Nach Hurricane Harvey: Wie US-Stars für die Opfer zusammenstehen

Der Tropensturm Harvey hat in Houston eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Durch die Naturgewalt kamen viele Menschen ums Leben. Abertausende stehen vor den Trümmern ihrer Existenz.

Die massiven Schäden, die der Hurricane in Texas herbeigeführt hat, animierte viele US-Stars sich für die Opfer einzusetzen. Schauspieler und Comedian Kevin Hart startete eine Spendenaktion, der Rapper und Szenegrößen folgten. Beispielsweise spendeten Diddy, Nicki Minaj, DJ Khaled und T.I. größere Summen.

Just crossed the 1 million dollar mark. This is a example of love & support. Thank you all for your generosity. Let's see if we can get to 1.5mil on day 3.

328.6k Likes, 6,331 Comments - Kevin Hart (@kevinhart4real) on Instagram: "Just crossed the 1 million dollar mark. This is a example of love & support. Thank you all for your..."

I'll donate 25K for Houston. Praying for everyone there. Great work @kevinhart4real

337.9k Likes, 5,220 Comments - Barbie® (@nickiminaj) on Instagram: "I'll donate 25K for Houston. Praying for everyone there. Great work @kevinhart4real"

They say Faith without works is DEAD!!!! We ALL need to WORK on coming together & utilizing our resources collectively to do some meaningful shit to people who need US more than ever!!! @kevinhart4real salute for responding with a challenge that WE ALL NEED TO ANSWER!!!! #Pray4Houston #USorELSE

183.3k Likes, 7,126 Comments - TIP (@troubleman31) on Instagram: "They say Faith without works is DEAD!!!! We ALL need to WORK on coming together & utilizing our..."

HOUSTON TEXAS my prayers are wit you ! I just sent 25k your way to help all the families in need and help the city HOUSTON TEXAS @kevinhart4real I accepted your challenge @kevinhart4real bless up ! GOD IS THE GREATEST!!!

163.7k Likes, 3,659 Comments - DJ KHALED (@djkhaled) on Instagram: "HOUSTON TEXAS my prayers are wit you ! I just sent 25k your way to help all the families in need..."

Drake entschloss sich, ganze 200.000 Dollar für einen anderen Hilfsfonds bereitzustellen.

www.youcaring.com/JJWatt @justinjames99

77.1k Likes, 1,572 Comments - @champagnepapi on Instagram: "www.youcaring.com/JJWatt @justinjames99 "

Einen besonderen Einblick in die Gemütslage der texanischen Bevölkerung bietet Baby Bash (Suga Suga), der die Lage vor Ort beschreibt und zur Anteilnahme aufruft. Dabei gehe es gar nicht um hohe Spendensummen, sondern um das soziale Engagement an sich.

Paul Wall, Baby Bash Describe Chaos in Houston After Hurricane Harvey | TMZ

Baby Bash and Paul Wall say Houston has fallen victim to chaos and destruction in the wake of Hurricane Harvey ... but they're leading by example on how folks can help. SUBSCRIBE: http://po.st/TMZSubscribe About TMZ: TMZ has consistently been credited for breaking the biggest stories dominating the entertainment news landscape and changed the way the public gets their news.

Den Punkt in Sachen ungewöhnlicher Support holt sich Lil B. Der BasedGod spendet kein Geld, Kleidung oder Nahrungsmittel. Er bietet künstlerische Dienste an. Jeder Rapper aus Houston kann im September einen Gratis-Verse von ihm bekommen.

Lil B THE BASEDGOD on Twitter

If you were affected by the flood in Huston and you make music. Lil B is giving free verses to all artist from Huston Texas for sept - Lil B

Soforthilfe sieht sicherlich anders aus. Die Zahl der Menschen, die an Musik arbeiten, wenn ihre Häuser unbewohnbar sind und sie keinen Platz zum Schlafen haben, ist wohl überschaubar.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ein rapper wie trae tha truth, welcher wirklich an erster Front mithilft etc. wird gar nicht genannt. Kennt ihr bestimmt nicht. Habt Ja auch keinen Plan von houston rap. Anfänger

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Gucci reagiert auf Rassismus-Skandal

Gucci reagiert auf Rassismus-Skandal

Von Moritz Braun am 01.08.2019 - 15:35

Nachdem Gucci im Februar diesen Jahres einen handfesten Rassismus-Skandal auslöste, hat das Unternehmen reagiert und mit Renée E. Tirado eine Beauftragte für Diversität, Gleichheit und Inklusion eingestellt.

Pullover von Gucci erinnert an Blackfacing

Auslöser für den Skandal war der Balaclava-Rollkragenpullover, den Gucci im Black History Month vorgestellt hat:

Rashida Renée on Twitter

Balaclava knit top by Gucci. Happy Black History Month y'all.

Wegen des Kleidungsstücks musste sich Gucci den Vorwurf gefallen lassen, Blackfacing auf die leichte Schulter zu nehmen. Die absolut verachtenswerte Praxis des Blackfacings geht zurück bis ins 18. Jahrhundert und ist auch heutzutage leider noch immer nicht verschwunden.

Blackfacing ist Rassismus pur

Die Praxis beschreibt die Darstellung schwarzer Menschen durch dunkel geschminkte weiße Menschen. Dabei wurden und werden Stereotype und Vorurteile verstärkt. Blackfacing diente der Unterhaltung eines ausschließlich weißen Publikums. Menschen mit dunkler Hautfarbe wurden als Sklaven oder Servicepersonal inszeniert. In den Darstellungen waren sie meist naiv oder tollpatschig in der Welt unterwegs und nicht gebildet. Blackfacing ist Rassismus pur und aufs Schärfste zu verurteilen.

Boykott von Gucci und Reaktion des Modelabels

Nach der Veröffentlichung des Balaclava-Pullovers riefen viele bekannte Rapper zum Boykott von Gucci auf. 50 Cent, T.I., Soulja Boy, Young Thug, Waka Flocka Flame und viele andere veröffentlichten Statements auf Instagram.

@gucci

124.9k Likes, 5,776 Comments - Soulja Boy (Drako) SODMG (@souljaboy) on Instagram: "@gucci"

I gotta get rid of all the Gucci I have at home. I'm not supporting their brand anymore. #bransoncognac #lecheminduroi #bellator

Gefällt 560.5 Tsd. Mal, 33.4 Tsd. Kommentare - 50 Cent (@50cent) auf Instagram: „I gotta get rid of all the Gucci I have at home. I'm not supporting their brand anymore...."

Gucci entschuldigte sich indessen und nahm den Pullover direkt wieder vom Markt

„Für uns ist Vielfalt ein grundlegender Wert, der uneingeschränkt gewahrt und respektiert werden muss und bei allen Entscheidungen, die wir treffen, oberste Priorität hat. Wir sind fest entschlossen, die Vielfalt in unserer Organisation zu erhöhen und aus diesem Vorfall eine Lektion für das Gucci-Team und darüber hinaus zu machen.“

Renée E. Tirado als Global Head of Diversity, Equity & Inclusion eingestellt

Die Juristin und Top-Managerin war vor ihrem Engagement bei Gucci unter anderem für die Major League Baseball tätig. Als Chief Diversity & Inclusion Officer war es ihre Aufgabe, für kulturelle Vielfalt und Gleichstellung der Menschen auf und neben dem Baseballfeld zu sorgen. Wenn sie ihre neue Rolle bei Gucci entsprechend ausfüllt, bleibt der Welt so etwas bescheuertes wie der unsägliche Balaclava-Pullover hoffentlich erspart.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)