezeigtes Video deutet zunächst auch arg darauf hin.

Kodak Black geht mit vermeintlichem Sex-Video viral

Ob er eine Twerk-Einlage für seinen siebenjährigen Sohn arrangiert oder seiner eigenen Mom auffällig ans Hinterteil langt – Kodak Black (jetzt auf Apple Music streamen) schafft es immer wieder, für kuriose Schlagzeilen zu sorgen. Für das neueste Kapitel seine persönlichen Viral-Saga kann er aber reichlich wenig.

Kodak Black hatte offenbar ein Date bei einem Eishockey-Spiel. Soweit so unspektakulär. Der US-Rapper und die Frau an seiner Seite verzogen sich irgendwann in den VIP-Bereich der Arena. Dort wurden die beiden aus einiger Entfernung von jemandem gespottet – und was dann per Kamera festgehalten wurde, sieht verdächtig nach sexuellen Aktivitäten aus.

"Ich denke, Kodak Black hatte beim Panthers Game etwas besseres zu tun", lautet beispielsweise ein Kommentar auf Twitter. Auch andere User scheinen davon überzeugt zu sein, dass Kodak Black auf dem Video-Material einfach Kodak-Black-Dinge macht.
 

Aus einer anderen Perspektive sieht man jedoch, was wohl stattdessen abging. Kodak Black bekam anscheinend lediglich eine kleine Tanzeinlage spendiert. Alles halb so wild.

Musikalisch läuft es bei Kodak Black in letzter Zeit auch mal wieder. Mit seinem bereits 2021 releasten Track "Super Gremlin" enterte er kürzlich die Top 10 der US-Charts.

Darüber hinaus hält Drake große Stücke auf Kodak. Der Kanadier ließ es sich nicht nehmen, in einem Live-Stream Props zu verteilen. Für ihn sei Kodak "für diese und für die nächste Generation" das große Ding, "wenn wir ehrlich sind".

Genre
Kategorie

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de